Aurora Solar Technologies Inc.

  • WKN: A14T2F
  • ISIN: CA05207J1084
  • Land: Kanada

Nachricht vom 22.01.2021 | 14:38

Aurora Solar Technologies Inc. gibt ein Unternehmensupdate

DGAP-News: Aurora Solar Technologies Inc. / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Research Update
22.01.2021 / 14:38
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



North Vancouver, 22. Januar 2021 - Aurora Solar Technologies Inc. (TSX.V: ACU) ("Aurora", das "Unternehmen") stellte heute ein Unternehmensupdate bereit einschließlich des Fortschritts bei der InsightTM-Markteinführung sowie der DMTM-Inbetriebnahme und deren Positionierung für die Verwendung mit neuen Solarzellentechnologien.
 

Insight-Update

Im Dezember 2020 gab Aurora eine strategische Partnerschaft für die Integration von Auroras Data-Science-Produkt InsightTM zur Optimierung der Solarzellenproduktionsleistung mit den Solarzellentestgeräten der WAVELABS bekannt. Das Insight-Produkt wurde als innovative Plattform konzipiert, um die Produktionsausbeute von Solarzellen zu maximieren und Auroras Geschäft durch Softwarelösungen zu erweitern, womit wiederkehrende Einnahmen erzielt werden können.

Seit der Aurora - WAVELABS Pressemitteilung hat Aurora die Entwicklung ihrer Markteintrittsversion von Insight, genannt "Insight Essentials", abgeschlossen. Das Unternehmen befindet sich in einem fortgeschrittenen Einführungsstadium der Insight Essentials bei einem Hauptkunden, zunächst zur Bewertung und Bestätigung der Wirksamkeit sowie des betrieblichen Nutzens. Die Installation und Inbetriebnahme hierfür werden voraussichtlich im laufenden Quartal erfolgen. Nach dieser Markteinführungsphase erwartet das Unternehmen, das Produkt zu vermarkten und an einen oder mehrere zusätzliche Kunden auszuliefern, vorbehaltlich der Lockerung der internationalen Reisebeschränkungen in den kommenden Monaten.
 

DM-Installationen und Kundenakzeptanzen in China

Wie das Unternehmen bereits berichtet hat, lieferte Aurora in den Jahren 2019 und 2020 erstmals eine große Menge von DMTM-Messsystemen an zahlreiche Kunden in China. Während sich DM-Produkte in Installationen außerhalb Chinas bewährt haben, standen einige der neuen Installationen in China Herausforderungen gegenüber, die Anforderungen an die Produktleistung zu erfüllen, die mit je nach Standort variierenden Herstellungsparametern neuer Kunden verbunden sind. Diese Herausforderungen in Verbindung Reisebeschränkungen hinsichtlich der COVID-19-Pandemie, die den Zugang unserer erfahrenen technischen Experten zum Standort verhindern, haben die Durchführung der Systeminbetriebnahme und Abnahmetests nachteilig verzögert.

Das Unternehmen verfolgt eine proaktive und systematische Vorgehensweise zur Lösung dieser Probleme, einschließlich Produktverfeinerung, Betriebsverbesserungen und Kundenschulungen. Trotz der pandemiebedingten Herausforderungen hinsichtlich Reisen und der Lieferkette hat sich die Leistung unserer Produkte stetig verbessert, um den Anwendungsherausforderungen der Kunden gerecht zu werden, und wir setzen einen positiven Weg fort, um die Inbetriebnahmeverfahren abzuschließen. Wie bereits erwähnt, können sich die Auswirkungen dieser Verzögerungen auf das Kundengeschäft niederschlagen und somit auf den Eingang von Restzahlungen, die mit einer erfolgreichen Inbetriebnahme verbunden sind. Es könnte sich auch das Potenzial für Produktrückgaben erhöhen. Diese Situation kann derzeit nicht vernünftigerweise abgeschätzt werden, und es kann nicht garantiert werden, dass Auroras Geschäft nicht durch die Covid-19-Pandemie und die Entscheidungen der Kunden zur Produkteinführung beeinträchtigt wird.
 

DM-Eignung für neue Technologien

Die oben beschriebenen technologischen Anstrengungen des Unternehmens kommen uns auch bei der Vorbereitung des Einsatzes von DM-Produkten für die nächste Generation von Solarzellen zugute, insbesondere für "HJT - und "TOPCon"-Zellen. Dies sind die führenden Konkurrenten für die nächste Generation der Solarzellendesigns für die Serienfertigung und Verwendung. HJT steht für "Heterojunction Technology" und TOPCon steht für "Tunnel Oxide Passivated Contacts". Jede dieser Technologien verspricht eine relative Effizienzverbesserung von vier Prozent oder mehr gegenüber der etablierten PERC-Technologie. Bei führenden Solarzellenherstellern läuft bereits die Pilot- oder Serienproduktion von HJT- und TOPCon-Solarzellen.

Die geschützte Infrarot-Reflektometrie-Sensortechnologie, die in Auroras DM-Produkten verwendet wird, bietet einzigartige Vorteile für die Messung qualitätsbezogener Eigenschaften während der Herstellung von HJT- und TOPCon-Zellen. Bei beiden Zelltechnologien müssen leitende Schichten unabhängig von ähnlichen benachbarten Materialien gemessen werden, was mit anderen in der Produktion verwendeten Messtechniken nicht möglich ist. Darüber hinaus kann die DM auf einzigartige Weise gleichzeitig sowohl die Leitfähigkeit als auch die Dicke bestimmter HJT-Elemente messen, was andernfalls zwei separate Messungen erfordern würde.

Das Unternehmen hat DM-Systeme in einer von einem führenden Solarzellenhersteller in China betriebenen HJT-Produktionsstätte installiert, die akzeptiert wurden und jetzt in Betrieb sind. Wir führen jetzt Vor-Kauf Evaluationen an TOPCon mit einem anderen bestehenden Großkunden außerhalb Chinas durch.
 

UMS-Partnerschaft

Das Unternehmen schließt eine Vereinbarung zur Produktwiedervermarktung mit Xiamen UMS Information Technology Co. Ltd. ("UMS") ab, einer Tochtergesellschaft der Xiamen Intretech Inc. (www.intretech.com), einem in China ansässigen Anbieter von Informationssystemen für Industrie 4.0 "Smart Factory"-Automatisierung und Betrieb. UMS war zuvor als Wiederverkäufer für Auroras DM-Produkte tätig, einschließlich Einheiten, die in China installiert und akzeptiert wurden. Zu den markantesten kommerziellen Elementen dieser Vereinbarung zur Produktwiedervermarktung zählen: Zurückbehaltung mehrerer DM-Systeme durch UMS für Kundenbewertungs- und Demonstrationszwecke aus einer Volumenbestellung, die ein früherer Endbenutzer aufgrund von Komplikationen mit der zugrunde liegenden Fertigungsanwendung nicht annimmt; Verpflichtungen zur Wiedervermarktung der verbleibenden DM-Systeme aus dieser Summe; und Entwicklung einer robusten Vertriebsallianz für Auroras DM- und neue Insight-Produkte. Für den Fall, dass die verbleibenden DM-Systeme nicht bis zum 30. September 2021 weiterverkauft werden können, beträgt gemäß dieser Vereinbarung mit UMS die maximale finanzielle Verpflichtung des Unternehmens, diese Systeme für sein eigenes Inventar zurückzukaufen ca. 200.000 USD. Das Unternehmen erwartet, dass diese Systeme im nächsten Kaufzyklus für die Erweiterung von Solarzellenanlagen im Laufe des Kalenders 2021 weiterverkauft werden. Aurora erwartet, dass diese strategische Partnerschaft mit UMS unsere Bemühungen in China verstärken wird, insbesondere angesichts der kurzfristigen Einschränkungen im Zusammenhang mit der Covid- 19-Pandemie.
 

Über Aurora Solar Technologies

Aurora Solar Technologies ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung und Lieferung von Inline-Prozessmessungs-, Analyse- und Steuerungsanlagen für Hersteller von Solarzellen. Wir sind überzeugt, dass die Solarenergie das Feld der erneuerbaren Energien dominieren wird, und es ist unsere Aufgabe, jedem Kunden durch die überlegene Steuerung kritischer Prozesse während der Herstellung von Solarzellen Qualität und Rentabilität zu liefern.

Die Produkte von Aurora werden von einigen der weltweit modernsten und angesehensten Solarzellenherstellern verwendet. Aurora hat seine Zentrale in der Nähe von Vancouver, Kanada und Betriebe in Schanghai, China, sowie Partner auf allen größeren Märkten für Solarzellen. Aurora ist ein börsennotiertes Unternehmen, gehandelt an der TSX Venture Exchange (ACU), und zweimaliger Gewinner der TSX-V Top 50. Auroras Website findet sich unter www.aurorasolartech.com.
 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Jake Bouma
Corporate Development
Tel. +1-604-317 3936
corpcomm@aurorasolartech.com


Im deutschsprachigen Raum:

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.de


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



22.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Delivery Hero startet globales Programm für nachhaltige Verpackungen zur Reduzierung von Plastikmüll

27. Juli 2021, 08:00

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Diversified Energy PLC (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Diversified Energy PLC

23. Juli 2021