niiio finance group AG

  • WKN: A2G833
  • ISIN: DE000A2G8332
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.07.2020 | 09:52

niiio finance group AG: Privatbank Merck Finck startet digital gestützte Vermögensberatung auf Basis der munio.pm Plattform

DGAP-News: niiio finance group AG / Schlagwort(e): Kooperation
10.07.2020 / 09:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

niiio finance group AG: Privatbank Merck Finck startet digital gestützte Vermögensberatung auf Basis der munio.pm Plattform

- Nachweisbare Effizienzgewinne durch Digitalisierung

- Komplexe Kundenwünsche und regulatorische Anforderungen abgebildet in einer Software-Plattform

- Cloud-Lösung jetzt auch für andere Privatbanken einfach zugänglich

- Hoffnung auf Weiterentwicklung im Rahmen einer breiteren Nutzergemeinschaft

München/Görlitz, 10.7. 2020: Am 2. Juli 2020, einen Tag nach dem 150. Jahrestag ihrer Gründung, hat die Merck Finck Privatbank AG einen weiteren Schritt in ihrer digitalen Kundenansprache erreicht: Ab diesem Tag ging die Bank nach über zwei Jahren Vorarbeiten gemeinsam mit der niiio finance group als strategischem Partner mit ihrer digital gestützten Vermögensberatung "live" an den Markt. Somit nutzen jetzt die Beraterinnen und Berater die gemeinsam neu entwickelte Premium-Version der munio.pm Software für das anspruchsvolle Vermögensmanagement. Da der Vermögensberatungsprozess laufend strenger reguliert wird und immer mehr Formalien zu beachten sind, verspricht sich die Bank durch eine weitgehende Automatisierung mehr Effizienz und mehr Zeit für die eigentliche Kundenberatung.

"Die digitale Unterstützung schafft Freiräume für das Wichtigste, die individuelle Kundenberatung," so Dr. Martin Deckert, der das Projekt für Merck Finck verantwortete. Schon die Erfahrung mit der bereits seit Anfang 2019 möglichen digitalen Konto-Eröffnung mitsamt Authentifizierung sei aufgrund der hohen Zeitersparnis für die Kunden zufriedenstellend verlaufen. Der eigentlichen Kontoeröffnung mitsamt Authentifizierung ist ein vollständig digitaler WpHG-konformer Prozess vorgeschaltet: Dieser validiert die entsprechenden Kenntnisse des Kunden, erstellt entsprechende Risikoprofile und ermöglicht es dem Vermögensberater, im darauf folgenden eigentlichen Beratungsgespräch dem Kunden digital unterstützt eine passgenaue Wertpapierauswahl vorzustellen. Automatisch werden auch die gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationen, Geeignetheitserklärungen (PRIPS) und standardisierte Kosteninformationen ex-ante erstellt. Damit ist die Bank ab jetzt in der Lage, den komplexen Vermögensberatungs-Prozess digital abzubilden.

Cloud-Lösung ist jetzt auch für andere Banken einfach zugänglich

Die niiio finance group-Tochter DSER hat im Rahmen dieses Pilotprojekts auch in substanziellem Umfang eigene Entwicklungsleistungen in die neuen Funktionalität der munio-Plattform gesteckt, um alle regulatorischen Anforderungen an die Prozesse im gehobenen Privatbanken-Segment & Wealth Management abbilden zu können. Besonders aufwändig war nicht zuletzt die Anbindung an das Kernbanken-System OBS mit einem sog. API-basierten Layer ohne Medienbrüche: Dadurch kann die munio-Software den Real-time-Austausch von Daten mit dem Kernbanksystem gewährleisten, so dass der Vermögensberater nun alles auf einer Plattform abwickeln kann und nicht mehr Daten oder regulatorische Dokumente aus verschiedenen Systemen konsolidieren muss.

Eine wesentliche Konsequenz aus dem gemeinsamen Projekt: Alle anderen Privatbanken, die das Kernbankensystem OBS nutzen, können ab jetzt ganz einfach, normalerweise innerhalb weniger Wochen und ohne weiteres aufwändiges Customizing via "plug & play" an das System angebunden werden. Selbst für Privatbanken, die OBS nicht nutzen, sind die im Rahmen des Pilotprojekts entwickelten Zusatzfunktionen relevant und absehbar von Interesse.

"Damit ist die niiio finance group jetzt in ihrem Kerngeschäft perfekt positioniert und dieses Geschäft wird ab sofort skalierbar. Es versteht sich, dass wir dafür dann auch andere Lizenzgebühren aufrufen können als beim ersten Referenzkunden," betont Johann Horch, CEO der niiio finance group. "Damit können ab jetzt alle Kunden auf der munio Plattform von der funktionalen Erweiterung und erzielten Skalierung profitieren."


Komplexe Kundenwünsche und regulatorische Anforderungen in einer Software abgebildet

Teil der Neuentwicklungen in munio sind auch komplexe Kundenfunktionen, die im Private Banking üblich sind, etwa die gleichzeitige Eröffnung mehrerer Wertpapier-Depots mit mehreren Zugangsberechtigten. "Es stellt eine Software vor ganz neue Herausforderungen im Front- und im Backend, wenn sie beispielsweise im Fall eines Familiendepots mit drei Zugangsberechtigten sicherstellen muss, dass die automatisch vom System vorgeschlagenen Wertpapiere dem Risikoprofil des unerfahrensten Teilnehmers der Familie entsprechen," beschreibt Marko Modsching, Leiter der Entwicklung der niiio finance group.

Über die niiio finance group AG

Die niiio finance group AG ist Anbieter von Cloud Banking Software mit Fokus auf das Vermögensmanagement. Als "Full-Service-Provider" digitalisiert das Unternehmen die Prozesse seiner Kunden, damit sie effizient, flexibel und rechtssicher arbeiten können. Dank des bereits 2006 entwickelten Rechenkerns zur risiko-adjustierten Wertpapieranlage, seiner zertifizierten Private Cloud-Lösung und fast anderthalb Jahrzehnten Finanz- und Regulatorik-Know-how ist niiio technologischer Vorreiter der Branche - über 50 Banken und Vermögensmanager deutschlandweit nutzen die munio.pm-Software der größten Tochtergesellschaft DSER GmbH. Im zweiten Geschäftsbereich, der niiio GmbH, entwickelt die Gruppe White Label-Lösungen für Robo-Advisors im kundenindividuellen Design, diese sind ebenfalls bei namhaften Vermögensverwaltern im Einsatz. An zwei Standorten in Görlitz und Dresden beschäftigt das Unternehmen 36 hochqualifizierte Mitarbeiter.

Pressekontakte

Für niiio:

Regine Petzsch
Advice Partners
Steinsdorfstr. 2
80538 München
T +49 (89) 286593-29
regine.petzsch@advicepartners.de



10.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 und berücksichtigt nicht zahlungswirksame Wertminderungen sowie Restrukturierungsaufwendungen

21. Oktober 2020, 17:57

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

21. Oktober 2020