EQS Group AG

  • WKN: 549416
  • ISIN: DE0005494165
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.09.2021 | 08:00

Der Countdown für Europas größte Compliance-Konferenz läuft: Bereits über 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die 'ECEC 2021' registriert


DGAP-Media / 30.09.2021 / 08:00

Der Countdown für Europas größte Compliance-Konferenz läuft: Bereits über 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die "ECEC 2021" registriert / Noch einige kostenlose Tickets erhältlich

  • "Transparency International"-Gründer Peter Eigen hält Keynote auf der "ECEC 2021"
  • US-Whistleblower Bradley C. Birkenfeld berichtet, wie er das Schweizer Bankgeheimnis zu Fall brachte
  • Vorstellung der Studienergebnisse des "Whistleblowing Report 2021": Wie gut sind europäische Unternehmen auf die EU-Hinweisgeber-Richtlinie vorbereitet?
  • Finalisten stehen fest: Cuidam, Siemens und Sika bewerben sich um den "ECEC-Award 2021"

Nur noch 6 Tage, dann öffnet die "European Compliance & Ethics Conference" (ECEC) zum zweiten Mal ihre virtuellen Pforten: Europas größte Compliance-Konferenz, für die auch in diesem Jahr bereits über 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer registriert sind, bietet am 6. und 7. Oktober ein spannendes Programm mit mehr als 30 verschiedenen Sessions und vielen international hoch angesehenen Speakern. Die Keynotes halten unter anderem "Transparency International"-Gründer Peter Eigen, Ex-Bundesfinanzminister Theo Waigel, Christian Hunt, Gründer und CEO von Human Risk in England, und von Novartis Dr. Klaus Moosmayer, einer der weltweit anerkanntesten Experten für Compliance und Ethik. Auch Spätentschlossene haben noch die Möglichkeit, sich ein Ticket zu sichern und damit Zugang zu den Panel-Diskussionen, Workshops und Expertengesprächen der "ECEC 2021" zu erhalten.

"Unsere Vorfreude steigt von Minute zu Minute, denn das Programm der ,ECEC 2021' bietet an den zwei Konferenztagen so viele interessante Sessions, dass es schwierig ist, einzelne Veranstaltungspunkte hervorzuheben. Die zahlreichen hochrangigen internationalen Experten aus verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Wissenschaft und auch der Politik, die ihr Kommen zugesagt haben, zeigen auch, dass Themen wie Whistleblowing und Compliance endgültig in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind", sagt Marcus Sultzer, Mitglied des Vorstands der EQS Group.

2 Tage, 30 Sessions und über 70 Speaker - so lässt sich das Programm der "ECEC 2021" zusammenfassen. In einer der Sessions erzählt Bradley C. Birkenfeld eine spannende Geschichte zum Thema Whistleblowing. In diesem Wirtschaftskrimi aus dem Jahr 2007 spielte der ehemalige Bankmanager selbst die Hauptrolle, denn er deckte als Whistleblower die illegalen Geschäftspraktiken seines ehemaligen Arbeitgebers, der Schweizer Großbank UBS, in den USA auf. Der US-Amerikaner genoss damals keinen Schutz und saß wegen seiner Verwicklung in den Skandal 30 Monate im Gefängnis, was bei vielen Interessengruppen auf große Kritik stieß. Doch nach seiner Entlassung erhielt "des Teufels Banker", wie er sich in seinem Buch (Untertitel: "Wie ich das Schweizer Bankgeheimnis zu Fall brachte") selbst nennt, eine Belohnung von 104 Millionen Dollar aus dem Whistleblower-Programm der US-Bundessteuerbehörde, die dank seiner Informationen Steuern in Milliardenhöhe eintreiben konnte.

Die Whistleblower-Richtlinie: Wichtiges Zukunftsthema für Unternehmen mit > 249 Mitarbeitenden

Eines der zentralen Themen der Konferenz wird die EU-Whistleblower-Richtlinie sein, die am 17. Dezember 2021 in Kraft tritt und Unternehmen ab 250 Mitarbeitenden verpflichtet, einen internen Meldekanal einzuführen. So stellt Professor Dr. Christian Hauser von der Fachhochschule Graubünden am zweiten Konferenztag die Ergebnisse des "Whistleblowing Report 2021" vor. Die internationale Studie untersucht unter anderem, wie gut europäische Unternehmen auf die Vorgaben der EU-Whistleblower-Richtlinie vorbereitet sind und welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Meldebereitschaft in den Unternehmen hatte.

Die Finalisten des "ECEC-Award 2021 - Auszeichnung für herausragende Compliance-Projekte

Mittlerweile stehen auch die drei Finalisten fest, die sich mit ihren Compliance-Projekten um den "ECEC-Award 2021" bewerben. Die internationale Jury wählte aus den zahlreichen Bewerbungen die Siemens AG mit ihrem neuen, bahnbrechenden Sprint-Projekt, das die Compliance-Schulungen auf ein neues Level hebt, und die Schweizer Sika AG mit ihrer Kampagne zu Führung, Vielfalt und Integrität aus. Außerdem darf sich das französische Start-up Cuidam, das mit seiner Whistleblowing-App Arbeitgeber dabei unterstützt, einen missbrauchsfreien Arbeitsplatz zu organisieren, Hoffnungen auf die Auszeichnung machen. Der Sieger des Awards wird am Ende des ersten Tages der ECEC in einer Live-Abstimmung von den Konferenz-Teilnehmern bestimmt.

Informationen zum "ECEC-Award 2021" sowie zu allen Keynotes, Vorträgen und Workshops der zweitägigen Compliance-Konferenz und zur Anmeldung finden Sie unter: European Compliance & Ethics Conference

 

Kontakt:

Christian Doll

christian.doll@eqs.com
+49 (0)89 444430-173



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: EQS Group AG
Schlagwort(e): Finanzen

30.09.2021 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Allianz SE: Allianz kündigt Abschluss eines Rückversicherungsvertrages in den USA an

03. Dezember 2021, 07:03

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Kaufen

02. Dezember 2021