CENIT AG

  • WKN: 540710
  • ISIN: DE0005407100
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.08.2020 | 07:56

CENIT im ersten Halbjahr 2020 mit einem Umsatzrückgang von knapp 12% im Vergleich zum Vorjahr

DGAP-News: CENIT AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
04.08.2020 / 07:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Stuttgart, 4. August 2020 - Der CENIT Konzern erwirtschaftet nach sechs Monaten Umsatzerlöse in Höhe von 74.689 TEUR (Vj. 84.495 TEUR/-11,6%). Die Umsatzerlöse im Bereich CENIT Beratung und Services sind um -15,9% auf 20.378 TEUR zurückgegangen (Vj. 24.229 TEUR). Die Umsätze mit Fremdsoftware sind um -11,2% auf 46.701 TEUR gesunken (Vj. 52.601 TEUR). Auch der Umsatz mit CENIT-eigener Software sank von 7.604 TEUR auf 7.323 TEUR (-3,7%).

Der Rohertrag (Betriebsleistung abzüglich Materialaufwand) betrug 36.878 TEUR (Vj. 42.079 TEUR) und ist damit um -12,4% zurückgegangen. Die CENIT erreicht ein EBITDA in Höhe von 3.808 TEUR (Vj. 4.984 TEUR/-23,6%) und ein EBIT von 781 TEUR (Vj. 2.061 TEUR/-62,1%). Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,04 EUR (Vj. 0,16 EUR).

Auftragsentwicklung

Der Auftragseingang im Konzern lag am 30. Juni 2020 bei 80.087 TEUR (Vj. 87.853 TEUR). Der Auftragsbestand belief sich auf 52.620 TEUR (Vj. 56.748 TEUR).

Vermögens- und Finanzlage

Zum Bilanzstichtag beträgt das Eigenkapital 40.873 TEUR (31.12.2019: 40.940 TEUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 45,3% (31.12.2019: 45,8%). Der Bestand an Bankguthaben und liquiden Mitteln beträgt zum Bilanzstichtag 25.304 TEUR (31.12.2019: 18.461 TEUR). Der operative Cashflow erreichte 9.414 TEUR (Vj. 12.636 TEUR).

Mitarbeiter

Am 30. Juni 2020 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 717 (Vj. 751). Der Personalaufwand beläuft sich im Berichtszeitraum auf 28.650 TEUR im CENIT Konzern (Vj. 31.060 TEUR).

Ausblick

Das weltweite wirtschaftliche Umfeld ist aufgrund der Corona Virus Pandemie weiter von großer Unsicherheit geprägt, speziell in unseren Hauptbranchen Automobil, Aerospace und Maschinenbau. Daher bleibt es schwierig, die nachteiligen Auswirkungen abzuschätzen. Aus diesem Grund sehen wir weiterhin davon ab, verlässliche Umsatz- und Ertragsprognosen für das Geschäftsjahr 2020 abzugeben.

Den kompletten 6 Monatsbericht 2020 finden Sie auf der Homepage der CENIT:
www.cenit.com/quartalsbericht.


Über CENIT:
CENIT ist der Partner für die erfolgreiche digitale Transformation. Kunden verfügen mit CENIT an ihrer Seite über weitreichende Möglichkeiten zur Optimierung ihrer horizontalen und vertikalen Geschäftsprozesse. Innovative Technologien aus den Bereichen Product Lifecycle Management, Digitale Fabrik und Enterprise Information Management schaffen dafür die Basis. Die Kompetenz der CENIT-Berater entsteht aus der Kombination von fachübergreifendem Prozessverständnis und tiefer Fach-Expertise. Der durchgängige Beratungsansatz gibt CENIT Kunden die Sicherheit, dass ihre Lösungen mit dem Verständnis für ihre gesamte Wertschöpfungskette entstehen. Als ganzheitlich aufgestellter Partner seiner Kunden übernimmt CENIT die Verantwortung von der Beratung über die Einführung innovativer IT-Lösungen bis zum wirtschaftlichen Betrieb. Das CENIT-Team stellt sich auf die spezifische Situation des Unternehmens ein und gewährleistet damit die Praxisnähe, die messbare operative Optimierungen erst ermöglicht. Seit 30 Jahren realisiert CENIT damit Wettbewerbsvorteile für namhafte Kunden in Schlüsselindustrien der Wirtschaft. CENIT beschäftigt rund 800 Mitarbeiter, die weltweit Kunden aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Werkzeug- und Formenbau, Finanzdienstleistungen, Handel und Konsumgüter betreuen.

Rückfragen an:
CENIT AG
Investor Relations
Tanja Marinovic
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:+497117825-3320
Fax:+49711782544-4320
E-Mail: aktie@cenit.de

Zusätzliche Erläuterungen:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG.



04.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Fortsetzung des Wachstumskurses erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete die UniDevice AG ein deutliches Umsatz- (+5,9 %) und überproportionales EBIT-Wachstum (+38,6 %). Der Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt auf hochpreisige Smartphones erwartet für das Gesamtjahr die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses und weiterhin eine spürbare Verbesserung des Rentabilitätsniveaus. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 3,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Delivery Hero verstärkt seine globale Präsenz und erwirbt Glovos Geschäft in Lateinamerika

16. September 2020, 17:45

Aktuelle Research-Studie

Coreo AG

Original-Research: Coreo AG (von GBC AG): Kaufen

18. September 2020