Conzzeta AG

  • WKN: A117LR
  • ISIN: CH0244017502
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 09.06.2020 | 06:45

Conzzeta: Auswirkungen des Coronavirus - Business Update und Ausblick für 2020

Conzzeta / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Prognose

09.06.2020 / 06:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Business Update
Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie

Zürich, 9. Juni 2020 - Übereinstimmend mit unserer am 17. April 2020 publizierten Zwischenkommunikation für das erste Quartal 2020 haben sich die Marktbedingungen im zweiten Quartal weiter verschlechtert, trotz einer gewissen Erholung in China. Conzzeta setzt die Bemühungen fort, die nachteiligen Effekte der Coronavirus-Pandemie im Rahmen der Möglichkeiten zu mindern. Im herausfordernden operativen Umfeld schreitet die Umsetzung der angekündigten strategischen Transformation der Gruppe weitgehend wie geplant voran.

Die von Conzzeta mit den drei Geschäftsbereichen unter dem Titel 'Cash, Cost, Complexity' eingeleiteten Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie umfassen ein Kosteneinsparungsprogramm mit einem Nettobeitrag an das Betriebsergebnis (EBIT) bis Ende 2020 von CHF 40 Mio. Dank der umfangreichen liquiden Mittel und der hohen Eigenkapitalquote kann Conzzeta wichtige Initiativen gleichwohl konsistent und mit einer strategischen Perspektive umsetzen.

Es wird erwartet, dass sich das Geschäft im zweiten Halbjahr Schritt für Schritt vom tiefen Niveau in den ersten beiden Quartalen erholen wird. Diese werden sich nachteilig auch auf das Betriebsergebnis im ersten Halbjahr auswirken. Der bereits kommunizierte Veräusserungsgewinn aus dem Verkauf von Schmid Rhyner per Ende Februar 2020 in der Grössenordnung von CHF 45 Mio. wird den signifikanten Rückgang des operativen Ergebnisses im ersten Halbjahr nur teilweise kompensieren.

Im aktuellen Umfeld mit noch immer beschränkter Visibilität erwartet Conzzeta für das Geschäftsjahr 2020 einen Betriebsgewinn (inklusive Veräusserungsgewinn) in mittlerer zweistelliger Millionenhöhe bei einem im Vergleich zum Vorjahr deutlich tieferen Nettoumsatz. Darin spiegeln sich der derzeit geringere Auftragseingang im Geschäftsbereich Sheet Metal Processing, tiefere Umsätze in allen Geschäftsbereichen sowie Lockdown-bedingte Abschreibungen auf Überbeständen an Waren im Geschäftsbereich Outdoor.

Bei der Umsetzung der am 9. Dezember 2019 angekündigten strategischen Transformation und Fokussierung auf den Geschäftsbereich Sheet Metal Processing hat Conzzeta weitere Fortschritte erzielt. Die Vorbereitungen für den Verkauf der beiden anderen Geschäftsbereiche, unter dem Vorbehalt der Marktverfassung, sind abgeschlossen, und Conzzeta befindet sich in Kontakt mit möglichen Käufern. Fortschritte wurden auch bei der Entwicklung der Strategie für den Geschäftsbereich Sheet Metal Processing erzielt, die wie geplant im vierten Quartal 2020 an einem Strategietag vorgestellt wird.

Für Rückfragen
Michael Stäheli, Head Investor Relations & Corporate Communications;
Telefon +41 44 468 24 49; media@conzzeta.com

Über Conzzeta
Conzzeta ist eine diversifizierte Schweizer Unternehmensgruppe. Sie steht für Innovation, Marktorientierung und eine unternehmerische Grundhaltung. Rund 5'000 Mitarbeitende sind an weltweit mehr als 60 Standorten in den Bereichen Blechbearbeitung, Schaumstoffe und Outdoor tätig. Conzzeta hat im Dezember 2019 die strategische Fokussierung auf die Blechbearbeitung angekündigt und den Verkauf aller anderen Aktivitäten. Conzzeta AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SIX:CON).



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Als Dank für außergewöhnliche Leistung: Vonovia zahlt Belegschaft Corona-Prämie (News mit Zusatzmaterial)

24. November 2020, 15:17

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

25. November 2020