Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH

  • WKN: A13SAD
  • ISIN: DE000A13SAD4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.02.2020 | 09:50

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH beschließt Aufstockung der 6,5% Schuldverschreibungen 2019/2025 um bis zu 6,8 Mio. Euro auf bis zu 15 Mio. Euro

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH / Schlagwort(e): Anleihe
Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH beschließt Aufstockung der 6,5% Schuldverschreibungen 2019/2025 um bis zu 6,8 Mio. Euro auf bis zu 15 Mio. Euro

26.02.2020 / 09:50 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH beschließt Aufstockung der 6,5% Schuldverschreibungen 2019/2025 um bis zu 6,8 Mio. Euro auf bis zu 15 Mio. Euro

Leipzig, 26. Februar 2020 - Die Geschäftsführung der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH hat heute beschlossen, die 6,5% Schuldverschreibungen 2019/2025 (ISIN: DE000A255DF3) um bis zu ca. 6,8 Mio. Euro auf bis zu 15 Mio. Euro aufzustocken. Die neuen Schuldverschreibungen sollen ab heute prospektfrei im Rahmen einer Privatplatzierung ausschließlich bei institutionellen Investoren in Deutschland und Europa zum Nennbetrag zuzüglich Stückzinsen platziert werden. Die zufließenden Mittel sind vor allem für die Finanzierung weiterer Investitionen im Segment Hybrid- und Elektroantriebe sowie auch zur Stärkung des Working Capital vorgesehen.

Wichtiger Hinweis:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren. Die Wertpapiere, die Gegenstand dieser Veröffentlichung sind, werden durch die Emittentin ausschließlich im Rahmen einer Privatplatzierung in der Bundesrepublik Deutschland und im europäischen Ausland angeboten.

Diese Veröffentlichung ist darüber hinaus nicht zur Verbreitung, Übermittlung oder Veröffentlichung, direkt oder indirekt, insgesamt oder in Teilen, in die bzw. in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan sowie in Ländern bestimmt, in denen die Verbreitung dieser Veröffentlichung rechtswidrig ist.

Insbesondere wurden die Wertpapiere nicht und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") registriert und dürfen nicht ohne Registrierung gemäß dem Securities Act oder Vorliegen einer anwendbaren Ausnahmeregelung von den Registrierungspflichten in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden.

Kontakt:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
Tel.: +49 (0)89 8896906 25
E-Mail: nzwl@better-orange.de


26.02.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

TK Elevator GmbH

Release of Annual Report 2019/2020 and Trading Update/Flash Reporting Q1 2020/2021

26. Februar 2021

Aktuelle Research-Studie

va-Q-tec AG

Original-Research: va-Q-tec AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021