All for One Group SE

  • WKN: 511000
  • ISIN: DE0005110001
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.08.2021 | 07:41

All for One Group SE: - 9-Monatszahlen 2020/21: Cloudumsätze mit starkem Plus // SAP S/4HANA Transformation zieht an // Prognose angehoben

All for One Group SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung
All for One Group SE: - 9-Monatszahlen 2020/21: Cloudumsätze mit starkem Plus // SAP S/4HANA Transformation zieht an // Prognose angehoben

04.08.2021 / 07:41 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


All for One Group SE - 9-Monatszahlen 2020/21: Cloudumsätze mit starkem Plus // SAP S/4HANA Transformation zieht an // Prognose angehoben

Alle Ergebnisse ungeprüft:

- Gesamterlöse: plus 5% auf 280,4 Mio. EUR

- Cloudumsätze: plus 11% auf 63,5 Mio. EUR

- EBIT: plus 9% auf 15,8 Mio. EUR

- Periodenergebnis: plus 12% auf 10,5 Mio. EUR

- Prognose für Umsatz und EBIT 2020/21 angehoben

Filderstadt, 4. August 2021 - Die All for One Group SE, führende Consulting- und IT-Gruppe, veröffentlicht heute ihre ungeprüften Ergebnisse für den Zeitraum vom 1. Oktober 2020 bis 30. Juni 2021.

Die Strategie der All for One Group, Kunden umfassend bei der Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit in einer Digitalen Welt zu unterstützen, erfährt mit der konjunkturellen Aufhellung zusätzlichen Rückenwind. Die Gesamterlöse von 280,4 Mio. EUR liegen um 5% über dem Vorjahresniveau. Die wiederkehrenden Umsätze mit Cloud Services und Support (plus 11% auf 63,5 Mio. EUR) als auch mit Software Support (plus 2% auf 83,5 Mio. EUR) konnten weiter gesteigert werden. Die Lizenzumsätze sind zurückgegangen (minus 11% auf 18,2 Mio. EUR). Das Vorjahresniveau der Consulting und Services Erlöse (Okt 2019 - Jun 2020: 108,3 Mio. EUR) konnte um 6% übertroffen werden.

Das EBITDA liegt bei 31,9 Mio. EUR (Okt 2019 - Jun 2020: 31,0 Mio. EUR), ein Plus von 3%. Die EBITDA-Marge vom Umsatz beträgt 11,4% (Okt 2019 - Jun 2020: 11,6%). Gleichzeitig ist das EBIT überproportional zur Umsatzentwicklung um 9% auf 15,8 Mio. EUR gestiegen. Das EBT liegt bei 14,9 Mio. EUR (plus 11%), das Periodenergebnis bei 10,5 Mio. EUR (plus 12%) und das Ergebnis je Aktie bei 2,08 EUR (plus 12%). Die Eigenkapitalquote zum 30. Juni 2021 beträgt 34% (30. Sep 2020: 35%). Die Anzahl der Mitarbeiter liegt mit 1.956 um 8% über dem Vorjahresniveau.

Ihre Prognose vom 13. November 2020 für das Geschäftsjahr 2020/21 - beim Umsatz ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahreswert (355,4 Mio. EUR) sowie ein EBIT zwischen 17,5 Mio. und 20,5 Mio. EUR - hat die Gesellschaft eingehend überprüft und angehoben. So soll im Geschäftsjahr 2020/21 der Umsatz nunmehr zwischen 370 Mio. und 380 Mio. EUR sowie das EBIT zwischen 19 Mio. und 22 Mio. EUR liegen. Größtes Risiko bleibt die konjunkturelle Entwicklung der nächsten Wochen und Monate.

Ihre vollständige Zwischenmitteilung zu den 9-Monatszahlen 2020/21 veröffentlicht die All for One Group SE planmäßig am 6. August 2021.




Kontakt:
All for One Group SE, Dirk Sonntag,
Head of Corporate & Investor Relations, Tel. 0049 711 78807-260, E-Mail dirk.sonntag@all-for-one.com

04.08.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021