Voltabox AG

  • WKN: A2E4LE
  • ISIN: DE000A2E4LE9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.12.2018 | 12:00

Voltabox erstmals auf der internationalen Leitmesse CES vertreten - E-Mobility-Massenmärkte im Fokus

DGAP-News: Voltabox AG / Schlagwort(e): Sonstiges

17.12.2018 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Voltabox erstmals auf der internationalen Leitmesse CES vertreten - E-Mobility-Massenmärkte im Fokus

- Präsentation von besonders leistungsfähigen und leichten Starterbatterien für den Einsatz in Premium-Motorrädern und im Rennsport

- Neue Smartphone-App für das Monitoring von Live-Daten und die aktive Einstellung der Performance-Parameter der Starterbatterien

- Lithium-Ionen Batteriepacks für smarte, rahmenintegrierte Pedelec- und E-Bike-Anwendungen von Voltabox

- Gemeinschaftsstand mit der Muttergesellschaft paragon

Delbrück, 17. Dezember 2018 - Voltabox [ISIN DE000A2E4LE9] wird vom 8. bis 11. Januar 2019 erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, Nevada, als Aussteller vertreten sein. Die CES zählt zu den weltgrößten und bedeutendsten Fachmessen für Unterhaltungselektronik und Elektronikinnovationen. Voltabox wird neben seiner herausragenden Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik auch innovative E-Antriebe präsentieren. Das Unternehmen wird zusammen mit der Muttergesellschaft paragon an Stand 9432 in der North Hall (LVCC) vertreten sein.

Voltabox ist mit dem Segment Voltaforce in ausgewählten Massenmärkten aktiv. So hat sich der wachstumsstarke Konzern mit seinen Starterbatterien zu einem bedeutenden Single-Source-Partner für BMW Motorrad entwickelt. Durch das signifikant geringere Gewicht gegenüber Batterien mit der herkömmlichen Blei-Säure-Zellchemie werden Lithium-Ionen-Starterbatterien von Endverbrauchern immer stärker nachgefragt. Auf der CES sind die Voltabox-Starterbatterien, die eine herausragende Startleistung besitzen und zudem wartungsfrei sind, als 5Ah- sowie als 10Ah-Version zu sehen.

Gänzlich neue Möglichkeiten zur Überwachung des Batteriezustands bietet die neue Voltabox Smartphone-App, deren Funktionen auf der Messe erstmals live in Verbindung mit der Batterie erlebt werden können. Die Anwendung bietet die Möglichkeit, zahlreiche Live-Daten der Starterbatterie einzusehen und auf dieser Basis zu analysieren. Daneben stellt Voltabox auch eine 25Ah-Rennsportbatterie aus, für die es insbesondere in Nordamerika einen relevanten Markt gibt.

Weiterhin wird Voltabox auf der CES der Öffentlichkeit erstmals verschiedene Batteriesysteme für Pedelecs und E-Bikes zeigen, die das Leistungsportfolio seit der Übernahme der ACCURATE Smart Battery Systems GmbH vor wenigen Wochen ergänzen. Die Batterien sind leicht, leistungsstark und formschön und lassen sich einfach in den Rahmen des Fahrrads integrieren. Davon und vom elektrischen Antriebsstrang können sich Besucher vor Ort an einem ausgestellten Pedelec überzeugen.

Außerdem zeigt Voltabox auf der CES wesentliche Bestandteile des eigenen Batteriesystem-Modulbaukastens. Sie sind unter anderem in verschiedenen Spannungslagen, mit integriertem Cell-Modul-Controller (CMC) und mit unterschiedlichem Thermomanagement erhältlich. Der Modulbaukasten von Voltabox bietet dabei alle Zellchemien wie LPF, NMC, LTO und NCA in den gängigen Zellformaten.

Die CES, die zu den weltweit wichtigsten Fachmessen für Elektronik im B2B- und B2C-Geschäft zählt, findet im Las Vegas Convention Center statt. Zu den Themenschwerpunkten der Messe zählen unter anderem auch Hochleistungsbatterien und E-Antriebe.

Jürgen Pampel (Vorstandsvorsitzender), Manfred Schmidt (Vice President Sales) sowie Wolf Müller (CEO Voltabox of North America, Inc.) werden den Voltabox Konzern auf der CES repräsentieren und den interessierten Messebesucherinnen und -besuchern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Über die Voltabox AG

Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte Voltabox AG (ISIN DE000A2E4LE9) ist ein wachstumsstarker Systemanbieter für Elektromobilität in industriellen Anwendungen. Kerngeschäft sind sichere, hochentwickelte und leistungsstarke Batteriesysteme auf Lithium-Ionen-Basis, die modular und in Serie gefertigt werden. Die Batteriesysteme finden vor allem Verwendung in Bussen für den Personennahverkehr, Gabelstaplern, fahrerlosen Transportsystemen und in Bergbaufahrzeugen. Daneben entwickelt und fertigt das Unternehmen hochwertige Lithium-Ionen-Batterien für ausgewählte Massenmarktanwendungen wie z.B. Hochleistungs-Motorräder und Pedelecs.

Voltabox unterhält Produktionsstätten am Unternehmenssitz in Delbrück (Deutschland), in Austin (Texas, USA) und in Kunshan (China) sowie Entwicklungsstandorte in Aachen und Korntal-Münchingen (Deutschland).

Mehr Informationen zu Voltabox finden Sie unter www.voltabox.ag.


Ansprechpartner

Voltabox AG

Dr. Kai Holtmann
Artegastraße 1
D-33129 Delbrück
Tel.: +49 (0) 52 50 - 99 30-964
Fax: +49 (0) 52 50 - 99 30-901
E-Mail: investor@voltabox.ag



17.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Munich Re verkündet Gewinnziel von 2,8 Mrd. € für 2021; Gewinnprognose 2020: 1,2 Mrd. €

01. Dezember 2020, 10:54

Aktueller Webcast

ADLER Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Halten

01. Dezember 2020