Voltabox AG

  • WKN: A2E4LE
  • ISIN: DE000A2E4LE9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.05.2020 | 10:37

Voltabox stärkt den Vorstand

DGAP-News: Voltabox AG / Schlagwort(e): Personalie
26.05.2020 / 10:37
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Voltabox stärkt den Vorstand

- Dr. Burkhard Leifhelm zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden mit Verantwortung für Entwicklung, Einkauf und Produktion bestellt

- Patrick Zabel wird Vorstand für Finanzen und Personal

Delbrück, 26. Mai 2020 - Die Voltabox AG [ISIN DE000A2E4LE9] stärkt den Vorstand. Der Aufsichtsrat hat die bisherigen Bereichsvorstände Dr. Burkhard Leifhelm und Patrick Zabel mit sofortiger Wirkung zu ordentlichen Vorstandsmitgliedern bestellt.

Dr. Burkhard Leifhelm übernimmt den stellvertretenden Vorstandsvorsitz. Als Chief Technology Officer (CTO) verantwortet er wie bisher Einkauf und Produktion und wird fortan auch für die Entwicklung zuständig sein. Patrick Zabel wiederum wird als Chief Financial Officer (CFO) weiterhin für Finanzen und Personal verantwortlich sein. Vorstandsvorsitzender Jürgen Pampel, der seit Juli vergangenen Jahres als Alleinvorstand agierte, wird sich auf Vertrieb und Investor Relations fokussieren. Manfred Schmidt, Bereichsvorstand Vertrieb, wird zusätzlich die Verantwortung für das US-Geschäft übernehmen.

"Dr. Burkhard Leifhelm und Patrick Zabel haben sich als Bereichsvorstände mehr als bewährt", sagt Klaus Dieter Frers, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Voltabox AG. "Es ist somit nur folgerichtig, sie zu ordentlichen Vorstandsmitgliedern zu bestellen und damit die Schlagkraft und Kompetenz des Vorstands zu erweitern. Eine stärkere Führungsmannschaft ist auch mit Blick auf den geplanten Wechsel des Hauptaktionärs der Voltabox AG zielführend."

Dr. Burkhard Leifhelm (47) hat an der RWTH Aachen Maschinenbau studiert und promoviert. Bevor er im Februar 2016 zu paragon, der Muttergesellschaft von Voltabox, kam, war er mehr als zehn Jahre bei der Hella KGaA beschäftigt, zuletzt als Leiter der Abteilung Operative Exzellenz. Bei paragon begann Herr Leifhelm als Geschäftsführer der paragon-Produktionsgesellschaft. 2017 wurde er zum Bereichsvorstand Mechanik und Produktion ernannt, 2018 zusätzlich zum Geschäftsführer der paragon-Tochtergesellschaft paragon movasys GmbH. Im Juli 2019 übernahm er bei Voltabox als Bereichsvorstand die Verantwortung für Einkauf und Produktion. Herr Leifhelm ist ein ausgewiesener REFA-Fachmann und hat mehrere Lehraufträge inne.

Patrick Zabel (30) hat nach einer Bankkaufmannslehre nebenberuflich sowohl den Abschluss als Executive Master of Business Administration (MBA) der Universität Münster als auch den Bachelor of Laws (LL.B.) erworben. Er war Firmenkundenberater einer großen Sparkasse und schließlich mehrere Jahre als Projektleiter bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) tätig. Bei PwC war Herr Zabel für die Prüfung kapitalmarktorientierter Großkonzerne verantwortlich und beriet Mandanten in Grundsatzfragen der Bilanzierung nach IFRS und HGB. Im Herbst 2018 wechselte er schließlich zu Voltabox, wo er im Juli 2019 zum Bereichsvorstand Finanzen und Personal ernannt wurde. Herr Zabel ist ein Experte für internationale Rechnungslegung.

Über die Voltabox AG

Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte Voltabox AG (ISIN DE000A2E4LE9) ist ein wachstumsstarker Systemanbieter für Elektromobilität in industriellen Anwendungen. Kerngeschäft sind sichere, hochentwickelte und leistungsstarke Batteriesysteme auf Lithium-Ionen-Basis, die modular und in Serie gefertigt werden. Die Batteriesysteme finden vor allem Verwendung in Bussen für den Personennahverkehr, Gabelstaplern, fahrerlosen Transportsystemen und in Bergbaufahrzeugen. Daneben entwickelt und fertigt das Unternehmen hochwertige Lithium-Ionen-Batterien für ausgewählte Massenmarktanwendungen wie z.B. Hochleistungs-Automobile und -Motorräder.

Voltabox unterhält Produktionsstätten am Unternehmenssitz in Delbrück (Deutschland), in Austin (Texas, USA) und in Kunshan (China).

Mehr Informationen zu Voltabox finden Sie unter www.voltabox.ag.

 

Ansprechpartner

Voltabox AG

Stefan Westemeyer
Artegastraße 1
D-33129 Delbrück
Tel.: +49 (0) 52 50 - 99 30-685
Fax: +49 (0) 52 50 - 99 30-901
E-Mail: investor@voltabox.ag



26.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Unternehmen im Fokus

Wasserstoff-Rendite mit HPS

Spätestens mit Veröffentlichung der nationalen Wasserstoffstrategie rücken sämtliche „Wasserstoff-Unternehmen“ verstärkt in den Fokus der Investoren.
Das in Berlin ansässige Unternehmen HPS Home Power Solutions setzt Wasserstoff als saisonales Speichermedium für das autarke und vollständig CO2-freie Energieversorgungssystem picea® in Ein- bis Zweifamilienhäusern ein.
Dieses weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk für zuhause erlaubt mit einer Solaranlage eine dezentrale vollständige Stromversorgung über das gesamte Jahr und unterstützt dabei sogar zusätzlich die Wärmeversorgung im Haus.
Zur Finanzierung des laufenden Markteintritts und des weiteren Wachstums begibt HPS ein Nachrangdarlehen von bis zu 4 Mio. € über die Plattform GLS Crowd und verzinst das eingeworbene Kapital ab einem Einsatz von 250 € mit 7 % über eine Laufzeit von 5 Jahren. Die Zeichnungsfrist beginnt am 03.11.2020 um 10:30 Uhr.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Dr. Elmar Degenhart legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Continental aus eigenem Entschluss vorzeitig nieder

29. Oktober 2020, 21:05

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

9M 2020 Analyst Call

10. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Ahlers AG

Original-Research: Ahlers AG (von GSC Research GmbH): Halten

30. Oktober 2020