Deutsche Rohstoff AG

  • WKN: A0XYG7
  • ISIN: DE000A0XYG76
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.03.2022 | 08:11

Deutsche Rohstoff AG: Erkundung von möglichen Lithium-Vorkommen in Westaustralien und Gründung eines Lithium-Tochterunternehmens

DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges
21.03.2022 / 08:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Deutsche Rohstoff AG: Erkundung von möglichen Lithium-Vorkommen in Westaustralien und Gründung eines Lithium-Tochterunternehmens

Mannheim. Die Deutsche Rohstoff AG hat ein Term Sheet mit dem australischen Unternehmen SensOre (ASX: S3N) abgeschlossen, um gemeinsam Lithium Frühphasen-Explorationsprojekte im Bundestaat Western Australia zu evaluieren. SensOre verfolgt einen neuartigen Explorationsansatz, der Künstliche Intelligenz (KI)-Technologie, Big Data und umfassendes geowissenschaftliches Know-how kombiniert. SensOre will mit seinem Ansatz ein weltweit führendes Mineral-Targeting-Unternehmen werden.

Das verbindliche Term Sheet sieht vor, dass zunächst acht, durch SensOres Technologie identifizierte, Ziele gemeinsam erkundet und gegebenenfalls erworben werden. Die Deutsche Rohstoff AG wird die Akquisitions- und Due-Diligence-Phase mit bis zu 1,0 Mio. AUD finanzieren und einen Anteil von 70% an den Projekten halten, wobei SensOre die restlichen 30% hält. Bei erfolgreicher Akquisition wurde ein anfängliches Explorationsbudget von 4 Mio. AUD (2,6 Mio. EUR) vereinbart, um die Explorationsaktivitäten für alle Ziele zu finanzieren (2,8 Mio. AUD von der Deutsche Rohstoff AG und 1,2 Mio. AUD von SensOre).

Die Deutsche Rohstoff AG hat in den vergangenen Monaten verschiedene mögliche Investitionsgelegenheiten im Bereich Exploration und Verarbeitung von Lithium untersucht. Der Lithium-Markt wird in den kommenden Jahren aufgrund der hohen Nachfrage nach Batterien stark wachsen. Bereits im vergangenen Jahr sind die Preise für Lithiumprodukte massiv gestiegen. Bis 2030 erwarten Marktbeobachter ein erhebliches Angebotsdefizit.

Im vergangenen Jahr hat die Deutsche Rohstoff AG die frühere Jutland Petroleum GmbH in eine AG umgewandelt und in Prime Lithium AG umbenannt. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Mannheim und wird zu 100% von der Deutsche Rohstoff AG gehalten. Die Prime Lithium AG arbeitet an der Entwicklung eines möglichen Markeintritts im Bereich Verarbeitung von Lithium-Vorprodukten aus dem Bergbau. In Europa fehlt derzeit noch die Verarbeitungskapazität für wichtige Vorprodukte der Kathodenproduktion für die Batteriefertigung. Hier sieht die Deutsche Rohstoff AG einen sehr interessanten Anknüpfungspunkt.

Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG sagte: "Die Exploration und Verarbeitung von Lithium kann sich langfristig zu einer sinnvollen Ergänzung unseres Öl- und Gasgeschäftes entwickeln. Aktuell befinden wir uns am Anfang dieser Entwicklung und prüfen verschiedene Investitionsansätze. Die Zusammenarbeit mit SensOre stellt ein erstes Ergebnis dar. Ziel der Partner ist es, wirtschaftlich interessante Lithium-Vorkommen zu finden. Westaustralien ist eine der besten Lokationen weltweit für Lithium Exploration und Abbau. Im Erfolgsfall können wir mit diesem Ansatz schnell einen sehr signifikanten Wert schaffen."

Mannheim, 21. März 2022

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold und Wolfram runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de



21.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Deutsche Post AG: Bekanntgabe gemäß Art. 5 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 i.V.m. Art. 2 Abs. 1 der Del. VO (EU) 2016/1052 der Kommission (in der jeweils gültigen Fassung)

28. Juni 2022, 11:00

Aktueller Webcast

Kinarus Therapeutics Holding AG

Replay KOL Webcast: Christian Pruente on wAMD and KIN001

27. Juni 2022

Aktuelle Research-Studie

EAMD European AeroMarine Drones AG

Original-Research: EAMD European AeroMarine Drones AG (von GBC AG): BUY

29. Juni 2022