Brockhaus Capital Management AG

  • WKN: A2GSU4
  • ISIN: DE000A2GSU42
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.05.2021 | 07:07

Brockhaus Capital Management AG: BCM veröffentlicht Quartalsergebnisse Q1 2021; Jahresprognose unverändert

DGAP-News: Brockhaus Capital Management AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
15.05.2021 / 07:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

BCM veröffentlicht Quartalsergebnisse Q1 2021; Jahresprognose unverändert

- Segment Environmental Technologies (Palas) steigert Umsatzerlöse gegenüber Vorjahresquartal um mehr als das Doppelte

- Aufgrund anhaltender Reise- und Kontaktbeschränkungen, ausgelöst durch die COVID-19-Pandemie, weiterhin Projektverschiebungen seitens der Kunden im Segment Security Technologies (IHSE)

- Prognose für das Geschäftsjahr 2021 unverändert

Frankfurt am Main, 15. Mai 2021. Die Brockhaus Capital Management AG (BKHT, ISIN: DE000A2GSU42, "BCM"), eine langfristig orientierte Technologiegruppe mit Fokus auf Akquisitionen von margen- und wachstumsstarken Technologie-Champions im deutschen Mittelstand, hat am 15. Mai 2021 ihre Quartalsmitteilung Q1 2021 veröffentlicht.

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2021 hat die BCM-Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von € 10,8 Mio. erzielt. Dies entspricht einem Rückgang von -13,8% gegenüber dem vergleichsweise starken Vorjahreszeitraum Q1 2020 vor Ausbruch der Corona-Pandemie (€ 12,6 Mio.). Das bereinigte EBITDA entsprach mit € 0,8 Mio. einer bereinigten EBITDA-Marge von 7,4% (Q1 2020: € 2,6 Mio. bzw. 20,9%). Die bereinigte EBITDA-Marge wurde maßgeblich von geringeren Umsatzerlösen, einem veränderten Produktmix sowie höheren Due Diligence-Kosten im Zusammenhang mit der Prüfung potenzieller Unternehmenskäufe durch die BCM AG beeinflusst.

Die Segmente der BCM-Gruppe entwickelten sich gegenläufig: Während das Segment Environmental Technologies (Palas) mit +114,3% mehr als eine Verdopplung der Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahresquartal erzielte, verzeichnete das Segment Security Technologies (IHSE) einen Rückgang der Umsatzerlöse um -41,4%. Ursächlich hierfür waren andauernde Projektverschiebungen seitens der Kunden von IHSE, bedingt durch die anhaltenden Lockdowns, Reise- und Kontaktbeschränkungen. Aufgrund von Aufholeffekten im April hat die BCM-Gruppe in den ersten vier Monaten 2021 jedoch wieder annähernd das Umsatzniveau des Vorjahreszeitraums erreicht.

Nachfrage nach Palas-Prüfständen zur Qualitätssicherung von Atemschutzmasken hält an

Das Segment Environmental Technologies, bestehend aus Palas, entwickelte sich im ersten Quartal 2021 extrem positiv: Palas verzeichnete ein Umsatzwachstum von +114,3% auf € 4,8 Mio gegenüber dem Vergleichszeitraum. Palas bietet eine der führenden Technologien zur hochpräzisen Messung und Charakterisierung kleinster Partikel in der Luft - etwa Feinstaub und Nanopartikel -, die seit Frühjahr 2020 verstärkt zur Qualitätsprüfung von Atemschutzmasken genutzt wird. Das öffentliche Interesse an dem Thema "Aeresole" sowie an der Verlässlichkeit von Atemschutzmasken blieb vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie weiterhin hoch.

Reise- und Kontaktbeschränkungen verzögern IT-Infrastrukturprojekte der IHSE-Kunden

Auch im ersten Quartal 2021 litt das Segment Security Technologies, bestehend aus IHSE, aufgrund der durch COVID-19 augeslösten internationalen Reise- und Kontaktbeschränkungen weiterhin unter einer Aufschiebung von größeren Kundenprojekten. Dies führte zu einem deutlichen Rückgang der Umsatzerlöse um -41,4% auf € 6,1 Mio im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. IHSE ist ein weltweiter Technologieführer für KVM-Lösungen (Keyboard, Video, Maus) zur hochsicheren, latenzreduzierten und verlustfreien Übertragung von Daten in "mission critical" Anwendungen wie etwa Kontrollräumen von Polizei und Feuerwehr, Flugsicherung und Krankenhäusern. Vor dem Hintergrund der stetig zunehmenden Digitalisierung und Connectivity sowie der sich abschwächenden Corona-Pandemie erwartet BCM eine baldige Verbesserung der Auftragssituation mit deutlichen Aufholeffekten im zweiten Halbjahr 2021.

"Im April haben wir aufgrund von Aufholeffekten die Umsatzerlöse in der Gruppe steigern können und liegen mit Blick auf die ersten vier Monate des Geschäftsjahres wieder nahezu auf Vorjahresniveau. Der positive Trend wird sich nach unserer Einschätzung fortsetzen. Bei unserem Tochterunternehmen Palas erwarten wir auch vor dem Hintergrund der vorangetriebenen Internationalisierung weiterhin eine positive Entwicklung. Für IHSE gehen wir, basierend auf der Eindämmung der Pandemie von einem starken zweiten Halbjahr aus", sagt Marco Brockhaus, CEO der BCM.

Die Gruppe prognostiziert für das Geschäftsjahr 2021 ein organisches Konzernumsatzwachstum in Höhe von +20% auf € 62 Mio. Die bereinigte EBITDA-Marge soll leicht ansteigen und damit über den 2020 erreichten 24% liegen. Darüber hinaus ist BCM zuversichtlich, auch anorganisch zu wachsen und blickt hierbei auf eine starke Pipeline potenzieller Akquisitionsziele.

Einladung zum Investor Update Call Q1 2021

Der Investor Update Call bzgl. des ersten Quartals 2021 findet am 17. Mai 2021 um 16:00 Uhr (CET) statt. Über den folgenden Link können sich Interessenten registrieren:
https://webcast.meetyoo.de/reg/tpzS7AjjYqRI.
Die persönlichen Zugangsdaten werden Ihnen daraufhin per E-Mail zugeschickt. Der Call wird auf Englisch gehalten.

Finanzkalender

16. Juni 2021 Ordentliche Hauptversammlung 2021
16. August 2021 Halbjahresfinanzbericht H1 2021
15. November 2021 Quartalsmitteilung 9M 2021

Über Brockhaus Capital Management

Die Brockhaus Capital Management AG (BKHT, ISIN: DE000A2GSU42, "BCM") mit Sitz in Frankfurt am Main ist eine Technologiegruppe, die margen- und wachstumsstarke Technologie-Champions mit B2B-Geschäftsmodellen im deutschen Mittelstand akquiriert. Mit einem einzigartigen Plattformansatz und einem langfristigen Horizont unterstützt BCM ihre Tochtergesellschaften aktiv und strategisch dabei, langfristig profitables Wachstum über Branchen- und Ländergrenzen hinweg zu erzielen. Gleichzeitig bietet BCM hiermit einen Zugang zu diesen nicht börsennotierten deutschen Technologie-Champions, die für Kapitalmarktinvestoren ansonsten unzugänglich sind.
Weitere Informationen unter www.bcm-ag.com

Kontaktinformationen

Für Investoren:

Brockhaus Capital Management - Paul Göhring
Head of Investor Relations
Phone: +49 69 20 43 40 978
Fax: +49 69 20 43 40 971
E-Mail: goehring@bcm-ag.com

Für Medien:

USC - Svenja Lahrmann
Phone: +49 221 280 655 18
E-Mail: presse@us-communications.de



15.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Vectron Systems AG legt verstärkt Fokus auf Digitalgeschäft

Nachdem die Vectron Systems AG bislang insbesondere Kassensysteme verkauft hat, wird nun das Digitalgeschäft stärker in den Fokus rücken. Damit sollen die wiederkehrenden Einnahmen und die Wertschöpfung je Kunde deutlich erhöht werden. Über Cloud-Module können die Kunden nun mehrere digitale Services, die sie sonst über viele Einzelverträge abdecken, direkt mit dem Erwerb der Vectron-Kassen über den Fachhandel dazubuchen. Wir haben die Vectron Systems AG im Rahmen eines DCF-Modells bewertet und ein Kursziel in Höhe von 21,15 € ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

fashionette AG

Earnings Call Q1 2021

17. Juni 2021

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

18. Juni 2021