OTRS AG

  • WKN: A0S9R3
  • ISIN: DE000A0S9R37
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.06.2018 | 09:00

OTRS AG veröffentlicht Geschäftsbericht für 2017: Wachstumsstrategie wirkt - solide Steigerung der Umsätze und positiver Ausblick

DGAP-News: OTRS AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

27.06.2018 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


OTRS AG veröffentlicht Geschäftsbericht für 2017: Wachstumsstrategie wirkt - solide Steigerung der Umsätze und positiver Ausblick


- Umsatzerlöse steigen solide auf TEUR 7.645 (Vorjahr: TEUR 7.254)

- Das EBITDA beläuft sich auf TEUR 510 (Vorjahr: TEUR 534)

- Hoher Cash-Flow von TEUR 1.703 sorgt für Flexibilität (Vorjahr: TEUR 981)

- Ausblick 2018: Wachstum der Gesamtumsatzerlöse auf mehr als EUR 8 Mio. 


Oberursel, 27. Juni 2018: Die OTRS AG (ISIN DE000A0S9R37) veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht 2017 und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Die OTRS AG, der weltweit größte Dienstleister für die Open Source Management Suite OTRS, hat auch im Geschäftsjahr 2017 ihre Ziele unter Berücksichtigung ihrer Strategie erreicht. Die Umsatzerlöse stiegen um 5,4% auf TEUR 7.645 nach TEUR 7.254 im Vorjahr.

Speziell im Bereich der essenziellen wiederkehrenden Erlöse (Recurring Revenues) auf Basis der OTRS Business Solution(TM) verzeichnete die AG solide Zuwächse. So stieg der Wert um mehr als 13% von TEUR 5.156 auf TEUR 5.830. Gemessen am Gesamtumsatz machen die wiederkehrenden Erlöse nun 76,3% aus (Vorjahr: 71,7%). Im Rahmen der Strategie, die einen planbareren und kontinuierlicheren Erlösstrom vorsieht, befindet sich die OTRS AG voll auf Kurs.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf TEUR 510. Im Vorjahr schlugen TEUR 534 zu Buche. Dabei erreichte die OTRS AG einen operativen Cashflow in Höhe von TEUR 1.703. Im Vorjahr betrug dieser TEUR 981.

Basierend auf weitreichenden Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten an der OTRS Business Solution(TM) verzeichnete die Unternehmensgruppe solides Wachstum mit in- wie ausländischen Kunden. Insbesondere entwickelten sich die Umsätze im Heimatmarkt erfreulich. Diese erhöhten sich im Berichtsjahr von TEUR 4.689 um TEUR 633 (13,5%) auf TEUR 5.322. Somit erwirtschaftete die OTRS AG 69,6 % ihrer Umsätze in Deutschland. Um Kunden auch weiterhin von den Vorteilen der OTRS Business Solution(TM) überzeugen zu können, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr TEUR 1.399 in Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug TEUR 128 gegenüber TEUR 131 im Vorjahr.

"Der positive Geschäftsverlauf im Jahr 2017 beweist, dass wir auf die richtige Strategie setzen. Durch die erfolgreiche Ausweitung der wiederkehrenden Erlöse wird unser Geschäft planbarer und steht auf einem soliden Fundament. Gleichzeitig konzentrieren wir uns noch stärker auf die komplett gemanagte Version und kommen damit dem wachsenden Bedarf nach cloudbasierten Lösungen nach. Nach aktuellen Prognosen[1] wird der Umsatz für Cloud-Lösungen im B2B Bereich stetig ansteigen und im Jahr 2020 bei rund 22,5 Milliarden Euro liegen. Damit sind wir für das laufende Geschäftsjahr hervorragend aufgestellt und freuen uns auf die Chancen und Herausforderungen, die uns das Jahr 2018 bietet", sagt André Mindermann, Vorstandsvorsitzender der OTRS AG.

Ausblick 2018

Vor dem Hintergrund der voranschreitenden Digitalisierung einer Vielzahl von Produktions- und Geschäftsprozessen wird die OTRS AG die Entwicklung ihrer Softwarelösungen vorantreiben, um von der wachsenden Nachfrage profitieren zu können. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Internationalisierung der Software und dem weiteren Wandel von projektbezogenen Erlösquellen hin zu stetig wiederkehrenden Umsätzen.

Im laufenden Geschäftsjahr plant der Vorstand insbesondere die Umsatzerlöse der OTRS Business Solution(TM) Managed und Cloud Services weiter auszubauen. Im Einklang mit der Wachstumsstrategie rechnet der Vorstand mit einem Wachstum der Gesamtumsatzerlöse um mehr als EUR 8 Mio.

Detaillierte Angaben sind dem Geschäftsbericht unter
https://www.otrs.com/unternehmen/investor-relations/finanzberichte/?lang=de zu entnehmen.



Über die OTRS AG

Die OTRS AG ist der weltweit größte Dienstleister für die Service Management Suite OTRS und bietet Unternehmen aller Größen flexible Lösungen zum Prozess- und Kommunikationsmanagement, um Zeit und Geld zu sparen. Zu ihren Kunden zählen unter anderem Lufthansa, Airbus, IBM, Porsche, Siemens, Bayer Pharma AG, BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Max-Planck-Institut, Toyota, Huawei, Hapag Lloyd und Banco do Brazil (Bank of Brazil). Mehr als 170.000 Unternehmen weltweit nutzen OTRS, darunter über 40 Prozent der DAX 30-Unternehmen. OTRS ist in 38 Sprachen verfügbar. Das Unternehmen besteht aus der OTRS AG und ihren fünf Töchtern OTRS Inc. (USA), OTRS S.A. de C.V. (Mexiko), OTRS ASIA Pte. Ltd. (Singapur), OTRS Asia Ltd. (Hongkong) und OTRS Do Brasil Soluções Ltda. (Brasilien). Weitere Informationen unter: www.otrs.com

Die OTRS AG ist im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (WKN: A0S9R3).

Kontakt:

OTRS AG
Zimmersmühlenweg 11
D-61440 Oberursel
Deutschland
Tel: +49 (0)6172 681988-0
Fax: +49 (0)9421 56818 18
E-Mail: ir@otrs.com
Internet: www.corporate.otrs.com

Investor Relations
CROSSALLIANCE communication GmbH

Susan Hoffmeister

Freihamer Straße 2

D-82166 Gräfelfing/München

Telefon: +49 (89) 89 82 72 27

E-Mail: sh@crossalliance.de
Internet: www.crossalliance.de

[1] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/165388/umfrage/prognose-zum-umsatz-mit-cloud-computing/



27.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021