Hypoport SE

  • WKN: 549336
  • ISIN: DE0005493365
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.02.2021 | 20:35

Hypoport SE: Hypoport wächst auch im Corona-Jahr 2020 prozentual deutlich zweistellig

DGAP-News: Hypoport SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
26.02.2021 / 20:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung


Hypoport SE: Hypoport wächst auch im Corona-Jahr 2020 prozentual deutlich zweistellig


Berlin, 26. Februar 2021: Die Hypoport SE ist, nach den heute in der Vorstandssitzung ausgewerteten vorläufigen Geschäftszahlen, sowohl im Umsatz als auch im Ergebnis (EBIT) in 2020 deutlich gewachsen. Wie das Unternehmen in einer heutigen Ad hoc Mitteilung bekanntgegeben hat, wurde der Umsatz der gesamten Unternehmensgruppe in 2020 um rund 15% von 337,2 Mio. € in 2019 auf ca. 387 Mio. € ausgebaut. Das EBIT stieg um rund 10% von 33,0 Mio. € auf ca. 36 Mio. €.


Der Hypoport-Gruppe ist es damit, auch in dem durch Corona-Verwerfungen geprägten Wirtschaftsjahr 2020, gelungen, weiter deutlich zu wachsen. Der Konzernumsatz lag damit nur leicht unterhalb der vor Ausbruch der Corona-Pandemie prognostizierten Spanne von 400 bis 440 Mio. €. Die Gründe für die leicht geringer als geplante Wachstumsdynamik waren Effekte aus den Auswirkungen der im Zuge der Ausbreitung des Corona-Virus verhängten Kontaktsperren, wie eine schwächere Gewinnung von Neukunden im Segment Versicherungsplattform sowie in der ersten Lockdown-Phase eine temporäre Reduktion der Immobilienbewertungstätigkeiten im Segment Immobilienplattform.

In den Segmenten Kreditplattform und Privatkunden blieb die Wachstumsdynamik, trotz Corona-bedingter Projektverzögerungen beim Roll-out für Neukunden, auch im Jahr 2020 auf hohem Niveau. Das Transaktionsvolumen der Plattform Europace für Immobilienfinanzierung wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr um 36% ausgebaut. Das Vertriebsvolumen von Dr. Klein Privatkunden stieg um 24% gegenüber dem Vorjahr an.

Durch diesen weiteren Ausbau der Marktanteile, die robuste Profitabilität der etablierten Plattformgeschäftsmodelle und der Agilität der gesamten Hypoport Gruppe in der Adaption an das durch Corona-Maßnahmen veränderte Wirtschaftsumfeld wurde das EBIT im Geschäftsjahr 2020 um 10% auf ca. 36 Mio. € ausgeweitet.

Die dem Vorstand vorliegenden Geschäftszahlen bedürfen noch der Testierung durch den Wirtschaftsprüfer sowie der Feststellung durch den Aufsichtsrat. Hypoport wird seine vorläufigen Ergebnisse des Geschäftsjahres 2020 in detaillierter Form wie geplant am 15. März 2021 und den Geschäftsbericht am 29. März 2021 veröffentlichen.

 

Über die Hypoport SE

Die Hypoport SE mit Sitz in Lübeck ist Muttergesellschaft der Hypoport-Gruppe. Mit ihren über 2.000 Mitarbeitern ist die Hypoport-Gruppe ein Netzwerk von Technologieunternehmen für die Kredit- & Immobilien- sowie Versicherungswirtschaft. Sie gruppiert sich in vier voneinander profitierende Segmente: Kreditplattform, Privatkunden, Immobilienplattform und Versicherungsplattform

Das Segment Kreditplattform betreibt mit dem internetbasierten B2B-Kreditmarktplatz Europace die größte deutsche Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein vollintegriertes System vernetzt über 750 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere Tausend Finanzierungsberater wickeln monatlich rund 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von über 7 Mrd. Euro über Europace ab. Neben Europace fördern die Teilmarktplätze FINMAS und GENOPACE sowie die B2B-Vertriebsgesellschaften Qualitypool und Starpool das Wachstum der Kreditplattform. Zudem zählen auch die REM CAPITAL AG und die fundingport GmbH mit ihrer Beratung und ihrem Finanzierungsmarktplatz für Firmenkunden (Corporate Finance) zum Segment Kreditplattform.

Das Segment Privatkunden vereint mit dem internetbasierten und ungebundenen Finanzvertrieb Dr. Klein Privatkunden AG und dem Verbraucherportal Vergleich.de alle Geschäftsmodelle, die sich mit der Beratung zu Immobilienfinanzierungen, Versicherungen oder Vorsorgeprodukten direkt an Verbraucher richten.

Das Segment Immobilienplattform bündelt alle immobilienbezogenen Aktivitäten der Hypoport-Gruppe außerhalb der privaten Finanzierung mit dem Ziel der Digitalisierung von Vermarktung, Bewertung, Finanzierung und Verwaltung von Immobilien.

Das Segment Versicherungsplattform betreibt mit SMART INSUR eine internetbasierte B2B-Plattform zur Beratung, zum Tarifvergleich und zur Verwaltung von Versicherungspolicen. Zudem werden dem Segment auch der Versicherungsbereich der B2B-Vertriebsgesellschaft Qualitypool sowie ePension, eine digitale Plattform für die Verwaltung betrieblicher Vorsorgeprodukte, zugeordnet.

Die Aktien der Hypoport SE sind an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet und seit 2015 im SDAX vertreten.

 

Kontakt

Jan H. Pahl
Investor Relations Manager / IRO

Tel.: +49 (0)30 / 42086 - 1942
Mobil: +49 (0)176 / 965 125 19
E-Mail: ir@hypoport.de

Hypoport SE
Heidestraße 8
10557 Berlin

www.hypoport.de


Über die Aktie

ISIN: DE 0005493365
WKN: 549336
Börsenkürzel: HYQ
Regulierter Markt / Prime Standard



26.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für 2021

09. April 2021, 16:05

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SE

09. April 2021