PREOS Real Estate AG

  • WKN: A2LQ85
  • ISIN: DE000A2LQ850
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.08.2020 | 10:18

PREOS Real Estate AG: PREOS Real Estate AG plant Dividende für 2020 und definiert langfristige Dividendenpolitik - Assetbestand soll bis Ende 2020 auf rd. 2 Mrd. Euro wachsen

PREOS Real Estate AG / Schlagwort(e): Dividende/Sonstiges
PREOS Real Estate AG: PREOS Real Estate AG plant Dividende für 2020 und definiert langfristige Dividendenpolitik - Assetbestand soll bis Ende 2020 auf rd. 2 Mrd. Euro wachsen

07.08.2020 / 10:18 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

PREOS Real Estate AG plant Dividende für 2020 und definiert langfristige Dividendenpolitik - Assetbestand soll bis Ende 2020 auf rd. 2 Mrd. Euro wachsen

- Erstmalige Dividendenzahlung für Geschäftsjahr 2020 von PREOS geplant

- Langfristig jährliche Dividendenrendite von 5 Prozent angestrebt

- Assetbestand soll 2020 auf 2 Mrd. Euro und bis 2024 auf 8 Mrd. Euro steigen

- Muttergesellschaft publity strebt für 2023 Absinken der Beteiligung auf 25,01 Prozent an

Leipzig, 07.08.2020 - Vorstand und Aufsichtsrat der PREOS Real Estate AG ("PREOS", ISIN DE000A2LQ850, m:access) haben eine langfristige Dividendenpolitik für das Unternehmen beschlossen. Demnach soll der nächsten ordentlichen Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende erstmals für das laufende Geschäftsjahr 2020 vorgeschlagen werden. Die Gesamtausschüttungssumme soll sich auf bis zu 100 Mio. Euro belaufen. Je Aktie wird eine Dividende in Höhe von 5 Prozent des gewichteten durchschnittlichen PREOS Aktienkurses in den drei Monaten vor der Hauptversammlung angestrebt. Diese Dividendenzahlung soll den Auftakt für kontinuierliche Ausschüttungen an die Aktionäre bilden. Dabei bildet jeweils eine Dividendenrendite von 5 Prozent des Aktienkurses die Zielgröße. Die Aufnahme der Dividendenzahlungen geht einher mit einem dynamischen Wachstumskurs von PREOS. Der Assetbestand des Unternehmens von derzeit rd. 1,5 Mrd. Euro soll bis Jahresende 2020 auf rd. 2 Mrd. Euro ausgebaut werden. Für Büroobjekte im Volumen von 0,5 Mrd. Euro befindet sich PREOS aktuell in der exklusiven Ankaufsprüfung. Bis Ende 2024 soll das Portfolio mit Fokus auf großvolumige Büroimmobilien in Top-Lagen von Metropolen wie Frankfurt, London und Paris auf 8 Mrd. Euro ausgebaut werden. Das Wachstum will PREOS auch künftig unter Einbindung strategischer Investoren, auch durch Kapitalmarktinstrumente, finanzieren. Im Zusammenhang mit einer damit einhergehenden notwendigen Verbreiterung der Aktionärsbasis wurde PREOS von der Muttergesellschaft publity AG, die aktuell rd. 86 Prozent an PREOS hält, darüber informiert, dass diese für das Jahr 2023 eine Zielgröße für ihre Beteiligung an PREOS von 25,01 Prozent hat.


 


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

ERLÄUTERUNGSTEIL
Frederik Mehlitz, CEO der PREOS Real Estate AG sagt: 'PREOS soll zu einem renditestarken Dividendenwert werden. Wir wollen unseren Aktionären 5 Prozent Dividendenrendite pro Jahr bieten. Damit wollen wir sie über die Kursentwicklung unserer Aktie hinaus durch regelmäßige Ausschüttungen am Erfolg unseres Unternehmens beteiligen. Ich bin davon überzeugt, dass diese Form des passiven Einkommens aus Aktienbesitz den Wünschen sehr vieler Anleger entspricht. Unser hochprofitables und schnell wachsendes Geschäft ermöglicht es uns, diesem Anlegerwunsch nachzukommen. Die geplante Erhöhung des Streubesitzes in den kommenden drei Jahren wird auch dazu beitragen, dass die PREOS Aktie für Investoren noch attraktiver wird.'

Investor & Public Relations

edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Telefon +49(0) 69/905505-52
E-Mail: preos@edicto.de


07.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Fortsetzung des Wachstumskurses erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete die UniDevice AG ein deutliches Umsatz- (+5,9 %) und überproportionales EBIT-Wachstum (+38,6 %). Der Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt auf hochpreisige Smartphones erwartet für das Gesamtjahr die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses und weiterhin eine spürbare Verbesserung des Rentabilitätsniveaus. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 3,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Delivery Hero verstärkt seine globale Präsenz und erwirbt Glovos Geschäft in Lateinamerika

16. September 2020, 17:45

Aktuelle Research-Studie

Coreo AG

Original-Research: Coreo AG (von GBC AG): Kaufen

18. September 2020