The NAGA Group AG

  • WKN: A161NR
  • ISIN: DE000A161NR7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.11.2020 | 09:58

The NAGA Group AG veröffentlicht Halbjahresabschluss

DGAP-News: The NAGA Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
03.11.2020 / 09:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Rekord-Gesamtleistung von EUR 12,08 Mio.
  • 33,1 % EBITDA Marge
  • Wachstum hält im 2.Halbjahr mit hoher Dynamik an


Hamburg, 03.11.2020 - Die THE NAGA GROUP AG (XETRA: N4G, ISIN: DE000A161NR7), Anbieter des sozialen Netzwerks für den Finanzmarkthandel NAGA.com, hat ihren Halbjahresabschluss zum 30. Juni 2020 veröffentlicht.

Das erste Halbjahr 2020 war das stärkste der Unternehmensgeschichte. Mit einer Gesamtleistung von EUR 12,08 Mio. (Vorjahr EUR 2,08 Mio.), einem EBITDA von EUR 3,87 Mio. (Vj. EUR - 4,58 Mio.) und einem Halbjahrergebnis von EUR 2,42 Mio. (Vj. EUR - 6,69 Mio.) hat NAGA den Turnaround zum Vorjahr markiert.

Ebenfalls hat sich die Liquidität des FinTech-Unternehmens stark verbessert. So konnten die liquiden Mittel, trotz Investitionen in Wachstum, deutlich gesteigert werden und betrugen zum Stichtag 30.06.2020 exklusive der Erlöse aus der im Juli 2020 abgeschlossenen Kapitalerhöhung rund EUR 4,2 Mio.

"Wie bereits in unseren letzten Meldungen erwähnt, hat sich NAGA operativ sowie finanziell extrem gut entwickelt. Die Plattform hat sich stark verbessert, unsere globale Wachstum-Strategie trägt Früchte und die Nutzeraktivität wächst quartalsweise stark. Wir freuen uns, dass wir so langsam das Potenzial unseres Modells aufzeigen können. NAGA ist eines der wenigen FinTech-Unternehmen in Deutschland, welches profitabel wirtschaftet und ein Wachstum von mehr als 500% zum Vorjahr ausweisen kann", kommentiert Benjamin Bilski, Vorstandsvorsitzender der NAGA GROUP.

Zudem berichtet die Gesellschaft, dass das starke Wachstum im vierten Quartal anhält und erneute Steigerungen in Bezug auf das monatliche Handelsvolumen, Transaktionen und Neukunden verzeichnet wurden. In China konnte NAGA die Neueinzahlungen der Kunden im Vergleich zu den Vormonaten verfünffachen. Zudem bestätigt die Gesellschaft, dass die mobile Banking-App NAGA Pay wie angekündigt im Laufe des Monats November in den App Stores zur Verfügung stehen wird.

"Bisher war 2020 ein gutes und strategisch sehr wichtiges Jahr. Wir sind bereits mit unseren Planungen in 2021. Unser Broker in China, der Launch von NAGA Markets Australia sowie unsere Mobile Banking-App NAGA Pay werden die relevantesten Wachstumstreiber sein und daher wollen wir auch im kommenden Jahr stark in unser Wachstum investieren. Die globale Digitalisierung ist voll im Gange und eröffnet hohe Wachstumspotenziale", fasst Bilski zusammen.

Der vollständige Bericht steht unter https://naga.com/de/group/investor-relations zum Download bereit.

###

Über NAGA

NAGA ist ein innovatives Fintech-Unternehmen, das mit seiner sozialen Handelsplattform persönliche Finanzgeschäfte und Investitionen nahtlos miteinander verbindet. Die unternehmenseigene Plattform bietet eine Reihe von Produkten an, die vom Aktienhandel, über Kapitalanlagen und Krypto-Währungen bis hin zu einer physischen Mastercard reichen. Zusätzlich ermöglicht die Plattform einen Austausch mit anderen Händlern, liefert relevante Informationen im Feed sowie Autokopierfunktionen für die Trades erfolgreicher Mitglieder. NAGA ist eine synergistische Gesamtlösung, die leicht zugänglich und inklusiv ist. Sie liefert eine verbesserte Grundlage, um zu handeln, zu investieren, sich zu vernetzen, zu verdienen und zu bezahlen. Dies gilt sowohl für Fiat- als auch für Krypto-Produkte.
 



03.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021