artnet AG

  • WKN: A1K037
  • ISIN: DE000A1K0375
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.12.2019 | 09:00

artnet AG: Johannes Vogt übernimmt Leitung für zeitgenössische Kunst bei Artnet Auctions


DGAP-Media / 03.12.2019 / 09:00

Johannes Vogt übernimmt Leitung für zeitgenössische Kunst bei Artnet Auctions

Berlin/New York, 3. Dezember 2019-Die Berliner Artnet AG hat den Kunsthändler Johannes Vogt zum Leiter der Abteilung für zeitgenössische Kunst ihrer Online-Auktionsplattform Artnet Auctions berufen. Vogt verfügt über langjährige internationale Erfahrung als Galerist und Kurator. Seit 2010 betrieb er in New York unter eigenem Namen eine Galerie mit Schwerpunkt Gegenwartskunst. Am Anfang seiner Karriere war Vogt vier Jahre lang kuratorischer Assistent in der Münchner Pinakothek der Moderne. Der promovierte Kunsthistoriker hat mehr als 100 Ausstellungen auf drei Kontinenten ausgerichtet und sich einen stetig wachsenden, internationalen Kundenstamm sowohl im Primär- als auch im Sekundärmarkt aufgebaut.

"Zeitgenössische Kunst war schon immer ein wichtiger Schwerpunkt unserer Plattform", sagt Colleen Cash, die Direktorin von Artnet Auctions. "Johannes Vogt ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Kunstmarkt und seiner hervorragenden Expertise eine große Bereicherung für Artnet Auctions."

Die Artnet AG, ein digitaler Pionier des Kunstmarktes, hat mit Artnet Auctions 2008 die erste Plattform für reine Online-Auktionen bildender Kunst gestartet. Auf Artnet Auctions finden ganzjährig mehr als 70 kuratierte Auktionen von zeitgenössischer Kunst, Druckgrafiken und Fotografien statt.

Johannes Vogt wird Artnet Auctions ab Januar 2020 verstärken und mit seinem Team als Erstes die kommenden Frühjahrsauktionen kuratieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte press@artnet.com oder besuchen Sie: artnet.com/auctions

Über Artnet

Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 13 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.800 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375
LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: artnet AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen

03.12.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Verkaufen

27. November 2020