Pfeiffer Vacuum Technology AG

  • WKN: 691660
  • ISIN: DE0006916604
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.11.2019 | 07:30

Pfeiffer Vacuum Technology AG: Pfeiffer Vacuum verzeichnet trotz eines schwierigen Marktumfelds im 3. Quartal 2019 ein Umsatzwachstum. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt.

DGAP-News: Pfeiffer Vacuum Technology AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

05.11.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEMELDUNG

Pfeiffer Vacuum verzeichnet trotz eines schwierigen Marktumfelds im 3. Quartal 2019 ein Umsatzwachstum. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt.

- Auftragseingänge erreichen Jahreshoch im 3. Quartal

- Umsatzwachstum von 2 % im 3. Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum

- Umsatz von 467,3 Mio. EUR, EBIT von 48,9 Mio. EUR und EBIT-Marge von 10,5 % in den ersten neun Monaten 2019

- Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2019 bestätigt


Asslar, 5. November 2019. Pfeiffer Vacuum, ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen, gibt seine Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate zum 30. September 2019 bekannt.

Im dritten Quartal 2019 beliefen sich die Umsatzerlöse auf 156,2 Mio. EUR, ein Anstieg von 2,0 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBIT betrug 16,1 Mio. EUR und fiel damit um 22,6 %. Seit Jahresbeginn beliefen sich die Umsatzerlöse 2019 auf 467,3 Mio. EUR, was einem Rückgang von 4,9 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten 2019 wurden in erster Linie von Rückgängen im Halbleiter- und Beschichtungsmarkt beeinträchtigt, während sich der Umsatz im dritten Quartal 2019 im Halbleitermarkt gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 verbesserte. Das Unternehmen befindet sich derzeit in einer Investitionsphase, was neben der Umsatzentwicklung auch die EBIT-Marge belastet.

"Die Marktindikatoren im Halbleiter- und Beschichtungsbereich stabilisieren sich und wir erwarten, dass die Nachfrage im Jahr 2020 steigen wird", so Dr. Eric Taberlet, CEO der Pfeiffer Vacuum Technology AG. "Aktuell setzen wir unseren ambitionierten Investitionsplan um, damit wir den Ausbau unseres Marktanteils und die Verbesserung der Ergebnisse vorantreiben. Mit den erzielten Fortschritten bin ich zufrieden."

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick:

  9M/2019 9M/2018 Veränderung
       
Umsatz 467,3 Mio. EUR 491,3 Mio. EUR -4,9 %
EBIT 48,9 Mio. EUR 68,5 Mio. EUR -28,6 %
Ergebnis nach Steuern 34,7 Mio. EUR 49,3 Mio. EUR -29,5 %
Ergebnis je Aktie 3,52 EUR 4,99 EUR -29,5 %
Auftragseingang 450,0 Mio. EUR 516,6 Mio. EUR -12,9 %
 
  Q3 2019 Q3 2018 Veränderung
       
Umsatz 156,2 Mio. EUR 153,1 Mio. EUR +2,0 %
EBIT 16,1 Mio. EUR 20,7 Mio. EUR -22,6 %
Ergebnis nach Steuern 11,4 Mio. EUR 14,9 Mio. EUR -23,2 %
Ergebnis je Aktie 1,16 EUR 1,51 EUR -23,2 %
Auftragseingang 156,3 Mio. EUR 148,6 Mio. EUR +5,2 %
 

Nathalie Benedikt, CFO der Pfeiffer Vacuum Technology AG, kommentiert die Ergebnisse wie folgt: "Wir befinden uns zurzeit in einer sehr wichtigen Investitionsphase, die über mehrere Jahre geplant ist. Unsere Erwartungen sind, dass das auf Wachstum und Profitabilität ausgerichtete Investitionsprogramm von
150 Mio. EUR die volle Wirksamkeit bis 2025 erzielt."

Auftragslage
Die Auftragseingänge beliefen sich im dritten Quartal 2019 auf 156,3 Mio. EUR, dem höchsten Stand im Jahr 2019, verglichen mit 148,8 Mio. EUR im ersten und 144,9 Mio. EUR im zweiten Quartal 2019.

Umsatzerlöse nach Markt, Produktgruppe und Region
In den neun Monaten zum 30. September 2019 ging der Umsatz um 4,9 % auf 467,3 Mio. EUR zurück. Dieser Rückgang gegenüber dem Vorjahr war bedingt durch eine Umsatzschwäche im Halbleitermarkt, der im Vergleich zum Vorjahr um 15,9 % auf 156,5 Mio. EUR schrumpfte, sowie einem Umsatzrückgang von 20,1 % auf 61,5 Mio. EUR im Beschichtungsmarkt. Diese Entwicklung konnte durch die starke Nachfrage im Marktsegment Industrie mit einem Anstieg von 13,9 % auf 110,0 Mio. EUR sowie in den Geschäftsbereichen Forschung & Entwicklung (F&E) mit einem Wachstum von 10,6 % auf 48,8 Mio. EUR und Analytik mit einer Zunahme von 3,5 % auf 90,5 Mio. EUR teilweise kompensiert werden.

Bei den Produktgruppen verzeichneten die Turbopumpen mit dem größten Umsatzwachstum von 2,9 % auf 145,2 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr den höchsten Umsatz. Auch in den Bereichen Service und Systeme wurde mit 1,2 % auf 84,3 Mio. EUR bzw. mit 2,1 % auf 11,6 Mio. EUR im Jahresvergleich ein Zuwachs erzielt. Demgegenüber standen jedoch Umsatzeinbußen im Vergleich zum Vorjahr bei den Produktgruppen Instrumente und Komponenten (-9,1 % auf 132,2 Mio. EUR) und Vorpumpen (-14,7 % auf 93,9 Mio. EUR), die im Wesentlichen auf die Bedingungen im Halbleiter- und Beschichtungsmarkt zurückzuführen sind.

Während die Umsätze in allen Regionen in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahr zurückgingen, war die Region Asien mit einem Minus von 9,4 % auf 167,6 Mio. EUR am stärksten betroffen. Im dritten Quartal 2019 stieg der Umsatz jedoch in allen Regionen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Operatives Ergebnis
In den neun Monaten zum 30. September 2019 belief sich das EBIT auf 48,9 Mio. EUR bzw. 10,5 % des Umsatzes, im Vergleich zu den 68,5 Mio. EUR bzw. 13,9 % im Vorjahreszeitraum. Dieser Rückgang gegenüber dem Vorjahr war bedingt durch geringere Umsätze und höhere Ausgaben im Zusammenhang mit strategischen Investitionen zum Ausbau des Marktanteils sowie der EBIT-Marge auf über 20 %. Leicht positiv wirkten Fremdwährungseffekte auf das Ergebnis.

Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet Pfeiffer Vacuum mit einem Umsatz zwischen 620 und 640 Mio. EUR sowie einer EBIT-Marge von rund 10 %. Darüber hinaus dürften sich die Investitionen auf etwa 30 Mio. EUR belaufen.

 

Kontakt
Pfeiffer Vacuum Technology AG

Investor Relations
Heide Erickson
T +49 6441 802 1360
Heide.Erickson@pfeiffer-vacuum.de

Über Pfeiffer Vacuum
Pfeiffer Vacuum (Börsenkürzel PFV, ISIN DE0006916604) ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleiter. Gegründet 1890, ist Pfeiffer Vacuum ein weltweit aktives Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt etwa 3.200 Mitarbeiter und hat über 20 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 10 Produktionsstandorte weltweit.

Weitere Informationen finden Sie unter group.pfeiffer-vacuum.com

 

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (nicht auditiert)
                 
                   
    Drei Monate per
30. September
  Neun Monate per
30. September
    2019   2018   2019   2018
                 
    in TEUR   in TEUR   in TEUR   in TEUR
Umsatzerlöse   156.225   153.118   467.333   491.330
Umsatzkosten   -103.805   -97.177   -305.909   -314.760
Bruttoergebnis   52.420   55.941   161.424   176.570
                 
Vertriebs- und Marketingkosten   -16.965   -17.204   -53.267   -52.554
Verwaltungs- und allgemeine Kosten   -14.579   -12.689   -40.906   -38.451
Forschungs- und Entwicklungskosten   -6.423   -6.653   -21.235   -20.703
Sonstige betriebliche Erträge   2.315   2.282   5.800   7.684
Sonstige betriebliche Aufwendungen   -709   -928   -2.912   -4.044
Betriebsergebnis   16.059   20.749   48.904   68.502
                 
Finanzaufwendungen   -205   -198   -648   -544
Finanzerträge   59   39   121   174
Ergebnis vor Steuern   15.913   20.590   48.377   68.132
                 
Steuern vom Einkommen und Ertrag   -4.486   -5.705   -13.641   -18.874
                 
Ergebnis nach Steuern   11.427   14.885   34.736   49.258
                 
Ergebnis je Aktie (in EUR):                
Unverwässert   1,16   1,51   3,52   4,99
Verwässert   1,16   1,51   3,52   4,99
                 
                 
 
 
 

 

Konzernbilanz (nicht auditiert)        
         
         
    30.09.2019   31.12.2018
    in TEUR   in TEUR
AKTIVA        
Immaterielle Vermögenswerte   109.932   109.460
Sachanlagen   149.743   126.143
Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien   407   424
Sonstige finanzielle Vermögenswerte   3.801   4.282
Sonstige Vermögenswerte   1.392   3.200
Latente Steueransprüche   27.675   24.895
Langfristige Vermögenswerte   292.950   268.404
         
Vorräte   141.676   133.191
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen   88.327   92.164
Vertragsvermögenswerte   518   298
Ertragsteuerforderungen   3.459   3.726
Geleistete Anzahlungen   5.514   3.504
Sonstige finanzielle Vermögenswerte   1.134   609
Sonstige Forderungen   10.388   13.884
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente   99.622   108.380
Kurzfristige Vermögenswerte   350.638   355.756
         
Summe der Aktiva   643.588   624.160
         
PASSIVA        
Gezeichnetes Kapital   25.261   25.261
Kapitalrücklage   96.245   96.245
Gewinnrücklagen   290.931   278.891
Sonstige Eigenkapitalbestandteile   -28.238   -28.172
Eigenkapital der Aktionäre der Pfeiffer Vacuum Technology AG   384.199   372.225
         
Finanzielle Verbindlichkeiten   69.921   60.182
Pensionsrückstellungen   64.952   55.638
Latente Steuerschulden   4.606   4.638
Vertragsverbindlichkeiten   348   630
Langfristige Schulden   139.827   121.088
         
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen   31.822   38.054
Vertragsverbindlichkeiten   14.383   18.271
Sonstige Verbindlichkeiten   25.147   25.740
Rückstellungen   41.298   41.626
Ertragsteuerschulden   3.506   7.061
Finanzielle Verbindlichkeiten   3.406   95
Kurzfristige Schulden   119.562   130.847
         
Summe der Passiva   643.588   624.160
         
 

 

Konzern-Cash-Flow-Rechnung (nicht auditiert)        
         
         
    Neun Monate per 30. September
    2019   2018
         
    in TEUR   in TEUR
Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit:        
Ergebnis nach Steuern   34.736   49.258
Abschreibungen auf Sachanlagevermögen und immaterielle Vermögenswerte   17.487   14.943
Sonstige nicht zahlungswirksame Aufwendungen und Erträge   3.455   1.617
Veränderungen der Bilanzpositionen:        
Vorräte   -11.038   -24.298
Forderungen und sonstige Aktiva   6.389   -13.648
Rückstellungen, einschließlich Pensionsrückstellungen, und Steuerschulden   -3.566   6.324
Verbindlichkeiten, erhaltene Anzahlungen   -11.950   3.187
Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit   35.513   37.383
         
Cash-Flow aus Investitionstätigkeit:        
Nettoauszahlungen aus Unternehmenserwerben   -   -
Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen
und immaterielle Vermögenswerte
  -19.307   -24.038
Einzahlungen aus dem Verkauf von Sachanlagen   293   217
Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit   -19.014   -23.821
         
Cash-Flow aus Finanzierungstätigkeit:        
Aufnahme von finanziellen Verbindlichkeiten   632   63
Dividendenzahlung   -22.696   -19.735
Rückzahlung von finanziellen Verbindlichkeiten   -3.448-   -
Mittelzufluss/Mittelabfluss (-) aus Finanzierungstätigkeit   -25.512   -19.672
         
Wechselkursbedingte Veränderung der
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
  255   -490
         
Veränderung des Bestandes an
Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten
  -8.758   -6.600
         
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Anfang der Periode   108.380   97.402
         
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
am Ende der Periode
  99.622   90.802
         
 

 



05.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia kauft 1.000 Wohnungen in Kiel (News mit Zusatzmaterial)

02. Dezember 2020, 18:01

Aktueller Webcast

ADLER Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

02. Dezember 2020