Research-Studie


Original-Research: 3U HOLDING AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu 3U HOLDING AG

Unternehmen: 3U HOLDING AG
ISIN: DE0005167902

Anlass der Studie: Geschäftszahlen 2020
Empfehlung: Verkaufen
seit: 09.04.2021
Kursziel: 3,15 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 09.04.2021, vormals Halten
Analyst: Jens Nielsen

2020 mit Gewinn über Guidance und fünfter Dividendenerhöhung in Folge

Mit ihren weitestgehend „virenresistenten“ Geschäftsmodellen mit Fokus auf
den drei Megatrends Cloud Computing, Onlinehandel und Erneuerbare Energien
konnte die 3U HOLDING AG der Corona-Krise im abgelaufenen Geschäftsjahr
2020 erfolgreich trotzen. Die stärksten Wachstumstreiber markierten dabei
weiterhin die beiden strategisch wichtigsten Geschäftsfelder Cloud
Computing (weclapp SE) und Onlinehandel (Selfio GmbH). Zudem wirkte sich
auch die ganzjährige Erstkonsolidierung eines neuen Windparks positiv aus.

Dabei wurde die Unternehmensprognose ergebnisseitig sogar übertroffen,
obwohl ein darin enthaltender, ursprünglich für 2020 geplanter
Liegenschaftsverkauf aufgrund Corona-bedingter Verzögerungen bei der
Grundstücksteilung erst im aktuellen Geschäftsjahr vollzogen werden konnte.
Diese positive Entwicklung resultierte vor allem aus der mit der
Veräußerung weiterer Vermögenswerte verbundenen Realisierung von
Wertsteigerungen. Derartige Transaktionen bilden einen festen Bestandteil
des 3U-Geschäftsmodells.

Auch infolge der im vergangenen Geschäftsjahr erzielten Liquiditätszuflüsse
stellten sich die Bilanzverhältnisse des Konzerns zum Jahresultimo mit
einer Eigenkapitalquote von über 60 Prozent, einem Goldbestand von 3 Mio.
Euro, einer Barliquidität von gut 26 Mio. Euro und einer
Netto-Cash-Position von mehr als 9 Mio. Euro sehr komfortabel dar. Hinzu
kam im März 2021 noch ein Nettomittelzufluss von 5 Mio. Euro aus dem
verzögerten Grundstücksverkauf. Damit ist 3U bestens gerüstet, die
Fokussierung auf die zukunftsträchtigen Schwerpunkte Cloud Computing und
Onlinehandel weiter voranzutreiben.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Stärkung des Cloud Computing durch
Zukäufe, womit auch die Voraussetzungen für einen möglichen Börsengang der
weclapp SE geschaffen werden könnten. Organisch sollte die gleichnamige
ERP-Plattform zudem von der durch die Maßnahmen zur Pandemieeindämmung
ausgelösten Digitalisierungsbeschleunigung sowie der in diesem Jahr
vorgesehenen Implementierung erster auf Künstlicher Intelligenz (KI)
basierender Funktionalitäten profitieren. Darüber hinaus positioniert sich
3U auch mit dem ebenfalls für 2021 geplanten Baubeginn des Würzburger
Innovation Hub im KI-Bereich.

Die Profitabilität des von der Selfio betriebenen Onlinehandels soll durch
die weitere Umsetzung eines 12-Punkte-Plans zur Verbesserung der
Ertragsstärke sukzessive gesteigert werden. Kernpunkte bilden dabei die
zunehmende Sortimentsausrichtung auf margenstärkere Eigenmarken sowie
weitere Optimierungen im Produkt- und Vertriebskanalmix und bei Einkauf und
Marketing. In diesem Rahmen ist auch eine Abschwächung der Wachstumsdynamik
bei gleichzeitig steigenden Erträgen infolge des Verzichts auf
margenschwaches Geschäft denkbar. Zudem werden aus der mit dem anstehenden
Umzug der Logistik von Montabaur nach Koblenz verbundenen Optimierung der
Supply Chain signifikante Kosteneinsparungen im Segment SHK erwartet.

Zwar sehen wir auf Basis unserer Sum-of-the-Parts (SOTP)-Bewertung den
fairen Wert der 3U-Aktie derzeit mit 3,15 Euro unterhalb des unseres
Erachtens aktuell etwas „heißgelaufenen“ Börsenkurses und nehmen unser
Rating deshalb momentan auf „Verkaufen“ zurück. Insgesamt bleiben wir aber
für die weitere Entwicklung der Gesellschaft optimistisch gestimmt. Dabei
dürfte sich die jüngste Verringerung des Notierungssprungs (Tick Size) des
3U-Anteilsscheins von 2 auf 1 Cent positiv auf den Börsenhandel auswirken.
Einen künftigen Kurstreiber könnte auch ein mögliches IPO der weclapp SE
darstellen. Zudem positioniert sich 3U mit der vorgeschlagenen fünften
Dividendenanhebung in Folge auch zunehmend als verlässlicher
Dividendenzahler. Auf Basis des Vorschlags liegt die aktuelle
Ausschüttungsrendite bei 1,5 Prozent.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22295.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Duesseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179 374 - 24
Fax: +49 (0) 211 / 179 374 - 44
Buero Muenster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Muenster
Tel.: +49 (0) 2501 / 440 91 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 440 91 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Linde Signs Record Number of Small On-Site Contracts in 2020

05. Mai 2021, 12:00

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 11.05.2021 (Webcast)

11. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Gesco AG

Original-Research: GESCO AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

05. Mai 2021