Media and Games Invest plc

  • ISIN: MT0000580101
  • Land: Malta

Nachricht vom 18.02.2021 | 12:17

Media and Games Invest schließt 2020 mit einem Rekordquartal ab und übertrifft seine im November angehobenen Finanzziele deutlich. Umsatz- und adj. EBITDA wachsen in Q4'20 um 73% YoY und 74 % YoY

DGAP-News: Media and Games Invest plc / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
18.02.2021 / 12:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Media and Games Invest schließt 2020 mit einem Rekordquartal ab und übertrifft seine im November angehobenen Finanzziele deutlich. Umsatz- und adj. EBITDA wachsen in Q4'20 um 73% YoY und 74 % YoY
 

18. Februar 2021 - Media and Games Invest plc ("MGI" oder die "Gesellschaft", ISIN: MT0000580101; Ticker: M8G; Nasdaq First North Premier Growth Market and Scale Segment Frankfurt Stock Exchange) übertrifft seine Umsatz- und EBITDA1-Ziele für das Gesamtjahr 2020 nach einem hervorragenden vierten Quartal. Die vorläufigen Finanzzahlen zeigen ein beschleunigtes Umsatz- und EBITDA-Wachstum im vierten Quartal, während auch die ersten 9 Monate 2020 bereits eine sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung zeigten. Der vorläufige Umsatz für das Gesamtjahr 2020 beläuft sich auf 140,2 Mio. EUR, was einer Steigerung von 67 Prozent gegenüber dem Vorjahr (83,9 Mio. EUR) entspricht. Das adj. EBITDA2 liegt bei 29,1 Mio. EUR, dies entspricht einer Steigerung von 61 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert (18,1 Mio. EUR).

Auf Basis der bereits im November 2020 angehobenen Prognose wurden die oberen Werte der Zielkorridore beim Umsatz um 5,2 Mio. EUR und beim adj. EBITDA um 3,1 Mio. EUR übertroffen. Im Vergleich zu den Analysten-Konsensdaten beträgt die Outperformance 8,3 Mio. EUR beim Umsatz und 4,2 Mio. EUR beim adj. EBITDA. Bezogen auf den Mittelwert der ursprünglichen Ziele für 2020 (Umsatz: 115-125 Mio. EUR; EBITDA: 20-23 Mio. EUR) übertraf MGI das Umsatzziel um 16,8 Prozent und das EBITDA-Ziel um 35,3 Prozent. Die sehr guten Umsatz- und EBITDA-Zahlen resultieren aus der positiven Entwicklung des Online Games- sowie des Mediengeschäfts. Mit dem Umsatzanstieg von 67% hat MGI den Umsatz-CAGR von 45 Prozent der vergangenen 6 Jahre übertroffen.

HIGHLIGHTS 4. QUARTAL 2020

  • Die Nettoumsatzerlöse beliefen sich auf 48,7 Mio. EUR (Q4'19: 28,2 Mio. EUR), was einem Anstieg von 73 Prozent im Vergleich zu 2019 entspricht.
     
  • Das Adjusted EBITDA belief sich auf 10,1 Mio. EUR (Q4'19: 5,8 Mio. EUR), was einem Anstieg von 74 Prozent entspricht.
     
  • Das Adjusted EBIT3 belief sich auf 5,8 Mio. EUR (Q4'19: 3,6 Mio. EUR), was einem Anstieg von 64 Prozent entspricht.
     
  • Das Nettoergebnis belief sich auf 2,0 Mio. EUR (Q4'19: 0,3 Mio. EUR), was einer Steigerung von 534 Prozent entspricht.
     

HIGHLIGHTS GESAMTJAHR 2020

  • Die Nettoumsatzerlöse beliefen sich auf 140,2 Mio. EUR (FY'19: 83,9 Mio. EUR), was einem Anstieg von 67 Prozent im Vergleich zu 2019 entspricht.
     
  • Das Adjusted EBITDA betrug 29,1 Mio. EUR (FY'19: 18,1 Mio. EUR), was einer Steigerung von 61 Prozent entspricht.
     
  • Das Adjusted EBIT entwickelte sich stark und stieg auf 17,5 Mio. EUR (FY'19: 10,5 Mio. EUR), was einem Anstieg von 67 Prozent entspricht.
     
  • Das Nettoergebnis für 2020 belief sich auf 2,7 Mio. EUR (FY'19: 1,3 Mio. EUR) und verbesserte sich aufgrund der insgesamt gestiegenen Profitabilität der Gruppe, die durch erhöhte Finanzaufwendungen für zukünftiges organisches und M&A-Wachstum gemildert wurde, was andererseits für eine starke Cash-Position in der Bilanz sorgt.
     
  • Die Eigenkapitalquote4 lag zum 31. Dezember 2020 bei 46 Prozent (31. Dezember 2019: 54 Prozent) und ist weiterhin auf einem hohen Niveau. Aufgrund der Anleiheemissionen und der Ausweitung der Geschäftstätigkeit des Konzerns hat sie sich gegenüber dem Vorjahr verringert.
     
  • Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zum 31. Dezember 2020 betrugen 46,3 Mio. EUR (31. Dezember 2019: 33,0 Mio. EUR).
     
  • Das Net interest bearing debt5 zum 31. Dezember 2020 belief sich auf 61,6 Mio. EUR. (31. Dezember 2019: 34,9 Mio. EUR).
     
  • Die Interest coverage ratio6 2020 betrug 4,1 im Vergleich zu 3,1 im Jahr 2019 und stieg damit stark an, da die operative Profitabilität im Einklang mit dem Umsatzwachstum stieg.
     
  • Die Net leverage ratio7 lag zum 31. Dezember 2020 bei 2,1 (1,9 zum 31. Dezember 2019) und blieb trotz der drei M&A-Transaktionen und der gamigo-Minderheitsübernahme im Jahr 2020 konservativ. Dies erreichte das Unternehmen durch eine hohe Steigerung der Profitabilität in Kombination mit einer Eigenkapitalerhöhung. MGI landete am unteren Ende seines Ziels für die Net leverage ratio von 2-3x.
     

AUSGEWÄHLTE LEISTUNGSINDIKATOREN, MGI-GROUP
 

In mEUR MGI Group
Q4 2020
MGI Group
Q4 2019
MGI Group
FY 2020
  MGI Group
FY 2019
Umsatz 48.7 28.2 140.2   83.9
Umsatzwachstum 73% - 67%   -
Adj. EBITDA 10.1 5.8 29.1   18.1
Adj. EBITDA Marge 21% 21% 21%   22%
EBITDA 9.0 4.1 26.5   15.5
EBITDA Marge 19% 14% 19%   19%
Adj. EBIT 5.8 3.6 17.5   10.5
Adj. EBIT Marge 12% 13% 12%   13%
Nettoergebnis 2.0 0.3 2.7   1.3
 
In mEUR FY2020 (A) Consensus Actuals vs Consensus FY 2020 Updated Guidance Actual vs Updated FY'20 Guidance Initial Guidance   Actual vs. FY'20 Initial Guidance  
Umsatz 140,2 131,9 +8,3 +6% 125-135 +10.2 +8% 115-125   +20.2 +17%
Adj. EBITDA 29,1 24,9 +4,2 +17% 23-26 +4.6 +19% 20-23   +7.6 +35%
 

Alle Finanzzahlen sind vorläufig und weder vom Wirtschaftsprüfer geprüft noch testiert. MGI wird den ungeprüften Jahresabschlussbericht voraussichtlich am 25. Februar 2021 veröffentlichen.


Remco Westermann, CEO & Vorstandsvorsitzender der MGI Group: "Wir haben das Jahr 2020 mit einem weiteren Rekordquartal in Bezug auf Umsatz und EBITDA abgeschlossen, unterstützt durch die konsequente Fortführung unserer "buy, integrate, build and improve"-Strategie, mit einem ausgewogenen Spieleportfolio, das stark von unserer Medieneinheit unterstützt wird. Insgesamt haben wir im vierten Quartal einen Umsatz von 48,7 Mio. EUR erzielt, was einem Wachstum von 73 Prozent gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres entspricht, zusammen mit einem bereinigten EBITDA von 10 Mio. EUR, was einem Wachstum von 74 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Unsere finanzielle Entwicklung für das Gesamtjahr 2020 war ebenfalls sehr stark und übertraf unsere letzte Prognose deutlich. Mit einem Umsatz von 140,2 Mio. EUR -einem Wachstum von 67 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - und einer hohen Profitabilität mit einem bereinigten EBITDA von 29,1 Mio. EUR - einem Wachstum von 61 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - konnten wir eine Fortsetzung unserer starken Performance der vergangenen Jahre zeigen.

Auch für 2021 erwarten wir ein weiteres starkes Jahr. Wir haben zahlreiche organische Wachstumsprojekte in der Pipeline und haben bereits die Lizenzierung von zwei neuen Mobile Games angekündigt. Auch für unser aktuell hervorragendes Spieleportfolio erwarten wir weiteres Wachstum, z. B. für Trove, das eines unserer Top-Spiele ist, schaffen wir weitere Wachstumsmöglichkeiten durch Internationalisierung und Plattformerweiterungen. Eine ähnliche Strategie werden wir für Wizard101 und Pirate101 anwenden, zwei sehr starke Spiele-IPs, die wir im Rahmen der KingsIsle-Transaktion im Januar 2021 erworben haben, sowie für mehrere andere Spiele.

Darüber hinaus verschafft MGIs Medieneinheit "Verve Group" der Spieleeinheit einen starken Wettbewerbsvorteil bei einer effizienten Nutzerakquise, während sie gleichzeitig zu einem bedeutenden Akteur in der globalen Medienbranche wird. Die Verve Group steht vor einem schnellen organischen Wachstum in allen wichtigen Werbeformaten weltweit, insbesondere aber im Bereich der mobilen Spiele. Nach Einschätzung des Managements gehört die Open Exchange von Verve mittlerweile zu den Top 20 der programmatischen Marktplätze weltweit. Der Branchenfokus von MGI spiegelt sich auch in der hervorragenden Kundenbasis der Medieneinheit wider, die aus mehreren großen Spieleunternehmen wie Zynga und King besteht.

Alles in allem war 2020 ein herausragendes Jahr für MGI, mit einem sehr guten Start in das Jahr 2021, in dem wir bereits zwei weitere M&A-Transaktionen abgeschlossen haben. Auch in den kommenden Monaten erwarten wir weiteres organisches Wachstum durch neue Spiele-Launches sowie Internationalisierung, verstärkte Nutzerakquise und Content-Erweiterungen in unserem aktuellen Massive-Multiplayer-Portfolio sowie in den Bereichen Games und Media."



Anmerkungen - Alle KPIs sind gemäß dem letzten Finanzbericht (Q3 2020) von MGI definiert

Anmerkung (1) EBITDA: Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen.
Anmerkung (2) Adjusted EBITDA: Berichtetes EBITDA ohne einmalige Kosten.
Anmerkung (3) Adjusted EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern ohne Einmalkosten und PPA-Abschreibungen
Anmerkung (4) Eigenkapitalquote: Eigenkapital in Prozent der Bilanzsumme.
Anmerkung (5) Net interest bearing debt: Verzinsliche Finanzschulden ohne Gesellschafterdarlehen und Darlehen an nahestehende Personen abzüglich liquider Mittel.
Anmerkungen (6) Interest coverage ratio: Adj. EBITDA dividiert durch das Finanzergebnis der jeweiligen Periode.
Anmerkung (7) Net leverage ratio: Verzinsliche Nettoverschuldung dividiert durch das Adjusted EBITDA der letzten 12 Monate ohne Gesellschafterdarlehen und Darlehen von nahestehenden Personen.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Remco Westermann
Chairman of the Board and CEO
+49 40 411 885206

Sören Barz
Leiter Investor Relations
+49 170 376 9571
soeren.barz@mgi.group, info@mgi.group
www.mgi.group

Jenny Rosberg, ROPA, IR contact Stockholm
Phone: +46707472741
Mail: Jenny.rosberg@ropa.se

Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop, edicto GmbH, IR contact Frankfurt
Phone: +49 69 9055 05 51
Mail: mgi@edicto.de
 

Über Media and Games Invest plc

Media and Games Invest plc ist ein Unternehmen für digitale Spiele, das hauptsächlich in EMEA und Nordamerika tätig ist. Das Unternehmen kombiniert organisches Wachstum mit werterzeugenden, synergetischen Akquisitionen und demonstriert damit ein kontinuierliches, starkes und profitables Wachstum. Seit 2014 hat die MGI-Gruppe erfolgreich weit über 30 Unternehmen und Vermögenswerte erworben, die auf ihrer Plattform integriert werden, wobei sie effizienzsteigernde Technologien wie die Cloud nutzt. Die Aktien des Unternehmens sind an der Nasdaq First North Premier Growth Market in Stockholm und im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Das Unternehmen verfügt außerdem über eine Anleihe, die an der Nasdaq Stockholm und im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist.

Der certified advisor des Unternehmens am Nasdaq First North Premier Growth Market ist FNCA Sweden AB; info@fnca.se, +46-8-528 00 399.

Wichtige Informationen

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren von MGI in irgendeiner Rechtsordnung dar, weder von MGI noch von jemand anderem.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar oder ist Teil eines solchen Angebots. Die hierin erwähnten Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nicht verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem US-Wertpapiergesetz von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") befreit, und sie dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht befreit, oder es handelt sich um eine Transaktion, die nicht der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act unterliegt. Es ist nicht beabsichtigt, die hierin erwähnten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten durchzuführen. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen dürfen weder ganz noch teilweise direkt oder indirekt in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Hongkong, Japan, Neuseeland, Singapur, Südafrika, Südkorea, der Schweiz oder in einer anderen Jurisdiktion angekündigt, veröffentlicht, kopiert, vervielfältigt oder verbreitet werden oder in anderen Zuständigkeitsbereichen, in denen eine solche Ankündigung, Veröffentlichung oder Verbreitung der Informationen nicht mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften vereinbar wäre oder in denen solche Handlungen rechtlichen Beschränkungen unterliegen oder eine zusätzliche Registrierung oder andere Maßnahmen erfordern würden, als nach geltendem EU-Recht erforderlich ist. Handlungen, die gegen diese Anweisung verstoßen, können eine Straftat gegen geltende Wertpapiergesetze und -vorschriften darstellen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die die Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtigen Erwartungen und Ziele der Gesellschaft und des Konzerns hinsichtlich der zukünftigen Geschäftsergebnisse, der Finanzlage, der Liquidität, der Leistung, der Aussichten, des erwarteten Wachstums, der Strategien und Chancen sowie der Märkte, in denen die Gesellschaft und der Konzern tätig sind, wiedergeben. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und durch Wörter wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen", "können", "planen", "schätzen", "werden", "sollten", "könnten", "anstreben", "könnten" oder jeweils deren Verneinung oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung beruhen auf verschiedenen Annahmen, von denen viele wiederum auf weiteren Annahmen beruhen. Obwohl die Gesellschaft der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, kann sie keine Zusicherung geben, dass diese Erwartungen eintreten oder sich als richtig erweisen werden. Da diese Aussagen auf Annahmen oder Schätzungen beruhen und Risiken und Ungewissheiten unterliegen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate aufgrund vieler Faktoren erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen Dargestellten abweichen. Solche Risiken, Ungewissheiten, Eventualitäten und andere wichtige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen abweichen, die in dieser Mitteilung durch solche vorausschauenden Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen garantiert nicht, dass die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung zugrunde liegen, frei von Fehlern sind, und die Leser dieser Mitteilung sollten sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung verlassen. Die Informationen, Meinungen und zukunftsgerichteten Aussagen, die hier ausdrücklich oder implizit enthalten sind, gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Weder das Unternehmen noch irgendjemand sonst verpflichtet sich, zukunftsgerichtete Aussagen zu überprüfen, zu aktualisieren, zu bestätigen oder zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die in Bezug auf den Inhalt dieser Mitteilung eintreten, es sei denn, dies ist gesetzlich oder durch geltende Börsenregeln vorgeschrieben.



18.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für 2021

09. April 2021, 16:05

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SE

09. April 2021