Karlsberg Brauerei GmbH

  • WKN: A254UR
  • ISIN: DE000A254UR5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.09.2020 | 16:54

Karlsberg Brauerei GmbH zahlt Anleihe 2016/2021 am 30. Oktober 2020 vorzeitig zurück

DGAP-News: Karlsberg Brauerei GmbH / Schlagwort(e): Anleihe
29.09.2020 / 16:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Karlsberg Brauerei zahlt Anleihe 2016/2021 am 30. Oktober 2020 vorzeitig zurück

Homburg, 29. September 2020 - Die Karlsberg Brauerei GmbH hat nach der erfolgreichen Platzierung ihrer neuen Anleihe 2020/2025 heute fristgerecht alle ausstehenden nicht im Rahmen des Umtauschangebotes vom 3. September 2020 bis zum 17. September 2020 zum Umtausch eingereichten Stücke der im April 2016 begebenen Unternehmensanleihe 2016/2021 (ISIN: DE000A2AATX6, WKN: A2AATX) mit einem Kupon von 5,25% vorzeitig gekündigt.

Die vollständige Rückzahlung der ausstehenden Schuldverschreibungen erfolgt am 30. Oktober 2020 zum Kurs von 100,5 % des Nennwerts zuzüglich der bis zum 29. Oktober 2020 (einschließlich) auf den Nennbetrag aufgelaufenen Zinsen.



Über die Karlsberg Brauerei GmbH

Tradition und Innovation prägen von Beginn an die Entwicklungsgeschichte der im Jahre 1878 gegründeten Brauerei. Mit einem sicheren Gespür für Trends hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren zu einem innovativen Markensortimenter entwickelt. Vielfalt für jeden Geschmack präsentiert die Dachmarke Karlsberg und vereint im klassischen Biersegment die bekannten Marken Karlsberg URPILS und Natur Radler, Karlsberg Natur Weizen und Karlsberg Helles. Mit vielen ihrer Biere gewann die Karlsberg Brauerei in den letzten Jahren Prämierungen, unter anderem bei den World Beer Awards, Meininger International Craft Beer Awards und European Beer Stars Competition. Den Ruf eines Marktinnovators hat sich die Homburger Brauerei mit Karlsberg MiXery erworben und zugleich auf dem Biermarkt ein neues Segment erschlossen. Durch die Kooperation mit internationalen Partnern hat Karlsberg das Markenportfolio zudem um Trendmarken wie Bundaberg (Premium-Limonade aus Australien), O'Haras (Craft Bier aus Irland) und Magners (Cider aus Irland) ausgebaut.

 

Kontakt

Public Relations
Petra Huffer
Karlsbergstr. 62
D-66424 Homburg
T: +49 (0)6841 105-414
petra.huffer@karlsberg.de

Finanz- und Wirtschaftspresse
Dariusch Manssuri, IR.on AG
Mittelstraße 12-14, Haus A
D-50672 Köln
T: +49 (0)221 91 40 975
dariusch.manssuri@ir-on.com


Pflichtangaben gemäß § 37a HGB: Karlsberg Brauerei GmbH | Karlsbergstr. 62 |
66424 Homburg| Geschäftsführung: Markus Meyer | Amtsgericht Saarbrücken HRB17866



29.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021