De Raj Group AG

  • WKN: A2GSWR
  • ISIN: DE000A2GSWR1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.04.2018 | 19:05

De Raj Group AG veröffentlicht Ergebnisse des erfolgreichen Rumpfgeschäftsjahrs 2017

DGAP-News: De Raj Group AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Auftragseingänge

30.04.2018 / 19:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



De Raj Group AG erzielte in ihrem ersten Rumpfgeschäftsjahr (Okt.-Dez.) 2017 ein operatives Konzernergebnis (EBIT) von EUR 3,4 Mio. sowie einen Jahresüberschuss in Höhe von EUR 1,7 Mio. (untestierte Zahlen 2017)


Köln, 30. April 2018:
Die De Raj Group AG, Köln, (ISIN: DE000A2GSWR1, Wiener Börse) erzielte in ihrem ersten Rumpfgeschäftsjahr 2017, von rund drei Monaten seit Oktober 2017, Umsätze von EUR 10,3 Mio., einen Rohertrag von EUR 5,6 Mio., ein operatives Konzernergebnis (EBIT) von EUR 3,4 Mio. sowie einen Jahresüberschuss in Höhe von EUR 1,7 Mio.

Die Auftragseingänge 2017 von EUR 16,4 Mio. resultierten in einem Auftragsbestand in Höhe von EUR 57,0 Mio. zum Jahresultimo 2017 (31. Dez.). Die Eigenkapitalquote von 80% eröffnet und sichert zugleich zukünftige Wachstumsperspektiven.

Der testierte Konzernjahresabschluss inkl. des Konzernanhangs und des Konzernlageberichts 2017 wird innerhalb der kommenden zwei Wochen bis zum 14. Mai 2018 veröffentlicht und auch auf der Website zum Herunterladen zur Verfügung stehen.

Der untestierte Konzernjahresabschluss inkl. des Konzernanhangs 2017 stehen ebenso wie eine Kurzfassung eines Jahresberichts auf der Website zum Herunterladen zur Verfügung:
www.thederajgroup.com

 

Über die De Raj Group:
Die De Raj Group AG ist seit dem 8. Februar 2018 im Marktsegment "Standard Market Auction" des EU-regulierten Marktes (Amtlicher Handel) der Wiener Börse und seit dem 23. März 2018 auch im Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt/Main und auf XETRA der Deutsche Börse AG gelistet und handelbar.

Die De Raj Group hält, betreibt und akquiriert Anlagen zur konventionellen und erneuerbaren Energieerzeugung. Der Konzern hält ein diversifiziertes Portfolio dieser Anlagen in Europa und verfolgt eine internationale Expansion in den Mittleren Osten sowie in die pazifisch-asiatische Region.

Die deutsche Sparte Energieerzeugung ist Eigentümerin von 13 Kraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung (sogenannten "CHP-Kraftwerken") in Deutschland. Diese CHP-Kraftwerke generieren Elektrizität, die sie in das öffentliche Stromnetz einspeisen und die Wärme an nahe gelegene Gewächshäuser liefern.

Die Sparte Öl & Gas des Konzerns umfasst Dienstleistungen, die das volle Spektrum der Erkundung und Förderung (Upstream) der Öl-und-Gas-Lieferkette auf dem offenen Meer (Offshore) in der Region Südostasien abdecken. Darüber hinaus hält der Konzern Anlagen, die auf dem Oberdeck von Ölbohrplattformen installiert werden.


Weitere Informationen:
De Raj Group AG
Investor Relations
Jörg Peters
Tel.: +49 6171 919 24 40
eMail: joerg.peters@thederajgroup.com



30.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Deutschlands führendes Wohnungsunternehmen baut erneuerbare Energie weiter aus: Vonovia bestückt 30.000 Dächer mit Photovoltaik-Anlagen

21. September 2021, 09:58

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

22. September 2021