Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH

  • WKN: A13SAD
  • ISIN: DE000A13SAD4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.02.2020 | 17:55

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH stockt 6,5% Schuldverschreibungen 2019/2025 erfolgreich um 4,0 Mio. Euro auf

DGAP-News: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH / Schlagwort(e): Anleihe
28.02.2020 / 17:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH stockt 6,5% Schuldverschreibungen 2019/2025 erfolgreich um 4,0 Mio. Euro auf

Leipzig, 28. Februar 2020 - Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH, ein international tätiger Produzent von Motor- und Getriebeteilen, Zahnrädern, Getriebebaugruppen und komplett montierten Getrieben für die Automobilindustrie, hat ihre 6,5% Schuldverschreibungen 2019/2025 (ISIN: DE000A255DF3) erfolgreich um 4,0 Mio. Euro auf 12,209 Mio. Euro aufgestockt. Die neuen Schuldverschreibungen wurden zum Nennbetrag zuzüglich Stückzinsen im Rahmen einer Privatplatzierung ausschließlich bei institutionellen Investoren platziert. Die zufließenden Mittel dienen vor allem der Finanzierung weiterer Investitionen im Segment Hybrid- und Elektroantriebe sowie auch zur Stärkung des Working Capital.

Dr. Hubertus Bartsch, Geschäftsführer der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: "Wir freuen uns über die erfolgreiche Aufstockung unserer Anleihe 2019/2025 und können damit nun die geplanten Maßnahmen umsetzen. Dieses Ergebnis ist in Anbetracht des aktuellen Marktumfelds umso mehr ein starker Vertrauensbeweis der Investoren in unser Unternehmen und unsere Entwicklung."

Die neuen Schuldverschreibungen wurden am 28. Februar 2020 in die laufende Notierung im Open Markt (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.

Als Bookrunner der erfolgreichen Transaktion fungierte die Quirin Privatbank AG und als Financial Advisor die Lewisfield Deutschland GmbH.

Wichtiger Hinweis:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren. Die Wertpapiere, die Gegenstand dieser Veröffentlichung sind, wurden durch die Emittentin ausschließlich im Rahmen einer Privatplatzierung in der Bundesrepublik Deutschland und im europäischen Ausland angeboten. Ein öffentliches Angebot fand nicht statt.

Diese Veröffentlichung ist darüber hinaus nicht zur Verbreitung, Übermittlung oder Veröffentlichung, direkt oder indirekt, insgesamt oder in Teilen, in die bzw. in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan sowie in Ländern bestimmt, in denen die Verbreitung dieser Veröffentlichung rechtswidrig ist.

Insbesondere wurden die Wertpapiere nicht und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") registriert und dürfen nicht ohne Registrierung gemäß dem Securities Act oder Vorliegen einer anwendbaren Ausnahmeregelung von den Registrierungspflichten in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden.

Kontakt:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
Tel.: +49 (0)89 8896906 25
E-Mail: nzwl@better-orange.de



28.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 und berücksichtigt nicht zahlungswirksame Wertminderungen sowie Restrukturierungsaufwendungen

21. Oktober 2020, 17:57

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

22. Oktober 2020