Research-Studie


Original-Research: The NAGA Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu The NAGA Group AG

Unternehmen: The NAGA Group AG
ISIN: DE000A161NR7

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 3,75 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

NAGA Trader erreicht beim Umsatz und Ergebnis neue Rekordwerte, gestiegene
Kundenanzahl liefert Basis für weiteres Wachstum

Die ersten Monate des laufenden Geschäftsjahres zeigen, dass die von der
The NAGA Group AG (NAGA) in 2019 eingeleiteten Maßnahmen Früchte tragen. Im
Rahmen der eingeleiteten Restrukturierung wurden dabei nicht nur die
Kostenstrukturen nachhaltig gesenkt, NAGA hat zudem das Kerngeschäft Online
Brokerage mit dem Produkt Naga Trader stärker in den Fokus gerückt. Dies
hatte auch eine stärkere Konzentration der Entwicklungs- und
Vermarktungsaktivitäten zur Folge, was bereits Ende des Geschäftsjahres
2019 zu einer positiven Tendenz bei den wichtigsten Kennzahlen geführt
hatte.

Während noch im Geschäftsjahr 2019 mit 6,22 Mio. EUR vergleichsweise
niedrige Umsatzerlöse sowie mit einem EBITDA in Höhe von -9,17 Mio. EUR
ein negatives Ergebnisniveau ausgewiesen wurde, profitiert die NAGA von
einer mittlerweile deutlichen Verbesserung der Geschäftsentwicklung. Vor
dem Hintergrund der umgesetzten Maßnahmen sowie unter Berücksichtigung der
hohen Kapitalmarktvolatilitäten im Umfeld der Covid-19-Pandemie, hat NAGA
in den ersten Monaten 2020 hohe Wachstumsraten erreicht. Im ersten Halbjahr
2020 wurden dabei Umsatzerlöse in Höhe von rund 12,1 Mio. EUR (VJ: 1,7 Mio.
EUR) erreicht, bei einer EBITDA-Marge von rund 30,5 %, was einem EBITDA von
rund 3,7 Mio. EUR (VJ: -4,6 Mio. EUR) entspricht. Die Basis dieser
Entwicklung stellt die Neukundenanzahl von über 46.000 Nutzer (VJ: 18.500)
sowie das signifikant ausgeweitete Handelsvolumen auf rund 50 Mrd. EUR (VJ:
16,5 Mrd. EUR) dar. Die erfolgreiche Entwicklung hat sich auch im Monat
Juli fortgesetzt, wo ein Umsatz von rund 2,2 Mio. EUR bei einem
Handelsvolumen von fast 10 Mrd. EUR erreicht wurde.

Darüber hinaus hat die Gesellschaft trotz der aktuellen pandemiebedingten
Schwierigkeiten den internationalen Expansionskurs fortgesetzt. Nachdem der
Einstieg in den chinesischen Markt erfolgt ist, wird derzeit insbesondere
eine Ausweitung der Geschäftsaktivitäten auf Australien und Südamerika
angestrebt. Gemäß Angaben des NAGA-Managements sollen die hierfür
erforderlichen Lizenzen in Kürze vorliegen, so dass ab dem kommenden
Geschäftsjahr zusätzliche Umsatz- und Ergebnisbeiträge generiert werden
sollen.

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet das NAGA-Management eine Fortsetzung des
eingeschlagenen Wachstumstrends bei allen wichtigen Kennzahlen wie etwa
Neuanmeldungen, Einzahlungen, Transaktionen sowie Handelsvolumen. Auf
dieser Basis wurden für das laufende Geschäftsjahr erstmals konkrete
Prognosen kommuniziert. Es wird dabei mit einem Umsatz in einer Bandbreite
zwischen 22 und 24 Mio. EUR und mit einem EBITDA zwischen 5,5 und 6 Mio.
EUR gerechnet. Das erwartete Umsatzwachstum geht dabei mit einem Anstieg
der Marketinginvestitionen einher. Für die Finanzierung hat NAGA im
laufenden Geschäftsjahr eine Kapitalerhöhung in Höhe von brutto 5 Mio. EUR
durchgeführt.

Analog zur Unternehmensprognose erwarten wir für das laufende Geschäftsjahr
Umsatzerlöse in Höhe von 23,75 Mio. EUR und ein EBITDA in Höhe von 5,85
Mio. EUR. Für die kommenden Geschäftsjahre rechnen wir mit einer
Forstsetzung der hohen Wachstumsdynamik und rechnen jeweils mit einem
dynamischen Umsatzwachstum. Skaleneffekte sollten eine EBITDA-Marge von
etwa 30 % ermöglichen. Auch wenn die Gesellschaft von der hohen
Transaktionsaktivität an den Märkten profitiert hat, sehen wir die
gestiegene Kundenbasis als Grundlage für das weitere Wachstum.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir ein Kursziel in Höhe von
3,75 EUR je Aktie ermittelt. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs vergeben
wir das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/21547.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstrasse 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 04.09.20 (16:07 Uhr)
Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 07.09.20 (10:00 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal 2021, Ausblick für das Gesamtjahr angehoben

13. April 2021, 22:39

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

14. April 2021