Research-Studie


Original-Research: S&O Beteiligungen AG, zukünftig Enapter AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu S&O Beteiligungen AG, zukünftig Enapter AG

Unternehmen: S&O Beteiligungen AG, zukünftig Enapter AG
ISIN: DE000A255G02

Anlass der Studie: Aufnahme der Coverage
Empfehlung: Buy
seit: 21.09.2020
Kursziel: 8,90 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal

First Berlin Equity Research hat am 21.09.2020 die Coverage von Enapter AG
(firmiert gegenwärtig noch unter S&O Beteiligungen AG, ISIN: DE000A255G02/
Bloomberg: BUF1 GR) aufgenommen. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal stuft
die Aktie mit einem BUY-Rating ein, bei einem Kursziel von EUR 8,90.

Zusammenfassung:
Die Enapter AG (firmiert derzeit noch unter S&O Beteiligungen AG) ist
Technologieführerin in der innovativen Anion Exchange Membrane (AEM)
-Elektrolyse, mit der grüner Wasserstoff hergestellt werden kann. Die
Technologie ermöglicht den Bau effizienter und kostengünstiger
standardisierter Elektrolyseure und Stacks, die nach dem Prinzip der
Modularität zu größeren Einheiten hochskaliert werden können. Eine
hochmoderne Energy Management System-Software sorgt für einfache Bedienung,
Steuerung & Überwachung und hohe Kompatibilität. Patente und starke eigene
Forschungs- und Entwicklungskapazitäten geben Enapter einen nachhaltig
verteidigbaren Wettbewerbsvorteil. Das Unternehmen imitiert die Entwicklung
in der Computerindustrie (vom teuren großen Mainframe zum billigen kleinen
PC) und der Solarindustrie (Solarmodule als konkurrenzlos günstiges
Commodity) und plant den Aufbau einer Massenproduktion, die die
Produktionskosten durch Skalierung, Standardisierung und Automatisierung
drastisch senken wird. Dafür benötigt Enapter ca. €100 Mio., die durch
zusätzliches Eigenkapital und Investitionszuschüsse beschafft werden
sollen. Ziel ist die preiswerte Produktion von grünem Wasserstoff bereits
im kleinen Maßstab. Für das Jahr 2021 plant Enapter einen Umsatz von €9,3
Mio. und für 2022 von €34,8 Mio. Wir sehen den fairen Post-Money-Wert bei
€8,90 Mio. pro Aktie. Unsere Empfehlung lautet Kaufen.


First Berlin Equity Research on 21/09/2020 initiated coverage on Enapter AG
(currently still named S&O Beteiligungen AG, ISIN: DE000A255G02/ Bloomberg:
BUF1 GR). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal placed a BUY rating on the
stock, with a EUR 8.90 price target.

Abstract:
Enapter AG (currently still named S&O Beteiligungen AG) is a technology
leader in innovative Anion Exchange Membrane (AEM) electrolysis, which can
be used to produce green hydrogen. The technology enables the construction
of efficient and cost-effective standardised electrolysers and stacks which
can be scaled up to larger units according to the principle of modularity.
State-of-the-art energy management system software ensures easy operation,
control & monitoring and high compatibility. Patents and strong in-house
research and development resources give Enapter a sustainably defendable
competitive advantage. The company is imitating the development of the
computer industry (from the expensive large mainframe to the cheap small
PC) and the solar industry (solar modules as an unrivalled low-cost
commodity) and is planning to set up mass production that will drastically
reduce production costs through scaling, standardisation and automation.
Enapter needs around €100m for this, which is to be raised through
additional equity and investment grants. The aim is the inexpensive
production of green hydrogen on a small scale. For the year 2021 Enapter
plans turnover of €9.3m and €34.8m in 2022. We see post-money fair value at
€8.90 per share. Our rating is Buy.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des
Haftungsausschlusses siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die
vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/21645.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Linde Signs Second Long-Term Agreement to Supply Samsung in Pyeongtaek, South Korea

28. Oktober 2020, 12:00

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

28. Oktober 2020