The NAGA Group AG

  • WKN: A161NR
  • ISIN: DE000A161NR7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.07.2020 | 07:30

The NAGA Group AG: NAGA schließt stärkstes Halbjahr der Unternehmensgeschichte ab - € 12,1 Mio. Umsatz sowie € 50 Mrd. Handelsvolumen

DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
17.07.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NAGA schließt stärkstes Halbjahr der Unternehmensgeschichte ab -
€ 12,1 Mio. Umsatz sowie € 50 Mrd. Handelsvolumen

 

- Q2 2020 mit starkem Wachstum von Volumen, Transaktionen sowie rund € 12 Mio. Umsatz

- Aufsichtsbehörde gibt grünes Licht für Mehrheitsbeteiligung von Fosun an NAGA

- Verstärkte Marketingmaßnahmen und Aufstockung des Personals für weiteres Wachstum


Hamburg, 17. Juli 2020 - Die The NAGA Group AG blickt auf ihr bisher stärkstes Halbjahres-Ergebnis der Unternehmensgeschichte zurück. Neben gestiegenen Umsätzen aus Handelserlösen und profitablem Wachstum sind auch die Anmeldungen, die Transaktionen, das Handelsvolumen sowie neue Kundeneinlagen im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen.

Die Gesellschaft meldet nach vorläufigen Zahlen Umsatzerlöse von € 12,1 Mio. und eine EBITDA-Marge von rund 30,5%. (HJ1 2019: € 1,67 Mio. Umsatz bei einem Verlust von € -6,6 Mio.). In 2020 haben sich bislang über 46.000 neue Nutzer für NAGA angemeldet (HJ1 2019: 18.500), zudem wurden über € 26 Mio. an Neueinzahlungen getätigt (HJ1 2019: € 8,3 Mio.).
Ebenfalls erfreulich ist der starke Anstieg der Transaktionen und des Handelsvolumens. In den ersten sechs Monaten 2020 wurden über 2,7 Mio. Echtgeld-Trades mit einem Handelsvolumen von rund € 50 Mrd. über die Plattform ausgeführt. Im Vorjahr standen zum gleichen Zeitpunkt 1,1 Mio. Trades mit einem Handelsvolumen von € 16,5 Mrd. zu Buche.

"Wir wachsen und das sehr schnell. Das letzte Jahr war geprägt von einer Neuausrichtung, die zu Beginn 2020 schon erste Effekte gezeigt hat. Ein weiteres Quartal später sehen wir, dass unser Wachstum wirklich nachhaltig ist. Trotz geringerer

Volatilität an den Märkten als im Q1, haben wir nochmals mehr als € 5 Mio. Umsatz aus Handelserlösen in Q2 generieren können. Unser Produkt sowie die Technologie sind nun auf einem absoluten Top-Level und wir werden weiter großen Wert auf die intuitive Bedienweise und eine Vollautomatisierung interner Prozesse legen. Auf der operationellen Seite fokussieren wir uns stark auf die Neukundenakquisition und bereiten uns mit neuem Personal, verbesserten internen Strukturen und weiteren verstärkten Marketingmaßnahmen auf das 2. Halbjahr 2020, vor allem aber auf weiteres Wachstum in 2021 vor. Die Plattform hat ihr Potential noch lange nicht voll entfaltet und wir bleiben auf Kurs, um weitere Wachstumsschübe zu generieren und unser Profitabilitäts-Level zu halten", kommentiert CEO Benjamin Bilski, CEO von NAGA, das Halbjahresergebnis.

Zudem berichtet die Gesellschaft, dass die Aufsichtsbehörden der Mehrheitsbeteiligung von FOSUN an NAGA zum Beginn dieses Monats zugestimmt hat. Wie am 26.08.2019 per Ad-Hoc Mitteilung berichtet, wurden NAGA im vergangenen Jahr rund € 5 Mio. an Wachstumskapital durch FOSUN mittels Gesellschafterdarlehen sowie einer Wandelanleihe unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre zur Verfügung gestellt. Im Zuge dieser Transaktion hat die FOSUN Gruppe ihre Beteiligung durch den Erwerb von weiteren 17,22 % der Aktien der Gesellschaft von Altaktionären auf eine Mehrheitsbeteiligung aufgestockt. Zu den Bedingungen der Transaktion gehörte ferner, dass auch das NAGA Management Anteile von Altaktionären erwirbt und circa 90 % der Aktionäre eine Haltevereinbarung von weiteren 3 Jahren für den Gesamtbestand ihrer Aktien abschließen. Wegen fehlenden Eintritts verschiedener aufschiebender Bedingungen - unter anderem der Zustimmung der Aufsichtsbehörden - konnte die Transaktion bis dato nicht vollständig abgeschlossen werden. Der Prozess hat sich zudem stark durch die COVID19- Einschränkungen verzögert. Der Abschluss der Transaktion, einschließlich des vorgenannten Übergangs der Aktien auf FOSUN und das NAGA Management, wird nun in den kommenden Wochen erwartet.

"Wir sind froh, dass wir nun alle Aufgaben aus der Restrukturierung zu Ende bringen können. Im Zuge der vereinbarten Transaktion im letzten August, wo NAGA in einer sehr schwierigen Situation war, haben der Vorstand sowie unser Ankerinvestor FOSUN aus voller Überzeugung agiert und wir freuen uns, dass die ersten Ziele erreicht wurden", sagt Bilski abschließend.

###

Über NAGA

NAGA ist ein innovatives Fintech-Unternehmen, das mit seiner sozialen Handelsplattform persönliche Finanzgeschäfte und Investitionen nahtlos miteinander verbindet. Die unternehmenseigene Plattform bietet eine Reihe von Produkten an, die vom Aktienhandel, über Kapitalanlagen und Krypto-Währungen bis hin zu einer physischen Mastercard reichen. Zusätzlich ermöglicht die Plattform einen Austausch mit anderen Händlern, liefert relevante Informationen im Feed sowie Autokopierfunktionen für die Trades erfolgreicher Mitglieder. NAGA ist eine synergistische Gesamtlösung, die leicht zugänglich und inklusiv ist. Sie liefert eine verbesserte Grundlage, um zu handeln, zu investieren, sich zu vernetzen, zu verdienen und zu bezahlen. Dies gilt sowohl für Fiat- als auch für Krypto-Produkte.



17.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

22. September 2020