Research-Studie


Original-Research: TubeSolar AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu TubeSolar AG

Unternehmen: TubeSolar AG
ISIN: DE000A2PXQD4

Anlass der Studie: Aufnahme der Coverage
Empfehlung: Buy
seit: 29.10.2020
Kursziel: 9,40 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal

First Berlin Equity Research hat am 29.10.2020 die Coverage der TubeSolar
AG (ISIN DE000A2PXQD4) aufgenommen. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal
stuft die Aktie mit einem BUY-Rating ein, bei einem Kursziel von EUR 9,40.

Zusammenfassung:
TubeSolar hat ein innovatives gitterartiges Röhren-Photovoltaik-Modul
entwickelt, das sich aufgrund seiner besonderen Produkteigenschaften sehr
gut für den noch jungen und schnell wachsenden Agro-Photovoltaik-Markt
eignet. Die Agro-PV ermöglicht landwirtschaftliche Nutzung und gleichzeitig
Stromproduktion. Dies steigert die Flächennutzungseffizienz um bis zu 70%
und bringt landwirtschaftlichen Betrieben ein doppeltes Einkommen aus
Agrar- und Stromertrag. Die Agro-PV bietet damit aufgrund der wegfallenden
Flächenkonkurrenz ein nahezu unerschöpfliches Flächen- und
Expansionspotenzial für die Erzeugung von Solarstrom. Im Vergleich zu
klassischen Flachmodulen liegen die Vorteile der durch ein Patent
geschützten TubeSolar Module in ihrer Regen- und Lichtdurchlässigkeit, der
gleichmäßigen Teilverschattung und dem Starkregen- und Hagelschutz. Die
Teilverschattung schützt die Pflanzen insbesondere in sonnenreichen
Trockenregionen vor zu starkem Sonnenlicht und Austrocknung. Das relativ
geringe Modulgewicht und die geringe Windlast ermöglichen die Aufständerung
mit einer kostengünstigen Stahlseilkonstruktion, die Flächen von bis zu 50
ha überspannen soll. Ende Oktober beginnt der Zertifizierungsprozess für
das TubeSolar Modul beim TÜV Rheinland. Dieser Prozess dürfte in Q2/21
abgeschlossen werden. Bisher hat TubeSolar eine kleine semi-automatische
Pilotproduktion aufgebaut. Für 2021 ist die Errichtung einer
hochautomatisierten 20 MW Massenproduktion (CAPEX: €20 Mio.) geplant, die
bis Ende 2024 in mehreren Schritten auf 250 MW ausgebaut werden soll. Der
Freistaat Bayern unterstützt den Aufbau mit einem 40%igen
Investitionszuschuss in Höhe von bis zu €10,8 Mio. Die übrigen Mittel zur
Finanzierung der 20 MW-Produktionslinie sollen über eine Kapitalerhöhung
und Bankkredite beschafft werden. Wir gehen ab 2022 von einem starken und
profitablen Umsatzwachstum aus. Unsere Post-Money-Bewertung des
Unternehmens auf der Basis eines DCF-Modells liegt bei €9,40 pro Aktie.
Unsere Empfehlung lautet Kaufen.


First Berlin Equity Research on 29/10/2020 initiated coverage on TubeSolar
AG (ISIN: DE000A2PXQD4). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal placed a BUY
rating on the stock, with a EUR 9.40 price target.

Abstract:
TubeSolar has developed an innovative latticed tube photovoltaic module,
which, due to its special properties, is very well suited for the still
young and rapidly growing agro-photovoltaic market. Agro-PV enables
simultaneous agricultural and electricity production from the same piece of
land. This increases land use efficiency by up to 70% and allows farms to
generate income from both agricultural and electricity yields. Agro-PV
offers an almost inexhaustible area and expansion potential for the
generation of solar power due to the elimination of competition for space.
Compared to classic flat modules, the advantages of the patented TubeSolar
modules are their rain and light permeability, the resulting partial
shading, and protection against heavy rain and hail. Partial shading
protects the plants from excessive sunlight and dehydration, especially in
sunny, dry regions. The relatively low module weight and the low wind load
enable construction with cost-effective steel cable which should span areas
of up to 50 ha. Certification of the TubeSolar modules is due to start at
TÜV Rheinland by the end of October. This process should be completed in
Q2/21. So far TubeSolar has set up a small semi-automatic pilot production.
The construction of a highly automated 20 MW mass production facility
(CAPEX: €20m) is planned for 2021 and is to be expanded in several steps to
250 MW by the end of 2024. The Free State of Bavaria is supporting the
development with a 40% investment grant of up to €10.8m. The remaining
funds to finance the 20 MW production line are to be raised through a
capital increase and bank loans. We expect strong and profitable sales
growth from 2022. Based on a DCF model our post-money valuation of the
company is € 9.40 per share. Our recommendation is Buy.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des
Haftungsausschlusses siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die
vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/21777.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Als Dank für außergewöhnliche Leistung: Vonovia zahlt Belegschaft Corona-Prämie (News mit Zusatzmaterial)

24. November 2020, 15:17

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

25. November 2020