Mynaric AG

  • WKN: A0JCY1
  • ISIN: DE000A0JCY11
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 31.07.2020 | 09:01

Mynaric stellt alle Geschäftsaktivitäten auf dem chinesischen Markt ein, um Sicherheitsinteressen seiner Kernmärkte zu schützen

DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Rechtssache/Strategische Unternehmensentscheidung
31.07.2020 / 09:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 31. Juli 2020 - Mynaric hat gestern bekanntgegeben, die Geschäftsbeziehungen mit China mit sofortiger Wirkung zu beenden.

Mynaric hat zum heutigen Stand keine Laserkommunikationsterminals oder Komponenten nach China ausgeliefert und wird sämtliche noch laufende Geschäfte mit Kunden in China sofort beenden. Da sich Mynaric der strategischen Relevanz seiner Produkte bewusst ist, gab es bereits Planungen im fortgeschrittenen Stadium, die Geschäfte mit China durch ein Buy-out zu veräußern. Dies wurde nun gestoppt.

Die gestrige Bekanntmachung ist eine Konsequenz eines Untersagungsbescheids der Bundesregierung, die die Lieferung von Laserkommunikationsprodukten nach China eindeutig untersagt. Mynaric hatte von sich aus proaktiv eine offizielle Klärung für eine geplante Ausfuhr an einen chinesischen Kunden angefragt. Dieser Eingriff zum Schutz der auswärtigen Interessen beweist die geo-politische Bedeutung der Laserkommunikation und die strategische Wichtigkeit der Mynaric Produkte. Mynaric hat hohes Interesse zahlreicher internationaler Marktteilnehmer zu verzeichnen, die der Laserkommunikation eine Schlüsselrolle in künftigen Hochsicherheits-Kommunikationsnetzwerken zuschreiben. Mynaric sieht diese strategische Relevanz und die sich daraus ergebende Verantwortung und verpflichtet sich, die Interessen der nationalen Sicherheit seiner Kernmärkte über alles andere zu stellen.

"Wir waren uns stets bewusst, dass Laserkommunikation irgendwann als Schlüsseltechnologie wahrgenommen und dadurch in den Fokus nationaler Sicherheitsinteressen rücken wird. Kürzliche Entwicklungen haben in beeindruckender Weise gezeigt, das dies nun der Fall ist. Laserkommunikationsprodukte werden eine zentrale Rolle in als kritisch einzustufenden Kommunikations-Infrastrukturprojekten spielen, die von nationaler Bedeutung sind. Es ist unsere Pflicht, uns entsprechend aufzustellen, um diese Art von Infrastruktur beliefern zu können." - Bulent Altan, CEO

Mynaric sieht dieses klare Bekenntnis zu nationalen Interessen seiner Kernmärkte als Voraussetzung für seinen Geschäftserfolg. Dies ist zum jetzigen Zeitpunkt umso bedeutender, wenn man berücksichtigt, dass in den USA - einem Markt, der derzeit signifikant an Fahrt aufnimmt - bald relevante Regierungsaufträge vergeben werden sollen. Prominentestes Beispiel ist die Space Development Agency (SDA), die derzeit ihre im Mai angelaufene Ausschreibung zur "Transport Layer Tranche 0", einer Hochsicherheits-LEO-Satellitenkonstellation, auswertet. Diese soll zukünftig das Rückgrat eines US-Regierungs-Kommunikationsnetzwerkes im Weltraum bilden. An der Ausschreibung ist Mynaric über diverse Angebote an Satellitenhersteller indirekt beteiligt. Die Ergebnisse der Ausschreibung und die Vergabe von Aufträgen an die Satellitenhersteller wird Mitte August erwartet. Mynaric rechnet damit nach der Auftragsvergabe an die Satellitenersteller, engere Verhandlungen mit den beauftragten Unternehmen aufzunehmen. Anschließend an die Verkündung der Entscheidung der SDA erwartet das Unternehmen klare Aussagen dazu, ob und wie viel es zu den ersten vergebenen Aufträgen der SDA beitragen wird.



31.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Munich Re erzielt Quartalsergebnis von ca. 200 Mio. €

20. Oktober 2020, 15:37

Aktuelle Research-Studie

CytoTools AG

Original-Research: CytoTools AG (von BankM AG): Kaufen

19. Oktober 2020