Askari Metals Limited

  • WKN: A3C4K8
  • ISIN: AU0000153256
  • Land: Australia

Nachricht vom 06.04.2022 | 14:19

Askari Metals Limited: Ausgedehnte Pegmatitaufschlüsse im bisher nicht erkundeten südöstlichen Gebiet des Lithiumprojekts Barrow Creek, NT, identifiziert

DGAP-News: Askari Metals Limited / Schlagwort(e): Research Update/Zwischenbericht
06.04.2022 / 14:19
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Askari Metals Limited (ASX: AS2) ("Askari Metals" oder "Unternehmen"), ein in Australien ansässiges Explorationsunternehmen mit einem Portfolio von Batteriemetall- (Li + Cu) und Goldprojekten in Western Australia, Northern Territory und New South Wales, gibt bekannt, dass das Unternehmen auf dem südöstlichen Teil des zu 100 % unternehmenseigenem Lithiumprojekt Barrow Creek in der Pegmatitprovinz Arunta im zentralen Northern Territory eine detaillierte Felderkundungskampagne abgeschlossen hat.
 

Die wichtigsten Punkte:
 

- Eine detaillierte Feldkartierung und Probenentnahmekampagne, die im südöstlichen Gebiet des Lithiumprojekts Barrow Creek abgeschlossen wurde, hat bedeutende aufgeschlossene Pegmatite identifiziert:

 

- Im Rahmen des Programms wurden aufgeschlossene Pegmatite überprüft. 69 Gesteinsproben wurden über eine Streichlänge von 6,2 km gesammelt.

 

- Die Pegmatite in diesem südöstlichen Gebiet ähneln visuell den höffigen Pegmatiten, die im nördlichen Gebiet identifiziert wurden, sind jedoch wesentlich zahlreicher und größer.
 

- Ein vorrangiges Gebiet wurde kartiert und auf einer Streichlänge von 1,6 km beprobt.
 

- Eine beträchtliche Anzahl nicht überprüfter Ziele verbleibt im Südosten - eine weitere Explorationsphase ist geplant.
 

- Große zusammenhängende Pegmatitaufschlüsse kennzeichnen das Gebiet.
 

- Eiserner Hut im Südosten identifiziert.
 

- Auf allen sichtbaren Aufschlüssen wurden Gesteinsproben entnommen.
 

- Das Feldprogramm wurde zur Identifizierung und Beprobung der aufgeschlossenen Pegmatite im bisher nicht erkundeten südöstlichen Gebiet konzipiert.
 

- Die Analyseergebnisse werden im Mai/Juni 2022 erwartet.
 

- Die Explorationsgenehmigungen wurden beim Northern Territory Mines Department für den nordwestlichen Teil des Lithiumprojekts Barrow Creek eingereicht. Nach Erhalt der Genehmigung wird das Unternehmen sein für das zweite Quartal 2022 erwartete erste RC-Bohrprogramm beginnen.
 

- Die Phase-I-Explorationskampagne im nordwestlichen Teil identifizierte aufgeschlossene Pegmatite des LCT-Typs mit bis zu 817 ppm Li2O.
 

- Die Analyseergebnisse der Phase-II-Explorationskampagne im nordwestlichen Teil werden im April/Mai 2022 erwartet.
 

- Im Rahmen des Phase-II-Programms wurden zur Überprüfung vorrangiger Ziele 119 Gesteinsproben und 350 Bodenproben auf einer Fläche von 3,8 km x 4,8 km entnommen.


Abbildungen, Tabellen oder Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.


Frühere Explorationsarbeiten des Unternehmens konzentrierten sich auf den nordwestlichen Teil und identifizierten erfolgreich ein ergiebiges LCT-Pegmatitgebiet im Norden des Lithiumprojekts Barrow Creek, das sich über 950 m x 500 m erstreckt.

Siehe die ASX-Meldung mit dem Titel "817ppm LEO LCT Pegmatites Confirmed at Barrow Creek Lithium Project, NT" (817 ppm Li2O bestätigt LCT-Pegmatit auf Lithiumprojekt Barrow Creek, Northern Territory) vom 10. Februar 2022.

Eine anschließende Explorationsphase im nordwestlichen Teil, um das Zielgebiet zu erweitern, wurde ebenfalls erfolgreich abgeschlossen und führte zur Entnahme von 350 Bodenproben und 119 Gesteinsproben auf einem Gebiet von 3,8 km x 4,8 km, deren Ergebnisse im April/Mai 2022 erwartet werden.

Ein vorläufiger Bohrplan für den nordwestlichen Teil des Projekts Barrow Creek wurde fertiggestellt und das Unternehmen hat Schritte zur Vorbereitung des ersten Bohrprogramms in diesem nördlichen Bereich des Projekts Barrow Creek unternommen, indem es die erforderlichen Explorationsgenehmigungen beim Northern Territory Mines Department eingereicht hat. Nach Erteilung der Genehmigung wird das Unternehmen in der Lage sein, seine erste Bohrkampagne zu beginnen, was im Laufe des zweiten Quartals 2022 erwartet wird.

Diese jüngste Phase der Exploration vor Ort zielte auf ein Gebiet mit LCT-Pegmatitpotenzial im südöstlichen Teil des Lithiumprojekts Barrow Creek ab. Ausgedehnte Kolluvialebenen kennzeichnen dieses Gebiet mit Schwemmland in der Umgebung der einzelnen saisonalen Bäche. Aus dieser Ebene erhebt sich ein markanter Steilabbruch, der von dem Sedimentpaket der Central Mt Stewart Formation bedeckt ist. Mehrere mächtige und markante Pegmatite treten entlang der Basis des Steilabbruchs zutage und können über mehrere Kilometer verfolgt werden.
 

Johan Lambrechts, VP Exploration und Geologie, sagte: "Das Unternehmen hat sich schon seit einiger Zeit darauf gefreut, in dieses südöstliche Gebiet des Lithiumprojekts Barrow Creek zu gelangen, und wurde von einigen sehr großen Pegmatiten über eine beträchtliche Streichlänge von über 6 km begrüßt. Wir kartierten und beprobten die 6 km Streichlänge und entnahmen Proben aus jedem verfügbaren Pegmatitaufschluss. Die Pegmatite in diesem südöstlichen Gebiet ähneln visuell den höffigen Pegmatiten, die im nördlichen Gebiet identifiziert wurden, sind jedoch wesentlich zahlreicher und größer. Insgesamt wurden 69 Gesteinsproben entnommen und an das Labor geschickt. Wir freuen uns darauf, unsere Aktionäre auf dem Laufenden zu halten, während wir mit unserer aggressiven Explorationsstrategie auf unserem Lithiumprojektportfolio fortfahren."


Lithiumprojekt Barrow Creek: südöstliches Explorationsprogramm

Am 28. März 2022 entsandte das Unternehmen ein technisches Geologenteam ins Feld, um ein Explorationsprogramm im südöstlichen Teil des Lithiumprojekts Barrow Creek durchzuführen. Das Feldprogramm diente der Kartierung und Beprobung der zutage tretenden Pegmatite in diesem bisher nicht erkundeten Gebiet des Projekts.

Das Feldprogramm war mit insgesamt 69 gesammelten Gesteinsproben sehr erfolgreich, wobei alle zutage tretenden Pegmatite vom technischen Team besucht wurden. Große zusammenhängende Pegmatitaufschlüsse charakterisieren das südöstliche Gebiet, in dem Pegmatite über eine Streichlänge von mehr als 6,2 km verfolgt werden können.

Der Pegmatitkomplex Barrow Creek verläuft in nordöstlicher Richtung durch das Projektgebiet. In der südöstlichen Ecke der Konzession ist eine Zone mit mittel- bis sehr grobkörnigen Pegmatiten, die Kalifeldspat, Plagioklas, Muskovit und Turmalin enthalten, auf dem geologischen Kartenblatt Barrow Creek des Northern Territory im Maßstab 1:250.000 kartiert sind. Dieses Gebiet mit Pegmatiten war das Ziel des kürzlich abgeschlossenen Explorationsprogramms.

An den Hängen des Steilabfalls, der dieses Gebiet dominiert, wurden mehrere große Pegmatit-Intrusionsgänge/Lagergänge kartiert und beprobt, während auch mehrere mafische und ultramafische Einheiten identifiziert wurden. Das Geröll des von Sedimenten dominierten Hügels ist über den flachen Boden verteilt, wodurch es unmöglich ist, die unterlagernden Lithologien in dieser Flutebene ohne Aufschluss oder Ausbiss zu identifizieren.

Die am Boden identifizierten Pegmatite zeigten vor allem die kartierte Mineralogie mit Kalifeldspat, Biotit, Muskovit, Turmalin und Plagioklas. Die Korngröße variierte von grobkörnig bis sehr großen Phänokristen von Feldspat und große Biotit- und Muskovit-Glimmerpakete. Turmalin war verbreitet und reichte von feinen Nadeln bis zu großen Kristallen. Auch einige Feldspat-Pseudomorphe wurden im Gelände festgestellt, was die extremen Verwitterungsbedingungen verdeutlicht, denen die Gesteine und Mineralien hier ausgesetzt sind.


Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Foto von großen Feldspat-Phänokristen mit Turmalinnadeln.

Abbildung 2 darin zeigt: Foto eines großen Pegmatit-Intrusionsgangs

 

Abbildung 3 zeigt: Foto eines mächtigen Pegmatit-Lagergangs


Abbildung 4 zeigt: Karte mit Lage den Probeentnahmepunkten des kürzlich abgeschlossenen Programms auf dem Lithiumprojekt Barrow Creek
 

Insgesamt wurden 69 Gesteinsproben in einem 6,2 km langen Gebiet entnommen.

Der Großteil der Proben konzentrierte sich auf einen 1,6 km langen Bereich im Norden des Arbeitsgebiets. Dieses Gebiet enthielt den Großteil der Pegmatitaufschlüsse, obwohl südlich von Taylors Creek noch weitere identifiziert und beprobt wurden.

Eine weitere Explorationsphase südlich von Taylors Creek und innerhalb des gesamten südöstlichen Gebiets ist geplant, wobei diese Gebiete vorbehaltlich der Ergebnisse dieses ersten Probenentnahmeprogramms weiter erprobt werden sollen. Die Proben wurden am Hang des dominanten Hügels (Steilabfall) entnommen, wobei die Hänge bergabwärts mit Geröll bedeckt sind. Laut Interpretation des Unternehmens befinden sich weitere Pegmatite unter der Gerölldecke, die jedoch nicht sichtbar sind und vorbehaltlich der Ergebnisse dieser ersten Explorationskampagne mittels Bohrungen überprüft werden.

Das Unternehmen wird seine geplanten Bohrungen im nordwestlichen Gebiet von Barrow Creek weiter beschleunigen und das südöstliche Gebiet separat weiterentwickeln, um dem Unternehmen bei seinen aggressiven Bemühungen zur Erschließung dieser bedeutenden Projektmöglichkeit maximale Flexibilität zu bieten.

Eine beträchtliche Anzahl von Zielen im südöstlichen Gebiet von Barrow Creek wurde noch nicht überprüft. Eine weitere Explorationsphase ist geplant, um diese vorrangigen Gebiete vor Ort zu überprüfen.


Abbildung 5 zeigt: Foto, das den Geröllhang am Fuß des Hügels und den Hügel links im Bild zeigt
 

Abbildung 6 zeigt: Pegmatitaufschluss mit großen Phänokristen und dem darüber aufragenden Steilabbruch


Hintergrund: Lithiumprojekt Barrow Creek, Northern Territory (AS2 - 100 %)

Das Lithiumprojekt Barrow Creek (BCL-Projekt) befindet sich in der Pegmatitprovinz Northern Arunta des zentralen Northern Territory. Es erstreckt sich über 278 km2 höffiger LCT-Pegmatitflächen und ist t stark höffig für spodumenhaltige Lithiumvererzungen im Festgestein. Die Lage des Projekts, die nur wenig erkundete Art und die zahlreichen vererzten Vorkommen in der Nähe deuten auf ein signifikantes Explorationspotenzial des BCL-Projekts.

Das BCL-Projekt ist von Konzessionsgebieten umgeben, die mit Core Lithium Limited (ASX: CXO) und Lithium Plus in Zusammenhang stehen und befindet sich in der Nähe mehrerer bekannter Lithium-Zinn-Tantal-Vorkommen. Diese besitzen ähnliche geologische Gegebenheiten, wie sie das BCL-Projekt aufweisen. Stark zerklüftete Pegmatite wurden in dieser Region kartiert und in Regierungsberichten dokumentiert. Im Gebiet des BCL-Projekts wurden jedoch nur begrenzte Explorationsarbeiten durchgeführt.

Die Pegmatite des Pegmatitfeldes Barrow Creek haben in der Vergangenheit Entdeckungen von Sn-Ta-W hervorgebracht, doch vor der Untersuchung durch den Regierungsgeologen Frater (2005) hatte keine historische Exploration das Potenzial für eine Lithium (Li)-Vererzung berücksichtigt. Die geochemische Analyse von Frater im Jahr 2005 deutet stark auf Pegmatite des T Lithium-Cäsium-Tantal (L-C-T) -Typs im Barrow Creek Pegmatite Field (Pegmatitfeld) hin. Schwärme von Pegmatit-Intrusions- und Lagergängen stehen in Zusammenhang mit den Ooralingie- und Bean-Tree-Graniten des Barrow-Creek-Granitkomplexes (~1803 Mio. Jahre; Smith 2001).

Die Strukturen stehen höchstwahrscheinlich in Zusammenhang mit zahlreichen nach Westen bis Nordwesten streichenden Verwerfungen, die anhand geophysikalischer Daten interpretiert und von Bagas und Haines (1990), Haines et al. (1991) und Donnellan (2008) kartiert wurden. Es wird vermutet, dass eine wesentliche Krustenstruktur die Region durchziehen könnte.

Die nachstehende Abbildung zeigt die vereinfachte Geologie des Lithium-Projektgebiets Barrow Creek sowie die bekannten Lithium-Zinn-Tantal-Vorkommen.


Abbildung 7 zeigt: Vereinfachte geologische Karte mit bekannten Lithium-Zinn-Tantal-Vorkommen auf dem Lithiumprojekt Barrow Creek (rot)
 

Zukünftige Arbeiten

Die Ergebnisse dieser Arbeitsphase werden zeigen, in welchen Bereichen weitere Maßnahmen erforderlich sind. Das Unternehmen ist auch mit den notwendigen Schritten beschäftigt, um die erste Bohrkampagne im nördlichen Teil des Projekts zu ermöglichen.

Im Anschluss an die Ergebnisse wird das Unternehmen auch den Prozess zur Aufnahme von Bohrungen auf den südlichen Zielen einleiten, wie in dieser Meldung beschrieben.

Das Unternehmen ist begeistert von der Aussicht auf das erste Bohrprogramm auf dem Lithiumprojekt Barrow Creek.
 

Über Askari Metals Limited

Askari Metals erkundet und entwickelt ein Portfolio von Batteriemetall-, hochgradigen Gold-, Kupfer-Gold-Projekten im Northern Territory, New South Wales und Western Australia. Das Unternehmen hat ein attraktives Portfolio an Lithium-, Gold-, und Kupfer-Gold-Explorations-/Mineralressourcen-Entwicklungsprojekten im Northern Territory, Western Australia und New South Wales zusammengestellt.
 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.askarimetals.com
 

ENDE

Für weitere Informationen:

Gino D'Anna
Director
Tel. +61 400 408 878
gino@askarimetals.com

Rod North
Managing Director
Bourse Communications Pty Ltd
Tel. +61 408 670 706
rod@boursecommunications.com.au
 

Johan Lambrechts
Vice President - Exploration and Geology
Tel. +61 431 477 145
johan@askarimetals.com
 

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel.: +49-711-82 09 72 11
Mail: office@axino.com
Web: www.axino.com
Portal: www.axinocapital.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



06.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

HomeToGo SE

Webcast Link

16. August 2022

Aktuelle Research-Studie

APONTIS PHARMA AG

Original-Research: Apontis Pharma AG (von Montega AG): Kaufen

16. August 2022