Tuff Group AG

  • WKN: A161N2
  • ISIN: DE000A161N22
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.12.2021 | 12:17

Tuff Group AG: Änderung des Konzernabschlusses 2020 sowie des Halbjahresfinanzberichts 2021 wegen Ausweisfehler im Rahmen der Rechnungslegung der Tuff Offshore Engineering Services Pte. Ltd.

Tuff Group AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Halbjahresbericht
Tuff Group AG: Änderung des Konzernabschlusses 2020 sowie des Halbjahresfinanzberichts 2021 wegen Ausweisfehler im Rahmen der Rechnungslegung der Tuff Offshore Engineering Services Pte. Ltd.

08.12.2021 / 12:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Änderung des Konzernabschlusses und des zusammengefassten Lageberichts 2020 sowie des Halbjahresfinanzberichts 2021 wegen Ausweisfehler im Rahmen der Rechnungslegung der Tuff Offshore Engineering Services Pte. Ltd.

Frankfurt am Main, 08.12.2021: Der Vorstand der Tuff Group AG, Frankfurt am Main, hat heute den Aufsichtsrat informiert, dass er sich veranlasst sieht, den Konzernabschluss der Tuff Group AG für 2020 und den Halbjahresfinanzbericht für 2021 zu ändern. Die beabsichtigten Änderungen werden keine Auswirkung auf die Ertragslage haben, da es sich um reine Ausweisänderungen und Ergänzungen von Informationen handelt.

Dem Vorstand liegen seit kurzer Zeit belastbare Informationen vor, dass beim Konzernunternehmen Tuff Offshore Engineerig Services Pte. Ltd. Darlehensverbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten aus der Refinanzierung von Lieferungs- und Leistungsverbindlichkeiten im Umfang von ca. EUR 1.072.000 (31. Dezember 2019) bzw. ca. EUR 166.000 (31. Dezember 2020) irrtümlicherweise als Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen ausgewiesen worden sind. Dies führt insbesondere zu einem Ausweisfehler in der Eröffnungsbilanz bzw. den Vorjahres-Vergleichswerten der Konzernbilanz zum 31. Dezember 2020 und in der Folge zu einer unzutreffenden Darstellung in der Konzernkapitalflussrechnung für 2020 einschließlich der Vergleichswerte des Vorjahrs sowie zu unvollständigen Angaben im Konzernanhang und im zusammengefassten Lagebericht

Vor diesem Hintergrund ist der Vorstand zu der Feststellung gelangt, dass insbesondere die Eröffnungsbilanzwerte bzw. Vorjahres-Vergleichswerte des Konzernabschlusses der Tuff Group AG für 2020 einen wesentlichen Fehler enthalten. Der Vorstand der Tuff Group AG wird den Konzernabschluss 2020 daher korrigieren und den geänderten Abschluss sodann dem Aufsichtsrat und gemäß § 316 Absatz 3 HGB dem Abschlussprüfer, der bdp Revision und Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, zur Nachtragsprüfung vorlegen. Zudem wird der Halbjahresfinanzbericht 2021 entsprechend geändert werden.


Kontakt:
Natarajan Paulraj
CEO
Marienplatz 2, 80331 München
email: ir@tuffgroup.com

08.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

net digital, der digitale und mobile Payment-Spezialist

Die net digital AG agiert mit ihren digitalen und mobilen Paymentlösungen und den hierzu ergänzenden Diensten (z. B. Abo-Management und zahlungsbezogene KI-Lösungen) im multimilliarden-schweren Paymentmarkt. Basierend auf der vielversprechenden Wachstumsstrategie und der guten Marktpositionierung, sollte es dem net digital-Konzern gelingen, ab dem Jahr 2022 ein nachhaltiges dynamisches Wachstum zu erreichen. Parallel hierzu rechnen wir aufgrund des sehr skalierbaren Geschäftsmodells (Plattform-Ansatz) mit einer überproportionalen Ergebnisverbesserung. Bei dem von uns ermittelten Kursziel von 20,60 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Jürgen Fenk und Matthias Hünlein sollen in den Auf-sichtsrat der Vonovia SE einziehen

25. Januar 2022, 10:58

Aktueller Webcast

home24 SE

Trading Update FY 2021

25. Januar 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Ikonisys SA (von Sphene Capital GmbH): Buy Ikonisys SA

25. Januar 2022