ATOSS Software AG

  • WKN: 510440
  • ISIN: DE0005104400
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.10.2020 | 08:00

ATOSS Software AG: Hohe Wachstumsdynamik auch im dritten Quartal weiter ausgebaut - neuer Rekordabschluss in Reichweite

DGAP-News: ATOSS Software AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen
23.10.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die ATOSS Software AG konnte auch im dritten Quartal 2020 ihre dynamische Entwicklung des ersten Halbjahres weiter fortführen und neue Rekorde bei Umsatz und Ergebnis erzielen. So stieg der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten deutlich um 18 Prozent auf Mio. EUR 61,1 (Vj. Mio. EUR 51,7). Das operative Ergebnis stieg überproportional um 29 Prozent auf Mio. EUR 17,4 (Vj. Mio. EUR 13,5) bei einer EBIT-Marge zum Umsatz von 28 Prozent (Vj. 26 Prozent). Die starke Nachfrage nach Workforce Management Lösungen des Münchner Softwarespezialisten bleibt ungebrochen. In der Folge hat der Vorstand seine zu Jahresbeginn getroffene Prognose für das Geschäftsjahr 2020 angehoben.


München, 23. Oktober 2020

Die ATOSS Software AG hat auch im dritten Quartal 2020 ihren Wachstumskurs mit voller Kraft weiter fortgesetzt und hierdurch ihre führende Stellung im Markt für Workforce Management ausgebaut. Ungeachtet der globalen Unsicherheiten und Veränderungen im Zuge der Coronakrise ist es der Gesellschaft erneut gelungen eine Vielzahl namhafter Enterprise-Kunden von ihren innovativen, wertschöpfenden und gerade in Krisenzeiten essentiellen Softwarelösungen für eine wertorientierte Unternehmenssteuerung zu überzeugen. Der herausragende Treiber der exzellenten Geschäfts-entwicklung der letzten neun Monate ist dabei vor allem der nachhaltige Ausbau des Cloud Geschäfts.

Der Softwareumsatz wuchs im Zeitraum Januar bis September 2020 zweistellig um 18 Prozent auf Mio. EUR 39,3 (Vj. Mio. EUR 33,4). Dies entspricht einem Anteil an den gesamten Umsätzen des Konzerns von 64 Prozent (Vj. 65 Prozent). Der größte Wachstumsimpuls innerhalb der Softwareerlöse ging von den Cloudlösungen aus: die Umsätze erhöhten sich um 68 Prozent auf Mio. EUR 9,2 (Vj. Mio. EUR 5,5). Die seit Jahren nachhaltig positive Entwicklung der Softwarewartung setzte sich ebenfalls weiter fort. Hier stiegen die Umsätze um 10 Prozent auf Mio. EUR 19,7 (Vj. Mio. EUR 18,0). In Summe hat sich der Anteil wiederkehrender Umsätze an den Softwareerlösen innerhalb des nachhaltigen Geschäftsmodells der Gesellschaft um 3 Prozentpunkte auf 73 Prozent (Vj. 70 Prozent) erhöht. Die Umsätze mit Beratungsleistungen stiegen um 22 Prozent und lagen mit Mio. EUR 17,5 deutlich über dem Niveau des Vorjahreszeitraums (Vj. Mio. EUR 14,4).

Nicht nur beim Umsatz blickt ATOSS nach neun Monaten auf neue Rekordwerte. Auch das operative Ergebnis (EBIT) stieg infolge der erfolgreichen Realisierung von Großprojekten und dem umsichtigen Kostenmanagement des Konzerns im Hinblick auf mögliche Auswirkungen der Corona-Krise um 29 Prozent und damit überproportional zur Umsatzentwicklung auf Mio. EUR 17,4 (Vj. Mio. EUR 13,5) an. Investitionen in den Ausbau der Kapazitäten vor allem in den Bereichen Customer Services und Support, Research und Development sowie interne Digitalisierungsprojekte wurden dabei von der Gesellschaft weiterhin vorangetrieben. Damit bewegt sich die Umsatzrendite bezogen auf das EBIT zum Endes des dritten Quartals mit 28 Prozent deutlich über dem vom Vorstand für das Geschäftsjahr 2020 zunächst erwarteten Niveau. Pro Aktie verdiente ATOSS in den ersten drei Quartalen EUR 1,50 nach EUR 1,15 im Vorjahr.*

Die beeindruckende Entwicklung der Auftragslage spiegelt die hohe Nachfrage nach den ATOSS-Lösungsangeboten zur Personalsteuerung und Kostenoptimierung wider. So ist die für die Cloud Transformation des Geschäftsmodells wesentliche Kennzahl - der Annual Recurring Revenue (kurz: ARR) - zweistellig um 51 Prozent auf Mio. EUR 11,5 (Vj. Mio. EUR 7,7) und der Auftragsbestand bei Softwarelizenzen zum 30. September 2020 um 57 Prozent auf Mio. EUR 9,3 (Vj. Mio. EUR 6,0) gestiegen. Der ARR steht dabei für die von der Gesellschaft innerhalb der nächsten zwölf Monate auf Basis der zum Stichtag laufenden monatlichen Cloud-Nutzungsgebühren generierten Umsätze.

Die anhaltende Stabilität und Ertragsstärke - verbunden mit äußerst positiven Marktprognosen - belegen, dass das Wachstumspotential von ATOSS bei weitem nicht ausgeschöpft ist. Gerade in Zeiten volatiler Marktentwicklung - wie aktuell durch den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie ausgelöst - wird deutlich, wie wichtig digitale Lösungen für eine flexible, bedarfsoptimierte und mitarbeiterorientierte Planung und Steuerung des Personals sind.

Vor dem Hintergrund der bisherigen eindrucksvollen Geschäftsentwicklung der letzten neun Monate steuert ATOSS nun zielsicher auf den fünfzehnten Rekordabschluss in Folge zu. Getragen von einem sehr zuversichtlichen Ausblick auf das letzte Quartal des Geschäftsjahres hebt der Vorstand seine Prognose auf ein Umsatzziel von rund Mio. EUR 82 und eine EBIT-Marge von über 27 Prozent an.

* Gem. IAS 33.64 wurde das Ergebnis je Aktie (EPS) infolge des im Juni 2020 durchgeführten Aktiensplits für die Vorperiode rückwirkend angepasst.

KONZERN-ÜBERBLICK NACH IFRS: 9-MONATSVERGLEICH IN TEUR

  01.01.2020

- 30.09.2020
Anteil am

Gesamtumsatz
01.01.2019

- 30.09.2019
Anteil am

Gesamtumsatz
Veränderung

2020 zu 2019
           
Umsatz 61.121 100% 51.684 100% 18%
Software 39.309 64% 33.442 65% 18%
Lizenzen 10.419 17% 10.016 19% 4%
Wartung 19.732 32% 17.971 35% 10%
Cloud 9.158 15% 5.455 11% 68%
Beratung 17.523 29% 14.398 28% 22%
Hardware 2.753 5% 2.679 5% 3%
Sonstiges 1.536 3% 1.165 2% 32%
           
EBITDA 20.054 33% 15.727 30% 28%
EBIT 17.357 28% 13.451 26% 29%
EBT 17.610 29% 14.092 27% 25%
Nettoergebnis 11.919 20% 9.116 18% 31%
Cash Flow 22.462 37% 14.360 28% 56%
Liquidität (1/2) 40.680   30.361   34%
EPS in Euro(3) 1,50   1,15   31%
Mitarbeiter (4) 540   508   6%
 

 

KONZERN-ÜBERBLICK NACH IFRS: QUARTALSENTWICKLUNG IN TEUR

  Q3/20 Q2/20 Q1/20 Q4/19 Q3/19
           
Umsatz 20.486 20.885 19.750 19.708 17.751
Software 13.156 14.325 11.828 13.090 11.428
Lizenzen 3.021 4.684 2.714 4.499 3.266
Wartung 6.734 6.582 6.416 6.236 6.092
Cloud 3.401 3.059 2.698 2.355 2.068
Beratung 5.881 5.482 6.160 5.149 4.990
Hardware 965 565 1.223 1.004 935
Sonstiges 485 512 539 465 399
           
EBITDA 6.711 7.319 6.025 6.779 5.589
EBIT 5.825 6.425 5.107 5.846 4.793
EBIT-Marge in % 28% 31% 26% 30% 27%
EBT 5.747 6.694 5.169 5.820 5.007
Nettoergebnis 3.667 4.826 3.426 4.403 3.213
Cash Flow 10.610 5.832 6.020 907 5.873
Liquidität (1/2) 40.680 30.747 35.650 30.363 30.361
EPS in Euro (3) 0,46 0,61 0,43 0,56 0,41
Mitarbeiter (4) 540 524 520 503 508
 

(1) Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, kurzfristige und langfristige sonstige finanzielle Vermögenswerte (Einlagen, Gold) zum Stichtag, bereinigt um Fremdmittel (Darlehen)
(2) Dividende von EUR 2,55 je Aktie am 03.06.2020 (TEUR 10.140) und Dividende von EUR 4,00 je Aktie am 06.05.2019 (TEUR 15.906)
(3) Gem. IAS 33.64 wurde das Ergebnis je Aktie (EPS) infolge des im Juni 2020 durchgeführten Aktiensplits für die Vorperiode rückwirkend angepasst.
(4) zum Quartals-/Jahresende

Anstehende Termine:
16.-18.11.2020 ATOSS auf dem Deutschen Eigenkapitalforum

ATOSS

Die ATOSS Software AG ist Anbieter von Technologie- und Beratungslösungen für professionelles Workforce Management und bedarfsoptimierten Personaleinsatz. Ob klassische Zeitwirtschaft, mobile Apps, detaillierte Personalbedarfsermittlung, anspruchsvolle Einsatzplanung oder strategische Kapazitäts- und Bedarfsplanung, ATOSS hat die passende Lösung - in der Cloud oder On Premises. Die modularen Produktfamilien zeichnen sich durch höchste Funktionalität, browserbasierte High End Technologie und Plattformunabhängigkeit aus. ATOSS Workforce Management Lösungen leisten bei mehr als 8.000 Kunden in 42 Ländern einen messbaren Beitrag zu mehr Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit. Gleichzeitig sorgen sie für mehr Planungsgerechtigkeit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie ALDI SÜD, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Douglas, Edeka, HUK-COBURG, Klinikum Leverkusen, Lufthansa, MEYER WERFT, Schmitz Cargobull, Sixt, Stadt Regensburg, thyssenkrupp Packaging Steel und W.L. Gore & Associates. Weitere Informationen: www.atoss.com

ATOSS Software AG

Christof Leiber / Vorstand
Rosenheimer Straße 141 h
D-81671 München
Tel.: +49 (0) 89 4 27 71 - 0
Fax: +49 (0) 89 4 27 71 - 100
investor.relations@atoss.com

 



23.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Als Dank für außergewöhnliche Leistung: Vonovia zahlt Belegschaft Corona-Prämie (News mit Zusatzmaterial)

24. November 2020, 15:17

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

25. November 2020