Research-Studie


Original-Research: JDC Group AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu JDC Group AG

Unternehmen: JDC Group AG
ISIN: DE000A0B9N37

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 24.09.2018
Kursziel: 9,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Benjamin Marenbach

Starkes Jahresendgeschäft zu erwarten

Wir haben vergangene Woche einen Conference Call mit dem CFO der JDC Group
durchgeführt, um die jüngsten Entwicklungen und die Potenziale aus der
Kapitalerhöhung zu erörtern.

Dabei hat der Vorstand nochmals bekräftigt, dass sich die auf den heißen
Sommer zurückzuführende und leicht hinter unseren Erwartungen gebliebene
Umsatzentwicklung in H1 2018 in der zweiten Jahreshälfte aufhellen dürfte.
Zum Umsatzanstieg i.H.v. 7% auf 22,0 Mio. Euro in Q2 trugen JDCs Segmente
zuletzt in unterschiedlichem Maße bei. Zwar zeigten sich im 10%igen
Wachstum des Segments Advisortech inzwischen erste Erfolge aus dem
Lufthansa-Mandat, leichten Gegenwind verspürte JDC jedoch im Segment
Advisory, das mit -2% in Q2 sogar einen leichten Umsatzrückgang aufwies.
Damit blieb die Erlösdynamik in H1 (+10%) noch deutlich hinter den
Markterwartungen für das Gesamtjahr. Der Konsens rechnet bislang für 2018
mit einem Umsatzplus von 21%.

In Bezug auf die nach H1 auf den ersten Blick etwas zu hoch wirkenden
Jahresziele JDCs, die einen Umsatz von 100 Mio. Euro und ein EBITDA von 6
Mio. Euro vorsehen, hat der Vorstand für das zweite Halbjahr allerdings
eine Verdopplung des Ergebnisbeitrages aus dem Lufthansa-Mandat in Aussicht
gestellt. Auf Kostenebene seien hingegen keine Erhöhungen zu erwarten,
sodass in Q3 schließlich auch das Skalierungspotenzial der Plattform
sichtbar werden sollte. Zudem wurde auf fortgeschrittene Gespräche zur
Plattform-Anbindung weiterer Outsourcing-Mandate in 2018 verwiesen,
darunter z.B. auch mit einer namhaften Bank.

Darüber hinaus bekräftige der Vorstand, dass die Ende August durchgeführte
10%ige Kapitalerhöhung die Grundlage für weiteres Wachstum bildet. Die
Kapitalmaßnahme erfolgte unter Ausschluss des Bezugsrechts und führte zu
einem Anstieg der Aktienzahl um 1,2 Mio. auf 13,1 Mio. Aktien. Der
Bezugspreis lag mit 8,70 Euro um rund 7% unter dem Vortagesschlusskurs von
9,32 Euro und die eingesammelten Mittel von insgesamt 10,4 Mio. Euro sollen
z.B. für den Ankauf von weiteren Versicherungsbeständen genutzt werden.

Bei unseren bisherigen Prognosen für 2018, die einen Umsatz von 102,2 Mio.
Euro und ein EBITDA von 6,8 Mio. Euro vorsahen, hatten wir uns bislang noch
leicht oberhalb der Guidance positioniert. Nach den jüngsten Zahlen passen
wir diese nun an die Unternehmensplanung an. Gleichzeitig haben wir unsere
Umsatzprognosen für die Folgejahre in Anbetracht erwarteter neuer Mandate
aber erhöht.

Fazit: Für die künftige Entwicklung sind die in Aussicht gestellten neuen
Outsourcing- Mandate entscheidend, um unter Beweis zu stellen, dass das
Lufthansa-Mandat kein Einzelfall war. Zudem sollten sich die
Skalierungspotenziale der Plattform und das avisierte starke
Jahresendgeschäft in H2 bemerkbar machen. Nach Anpassung unserer Prognosen
und Einarbeitung der Kapitalerhöhung ergibt sich ein unverändertes Kursziel
von 9,50 Euro. Das Rating ,,Kaufen“ wird damit bestätigt.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16983.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Verkaufen

27. November 2020