SIG Combibloc Group AG

  • WKN: A2N5NU
  • ISIN: CH0435377954
  • Land: Switzerland

Nachricht vom 25.02.2020 | 07:00

SIG Combibloc Group AG: Kräftiges Umsatzwachstum und starke Cash-Generierung

EQS Group-News: SIG Combibloc Group AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
25.02.2020 / 07:00

MEDIENMITTEILUNG

25. Februar 2020
SIG Combibloc Group ("SIG")

Kräftiges Umsatzwachstum und starke Cash-Generierung

Jahresergebnis 2019

- Kernumsatz bei konstanten Wechselkursen um 5,2% gesteigert; ausgewiesen um 7,5%

- Bereinigte EBITDA-Marge von 27,2% (2018: 27,5%)

- Bereinigtes Nettoergebnis deutlich gesteigert auf EUR 217 Millionen (EUR 149 Millionen)

- Freier Cashflow von EUR 267 Millionen; Dividendenerhöhung auf CHF 0.38 vorgeschlagen

- Nettoverschuldungsquote reduziert von 3,2x auf 2,8x EBITDA

 

Kennzahlen1: 2019

    2019 2018 Änderung

(In EUR Millionen oder %)
  Aus-
gewiesen
Währungs-
bereinigt
Kernumsatz   1'766,9 1'644,3 7,5% 5,2%
Bereinigtes EBITDA   485,4 461,5 5,2%  
Bereinigte EBITDA-Marge   27,2% 27,5%    
Marge aus bereinigtem EBITDA abzüglich Nettoinvestitionen   21,0% 19,0%    
Bereinigtes Nettoergebnis   217,4 148,9    
Bereinigtes Nettoergebnis je Aktie (EUR)   0,68 0,62    
Freier Cashflow   266,8 68,2    
Cash conversion   77% 69%    
 

Ausgewiesene Zahlen: 2019

   
2019
2018 Änderung

(In EUR Millionen oder %)
  Aus-
gewiesen
Währungs-
bereinigt
Gesamtumsatz   1'783.9 1'676,1 6,4% 4,2%
EBITDA   479,7 395,1 21,4%  
Nettoergebnis   106,9 (83,9)    

1 Zusätzliche Informationen über alternative, vom Management verwendete Kennzahlen, die nicht in IFRS definiert sind, einschliesslich Definitionen und Überleitungen auf die in IFRS definierten Kennzahlen, sind auf der Website von SIG zu finden unter: https://www.sig.biz/investors/en/performance/key-figures
 

Kennzahlen1: 4. Quartal 2019

    Drei Monate
bis
31. Dez.
2019
Drei Monate
bis
31. Dez.
2018
Änderung

(In EUR Millionen oder %)
  Aus-
gewiesen
Währungs-
bereinigt
Kernumsatz   531,3 497,9 6,7% 4,3%
Bereinigtes EBITDA   156,1 150,9 3,4%  
Bereinigte EBITDA-Marge   29,2% 30,0%    
Bereinigtes Nettoergebnis   83,1 74,1    
 

Ausgewiesene Zahlen: 4. Quartal 2019

    Drei Monate
bis
31. Dez.
2019
Drei Monate
bis
31. Dez.
2018
Änderung

(In EUR million or %)
  Aus-
gewiesen
Währungs-
bereinigt
Gesamtumsatz   535,2 503,3 6,3% 4,0%
EBITDA   158,1 100,3 57,5%  
Nettoergebnis   55,2 (76,1)    

1 Zusätzliche Informationen über alternative, vom Management verwendete Kennzahlen, die nicht in IFRS definiert sind, einschliesslich Definitionen und Überleitungen auf die in IFRS definierten Kennzahlen, sind auf der Website von SIG zu finden unter: https://www.sig.biz/investors/en/performance/key-figures
 

Rolf Stangl, CEO von SIG, sagte zum Ergebnis: «Unsere Umsatzentwicklung im Jahr 2019 unterstreicht den Erfolg unserer Wachstumsstrategie, die seit vielen Jahren auf den Aufbau von Märkten ausserhalb Europas ausgerichtet ist. Gleichzeitig zeigen wir, dass wir auch in der EMEA-Region wachsen können, vor allem durch Marktanteilsgewinne in Europa und unsere Präsenz im Nahen Osten und in Afrika, wo 2019 in einigen Ländern ein besseres wirtschaftliches Umfeld herrschte.

Unsere ausgezeichnete Profitabilität konnten wir beibehalten, während wir weiterhin in Innovationen investieren und in neue Märkte und Produktkategorien vorstossen. Die starke Cashflow-Generierung ermöglicht es uns, gleichzeitig in das Geschäft zu investieren, eine attraktive Dividende zu zahlen und die Nettoverschuldung weiter zu reduzieren. In 2019 kündigten wir den Bau eines neuen Werks in China an, das unser Wachstum in der gesamten asiatisch-pazifischen Region unterstützen wird. Mit der Übernahme von Visy Cartons haben wir zudem eine vielversprechende Präsenz in Australien und Neuseeland aufgebaut, was das Potenzial dieser Region für uns weiter erhöht.

Unser Geschäft wird durch grundlegende Faktoren unterstützt, wie das Wachstum unserer Endmärkte, das von demografischen Entwicklungen, der Urbanisierung und den steigenden verfügbaren Einkommen angetrieben wird, unsere Technologie und unser technisches Know-how, welche zu unseren langjährigen Kundenbeziehungen beitragen, sowie das unvergleichliche Umweltprofil unserer Verpackungen, die grösstenteils aus erneuerbaren Materialien bestehen und zu 100% wiederverwertbar sind. Im Jahr 2020 werden wir fortfahren, die vielen Chancen zu nutzen, die unsere Branche bietet, und unser Ziel weiterverfolgen, ein über dem Markt liegendes Wachstum zu erzielen.»


Umsatz nach Regionen: 2019

    2019 2018 Änderung

(In EUR Millionen oder %)
  Aus-
gewiesen
Währungs-
bereinigt
EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika)   755,1 733,3 3,0% 2,8%
APAC (Asien-Pazifik)   666,8 598,4 11,4% 6,0%
Americas (Nord- und Südamerika)   329,5 297,3 10,8% 9,7%
Konzernfunktionen   15,5 15,3    
Kernumsatz (Geschäft mit externen Kunden) 1'766,9 1'644,3 7,5% 5,2%
Umsatz aus Verkauf von Faltschachtelkarton   17,0 31,8    
Gesamtumsatz   1'783,9 1'676,1 6,4% 4,2%
 

Der Kernumsatz von EUR 1,77 Milliarden beinhaltet auch die Konsolidierung von Visy Cartons für einen Monat. Ohne Visy Cartons betrug das Wachstum des Kernumsatzes währungsbereinigt 5,0%. Das robuste organische Wachstum wurde durch positive Wechselkurseffekte verstärkt, da alle wichtigen Währungen, mit Ausnahme des brasilianischen Real, im Laufe des Jahres gegenüber dem Euro aufwerteten. Das Wachstum wurde hauptsächlich von den Regionen APAC und Americas getragen, was auf günstige Marktbedingungen und die Erhöhung der Zahl der Abfüllanlagen in den letzten Jahren zurückzuführen ist. In der Region EMEA erhöhten sich die Umsätze in den Nahen Osten, während sich in Europa die Verkäufe im vierten Quartal beschleunigten.


Umsatz nach Regionen: 4. Quartal 2019

    Drei Monate
bis
31. Dez.
2019
Drei Monate
bis
31. Dez.
2018
Änderung

(In EUR Millionen oder %)
  Aus-
gewiesen
Währungs-
bereinigt
EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika)   207,3 195,1 6,3% 6,2%
APAC (Asien-Pazifik)   211,3 194,4 8,7% 2,4%
Americas (Nord- und Südamerika)   107,9 102,0 5,7% 6,5%
Konzernfunktionen   4,8 6,4    
Kernumsatz (Geschäft mit externen Kunden) 531,3 497,9 6,7% 4,3%
Umsatz aus Verkauf von Faltschachtelkarton   3,9 5,4    
Gesamtumsatz   535,2 503,3 6,3% 4,0%
 

EBITDA und bereinigtes EBITDA

 
2019

2018
 

(In EUR Millionen oder %)
Bereinigte EBITDA-Marge Bereinigtes EBITDA Bereinigte EBITDA-Marge Bereinigtes EBITDA Änderung
aus-gewiesen
EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) 32,1% 242,2 33,5% 245,4 (1,3%)
APAC (Asien-Pazifik) 33,5% 228,9 30,3% 191,1 19,8%
Americas (Nord- und Südamerika) 25,5% 84.1 27,2% 81,0 3,8%
Konzernfunktionen   (69,8)   (56,0)  
Total 27,2% 485,4 27,5% 461,5 5,2%
 

Das bereinigte EBITDA stieg trotz einer im Vergleich zu 2018 um EUR 3 Millionen niedrigeren Dividende aus dem Joint Venture im Nahen Osten um 5,2% auf EUR 485 Millionen. Die bereinigte EBITDA-Marge betrug 27,2% (2018: 27,5%). Umsatzwachstum und Währungseffekte trugen zur Erhöhung des bereinigten EBITDA bei und machten höhere Vertriebs- und Verwaltungskosten mehr als wett, die aufgrund von Investitionen in Wachstumsmärkte und zusätzlichen Kosten als Folge der Börsennotierung resultierten.

Das EBITDA stieg um 21,4% auf EUR 480 Millionen. Der deutlich höhere Anstieg als beim bereinigten EBITDA war weitgehend auf einen nicht realisierten Gewinn aus Derivaten, verglichen mit einem Verlust im Jahr 2018, sowie auf niedrigere transaktionsbezogene Kosten zurückzuführen.

Nettoergebnis und bereinigtes Nettoergebnis

Der bereinigte Nettogewinn stieg auf EUR 217 Millionen, verglichen mit EUR 149 Millionen im Jahr 2018. Die Verbesserung ist eine Folge des höheren Ergebnisbeitrags aus dem operativen Geschäft und eines geringeren Nettofinanzaufwands nach der Reduzierung und Refinanzierung der Schulden im Zusammenhang mit dem Börsengang. Darüber hinaus lag der bereinigte effektive Steuersatz mit 25,9% niedriger als im Vorjahr (32,9%).

Das ausgewiesene Nettoergebnis verbesserte sich von einem Verlust von EUR 84 Millionen im Jahr 2018 zu einem Gewinn von EUR 107 Millionen im Jahr 2019.

Investitionen

Die Bruttoinvestitionen beliefen sich 2019 auf EUR 182 Millionen (2018: EUR 214 Millionen). Nach einer Phase von bedeutenden Investitionen in Abfüllanlagen in Asien-Pazifik im Zusammenhang mit dem Launch von combismile gingen die Bruttoinvestitionen in Abfüllanlagen etwas zurück. Die Nettoinvestitionen, nach Abzug der von Kunden erhaltenen Vorabzahlungen für Abfüllanlagen, betrugen EUR 110 Millionen, verglichen mit EUR 143 Millionen Euro im Vorjahr. Das Verhältnis der Nettoinvestitionen zum Umsatz betrug 6,2% und lag damit unter dem Zielbereich von 8 bis 10%.

Ausbau der Kapazität

Im Juli 2019 kündigte SIG eine Erweiterung ihres Produktionsnetzwerks im asiatisch-pazifischen Raum mit dem Bau einer zweiten Produktionsanlage für Verpackungen im Suzhou Industrial Park in China an. Das Werk wird von Synergien mit dem bestehenden SIG-Betrieb in Suzhou profitieren und bezüglich Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Produktivität höchste Anforderungen erfüllen. Die Gesamtinvestition von EUR 180 Millionen wird mit einem chinesischen Partner zum Teil über Leasing finanziert. Die Prognose für die Nettoinvestitionen im Bereich von 8 bis 10% des Umsatzes im Jahr 2020 und auf mittlere Sicht bleibt unverändert. Die Anlage in Suzhou wird voraussichtlich Anfang 2021 in Betrieb gehen.

Freier Cashflow

(In EUR Millionen)  
2019
2018
Mittelzufluss aus operativer Tätigkeit   438,1 260,2
Dividenden aus Joint Ventures   20,7 23,7
Erwerb von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten   (182,2) (213,9)
Zahlung von Leasingverbindlichkeiten   (9,8) (1,8)
Freier Cashflow   266,8 68,2
 

Der freie Cashflow stieg von EUR 68 Millionen Euro im Vorjahr auf EUR 267 Millionen, was auf höhere Gewinne aus dem operativen Geschäft, niedrigere Finanzierungskosten und geringere Nettoinvestitionen zurückzuführen ist, die teilweise durch höheres Betriebskapital ausgeglichen wurden.

Übernahme von Visy Cartons

Am 29. November 2019 erwarb SIG die Visy Cartons Pty Ltd. (Visy Cartons) von VisyPak Operations Pty Ltd., einer Tochtergesellschaft von Pratt Consolidated Holdings Pty Ltd., für AUD 70 Millionen (rund EUR 43 Millionen). Visy Cartons wird Teil des Geschäfts von SIG in der Region Asien-Pazifik. Die Übernahme wird in den kommenden Jahren voraussichtlich bedeutende Synergien aus der Optimierung der Beschaffung und dem Zugang zu den neuesten Technologien und Lösungen von SIG generieren.

Visy Cartons ist einer der führenden Anbieter auf dem australischen Getränkekartonmarkt und es besteht ein erhebliches Potenzial für die Ausweitung des Geschäfts in Neuseeland. Das Wachstum in diesen Märkten ist auf Molkereien zurückzuführen, die in den Export nach China und anderen asiatischen Ländern investieren, wo die Nachfrage nach Premium-Milch rasch wächst.

Nettoverschuldung und Nettoverschuldungsquote

(In EUR Millionen)      
  Per 31. Dez. Per 31. Dez.
  2019 2018
Bruttoschulden   1'614,4 1'618,7
Flüssige Mittel1   261,0 157,1
Nettoschulden   1'353,4 1'461,6
Nettoverschuldungsquote2 (letzte zwölf Monate)   2,8x 3,2x

1 Inklusive flüssiger Mittel mit eingeschränkter Verfügbarkeit
2 Nettoschulden im Verhältnis zum bereinigten EBITDA


Die starke Cashflow-Generierung trug zu einer Verringerung der Nettoverschuldungsquote von 3,2x auf 2,8x EBITDA bei. Darin ist die Finanzierung der Übernahme von Visy Cartons bereits berücksichtigt.

Moody's passte das Rating der SIG Combibloc Group AG im Oktober 2019 von Ba3 auf Ba2 an. S&P hob im Dezember 2019 den Ausblick auf Positiv an, wobei das Rating mit BB+ unverändert belassen wurde.

Das Unternehmen prüft Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung der Finanzierungsstruktur abhängig von den Marktbedingungen.

Dividende

Der Verwaltungsrat wird an der Generalversammlung vom Dienstag, 7. April 2020, eine Dividende von CHF 0.38 pro Aktie für das Jahr 2019 vorschlagen (2018: CHF 0.35 pro Aktie).

Ausblick für 2020

Für 2020 erwartet das Unternehmen ein währungsbereinigtes Wachstum des Kernumsatzes am unteren Ende einer Bandbreite von 6 bis 8%, einschliesslich der ganzjährigen Konsolidierung von Visy Cartons. Die bereinigte EBITDA-Marge wird voraussichtlich am unteren Ende einer Spanne von 27 bis 28% liegen, unter Berücksichtigung der anhaltenden Investitionen in die geografische Expansion und in Innovationen sowie einer geringeren Profitabilität von Visy Cartons vor der Realisierung von Synergien.

Im Zuge des Baus des neuen Werks in China werden die Nettoinvestitionen im Jahr 2020 voraussichtlich am oberen Ende der angestrebten Bandbreite von 8 bis 10% des Umsatzes liegen. Der freie Cashflow könnte daher etwas niedriger ausfallen als 2019.

Das Unternehmen hält an seiner mittelfristigen Prognose eines währungsbereinigten Wachstums des Kernumsatzes von 4 bis 6% und einer bereinigten EBITDA-Marge von rund 29% fest. Die Nettoinvestitionen sollten innerhalb von 8 bis 10% des Umsatzes bleiben. SIG plant, eine Dividendenausschüttungsquote von 50 bis 60% des bereinigten Nettogewinns beizubehalten und gleichzeitig die Nettoverschuldungsquote in Richtung 2x EBITDA zu reduzieren.

Geschäftsbericht 2019

SIG hat heute den Geschäftsbericht 2019 veröffentlicht, der die operativen und finanziellen Ergebnisse des Konzerns zusammen mit der geprüften konsolidierten und statutarischen Jahresrechnung von SIG, dem Entschädigungsbericht, der die Vergütungspolitik des Konzerns erläutert, und dem Corporate Governance-Bericht enthält. Alle Publikationen können unter https://www.sig.biz/investors/en/performance/annual-reports heruntergeladen oder in gedruckter Form kostenlos bei der SIG Combibloc Group AG, Laufengasse 18, 8212 Neuhausen am Rheinfall, Schweiz, bestellt werden.

Der aktualisierte Corporate Responsibility Report wird am 31. März 2020 veröffentlicht.

Kontakt für Investoren:

Jennifer Gough +41 52 674 6508
Director Investor Relations
SIG Combibloc Group AG
Neuhausen am Rheinfall, Schweiz
jennifer.gough@sig.biz

Kontakt für Medien:

Lemongrass Communications
Andreas Hildenbrand +41 44 202 5238
andreas.hildenbrand@lemongrass.agency

Über SIG
SIG ist ein führender System- und Lösungsanbieter für aseptische Kartonverpackungen. Wir arbeiten partnerschaftlich mit unseren Kunden zusammen, um Lebensmittel auf sichere, nachhaltige und bezahlbare Weise zu Verbrauchern auf der ganzen Welt zu bringen. Unsere einzigartige Technologie und herausragende Innovationskraft ermöglichen es uns, unseren Kunden End-to-End-Lösungen für differenzierte Produkte, intelligentere Fabriken und vernetzte Verpackungen anzubieten, um den sich stetig wandelnden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden.

SIG wurde 1853 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Neuhausen, Schweiz. Die Kompetenz und Erfahrung unserer weltweit rund 5.500 Mitarbeiter ermöglichen es uns, schnell und effektiv auf die Bedürfnisse unserer Kunden in mehr als 60 Ländern einzugehen. 2019 produzierte SIG mehr als 38 Milliarden Packungen und erzielte einen Umsatz in der Höhe von EUR 1,8 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie unter www.sig.biz.

 


Haftungsausschluss & Warnhinweis

Die in dieser Medienmitteilung und in den hier angegebenen Links zu unserer Website enthaltenen Informationen sind nicht für die Verwendung in einem Land oder einer Gerichtsbarkeit oder durch Personen bestimmt, in denen eine solche Verwendung eine Rechtsverletzung darstellen würde. Wenn dies auf Sie zutrifft, sind Sie nicht berechtigt, auf solche Informationen zuzugreifen oder sie zu verwenden.

Diese Medienmitteilung kann "zukunftsgerichtete Aussagen" enthalten, die auf unseren derzeitigen Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Vorhersagen über uns und unsere Branche beruhen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören, ohne Einschränkung, alle Aussagen, die zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge vorhersagen, prognostizieren, anzeigen oder implizieren können, und die die Wörter "können", "werden", "sollen", "fortfahren", "glauben", "voraussehen", "erwarten", "schätzen", "beabsichtigen", "projizieren", "planen", "werden wahrscheinlich fortfahren", "werden wahrscheinlich dazu führen" oder Wörter oder Sätze mit ähnlicher Bedeutung enthalten können. Auf solche Aussagen sollte man sich nicht verlassen, da zukunftsgerichtete Aussagen naturgemäss Risiken und Unsicherheiten beinhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, staatliche und technologische Faktoren, die ausserhalb der Kontrolle der SIG Combibloc Group AG ("SIG", das "Unternehmen" oder der "Konzern") liegen, die dazu führen können, dass das Geschäft, die Strategie oder die tatsächlichen Ergebnisse von SIG wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen (oder von früheren Ergebnissen) abweichen. Für alle Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Medienmitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, verweisen wir auf unseren Emissionsprospekt für den Börsengang. SIG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es, um neue Informationen, zukünftige Ereignisse oder Umstände oder anderes zu berücksichtigen. Es sei ferner darauf hingewiesen, dass die Performance in der Vergangenheit keine Anhaltspunkte für die zukünftige Performance darstellt. Bitte beachten Sie auch, dass Zwischenergebnisse nicht notwendigerweise auf die Ergebnisse des Gesamtjahres hindeuten. Personen, die Beratung benötigen, sollten einen unabhängigen Berater konsultieren.

Einige Finanzinformationen in dieser Medienmitteilung wurden gerundet, so dass die in dieser Präsentation als Gesamtzahlen ausgewiesenen Zahlen leicht von der exakten arithmetischen Aggregation der vorhergehenden Zahlen abweichen können.

Die beigefügten Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für ein Wertpapier in den Vereinigten Staaten oder anderswo dar und stellen kein Angebot, keine Aufforderung oder einen Verkauf in einem Staat oder einer Gerichtsbarkeit dar, in dem oder an eine Person, an die ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf unrechtmässig wäre. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten oder an US-Personen nur dann angeboten oder verkauft werden, wenn sie registriert sind oder eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen vorliegt. Jedes öffentliche Angebot von Wertpapieren, das in den Vereinigten Staaten durchgeführt werden soll, erfolgt mittels eines Prospekts, der bei jedem Emittenten solcher Wertpapiere erhältlich ist und der detaillierte Informationen über uns enthält.

 

Die folgende Tabelle zeigt die Überleitung vom Unternehmensergebnis zum EBITDA und zum bereinigten EBITDA.

(In EUR Millionen)       2019
2018
Gewinn / (Verlust) für die Berichtsperiode       106,9 (83.9)
Nettofinanzaufwand       44,6 206,4
Steueraufwand       41,1 0,9
Abschreibungen und Amortisationen       287,1 271,7
EBITDA   479,7 395,1
Bereinigungen EBITDA:          
Ersatz des Anteils am Gewinn oder Verlust von Joint Ventures
durch Bardividenden
  5,3 14,8
Restrukturierungskosten, netto       1,8 4,3
Unrealisierte (Gewinne) / Verlust auf Derivaten       (10,1) 23,1
Kosten im Zusammenhang mit Transaktionen und Akquisitionen       4,3 19,7
Andere       4,4 4,5
Bereinigtes EBITDA   485,4 461,5
 

Die Tabelle zeigt die Überleitung vom Unternehmensergebnis zum bereinigten Nettoergebnis.

(In EUR Millionen)    
 2019      
2018       
Gewinn / (Verlust) für die Berichtsperiode       106,9 (83,9)
Nicht cash-wirksame Währungseffekte bei Darlehen in nicht-funktionaler Währung und realisierte Währungseinflüsse aufgrund von Refinanzierung   (1,2) (58,8)
Amortisation von Transaktionskosten       2,8 11,0
Nettoänderung beim Fair Value von Derivaten       1,5 7,4
Nettoeffekt bei vorzeitiger Rückzahlung von Anleihen       - 82,5
Nettoeffekt bei vorzeitiger Rückzahlung von Darlehen mit fester Laufzeit       - 56,3
Abschreibungen und Amortisation von Kaufpreisallokationen       136,5 140,1
Bereinigung EBITDA       5,7 66,4
Steuereffekte       (34,8) (72,1)
Bereinigtes Nettoergebnis       217,4 148,9
 

 

 


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=DEJFGOCHYK
Dokumenttitel: SIG_FYR19


Ende der Medienmitteilung



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia kauft 1.000 Wohnungen in Kiel (News mit Zusatzmaterial)

02. Dezember 2020, 18:01

Aktueller Webcast

Adler Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

TubeSolar AG

Original-Research: TubeSolar AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

04. Dezember 2020