Pacifico Renewables Yield AG

  • WKN: A2YN37
  • ISIN: DE000A2YN371
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.10.2021 | 12:15

Pacifico Renewables Yield AG schließt Kaufvertrag zum Erwerb eines 14,1 MW Solarparks in den Niederlanden ab und verlängert strategische Partnerschaft

DGAP-News: Pacifico Renewables Yield AG / Schlagwort(e): Ankauf/Strategische Unternehmensentscheidung
14.10.2021 / 12:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pacifico Renewables Yield AG schließt Kaufvertrag zum Erwerb eines 14,1 MW Solarparks in den Niederlanden ab und verlängert strategische Partnerschaft
 

  • Rasantes Wachstum setzt sich fort - insgesamt 89,1 MW sollen in diesem Jahr erworben werden
  • Erwerb eines großen Solarparks in den Niederlanden mit langfristiger staatlicher Förderung
  • Erwerb finanziert aus dem Cashflow sowie durch die revolvierende Kreditlinie
  • Konformität mit der EU-Taxonomie geprüft
  • Strategische Partnerschaft weiterentwickelt und verlängert
 

Grünwald, 14. Oktober 2021 - Die Pacifico Renewables Yield AG (ISIN: DE000A2YN371) (die "Gesellschaft"), ein unabhängiger Produzent von Strom aus erneuerbaren Quellen, hat heute einen Kaufvertrag über den Erwerb eines Solarparks in der Nähe von Hernen in den Niederlanden mit einer erwarteten installierten Leistung von ungefähr 14,1 MW unterzeichnet. Der Freiflächen-Solarpark wurde vom strategischen Partner der Gesellschaft, der Pacifico Energy Partners GmbH ("Pacifico Partners"), entwickelt. Daneben haben beide Parteien vereinbart, ihre Partnerschaft zu konkretisieren und zu verlängern.

Kaufvertrag für einen 14,1 MW Solarpark in den Niederlanden unterzeichnet

Der Solarpark befindet sich derzeit in der Bauphase und soll im ersten Quartal 2022 fertiggestellt werden. Das Projekt wird über eine Periode von 15 Jahren staatlich gefördert (SDE+) und verfügt über Landrechte, welche für mindestens 30 Jahre gesichert sind. Nach vollständiger Inbetriebnahme beträgt die jährliche Stromproduktion der Anlage mit Modulen in Ost-West-Ausrichtung voraussichtlich ungefähr 12,9 GWh was zu staatlich unterstützten jährlichen Umsatzerlösen während der Subventionsperiode von ungefähr 1,1 Mio. € führen würde.

Christoph Strasser, Co-CEO: "Mit unserer vierten Akquisition dieses Jahr setzen wir unseren ehrgeizigen Wachstumsplan weiter um und beweisen einmal mehr die Vorteile unseres Ansatzes: Unsere Partnerschaften mit Projektentwicklern ermöglichen uns vorrangigen Zugang zu neu entwickelten, hochwertigen Anlagen und sichern eine stetige Verfügbarkeit einer attraktiven Pipeline, um unser Portfolio weiter zu vergrößern."

Die Parteien einigten sich auf einen Unternehmenswert von ungefähr 14,5 Mio. €, einschließlich einer kompetitiven Senior-Projektfinanzierung. Auf dieser Grundlage führt die Akquisition zu einem geschätzten gehebelten internen Zinsfuß von ungefähr 5%.[1] Ein niederländisches Beratungsunternehmen mit Fokus auf erneuerbare Energien hat dem Aufsichtsrat der Gesellschaft eine Fairness Opinion zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der Due Diligence Prüfung der Gesellschaft wurde die Konformität des Projekts mit den technischen Bewertungskriterien, den Unbedenklichkeitskriterien und den sozialen Mindeststandards der EU-Taxonomie[2] intern nach bestem Wissen und Gewissen beurteilt. Die interne Beurteilung durch die Gesellschaft ergab, dass das Projekt mit der EU-Taxonomie konform ist.

Der Kaufvertrag steht unter dem Vorbehalt marktüblicher Vollzugsbedingungen. Der Vollzug wird zeitnah erwartet und wird durch die Reinvestition von Cashflows aus dem operativen Portfolio der Gesellschaft und der revolvierenden Kreditlinie finanziert.

Neben dieser Akquisition wird die Gesellschaft weiter am Ausbau ihres operativen Portfolios in den Niederlanden arbeiten, um das Gesamtportfolio um weitere stabile und prognostizierbare Cashflows zu erweitern.

Strategische Partnerschaft verlängert

Parallel zu dieser Akquisition haben der Vorstand der Gesellschaft und das Management-Team der Pacifico Partners vereinbart, ihre Partnerschaft weiterzuentwickeln und zu verlängern, indem die Betriebsführungsverträge und die Erstgebotsvereinbarung abgeändert und bis 2029 verlängert werden. Das Leistungsspektrum der Betriebsführungsverträge wurde weiterentwickelt, um einen modularen Regelungsrahmen zu ermöglichen. Dieser modulare Rahmen bietet der Gesellschaft zusätzliche Flexibilität, um ihre Strategie zu verfolgen, für eine Vielzahl von Projektentwicklern eine Plattform zum Kapitalmarkt zu werden.

Dr. Martin Siddiqui, Co-CEO, fasst die erneuerte Partnerschaft zusammen: "Unsere Partnerschaft mit Pacifico Partners ist eine bewährte Erfolgsgeschichte, die eine Grundlage unseres schnellen Wachstums in den letzten zwei Jahren bildete und einen strategischen Eckpfeiler für weiteres Wachstum darstellt. Der Kauf des Solarparks in den Niederlanden illustriert die Vorteile dieser Kooperation. Partnerschaften bieten uns die einzigartige Möglichkeit, Entwicklungsrisiken zu vermeiden und zugleich eine hohe Visibilität auf unsere Wachstumsmöglichkeiten zu haben. Wir freuen uns über die Verlängerung unserer strategischen Partnerschaft und darauf, auf dieser Grundlage unser Portfolio weiter auszubauen."

Als Teil des veränderten vertraglichen Rahmens haben die Parteien einen maßgeschneiderten Ansatz entwickelt, um das Repowering-Potenzial der älteren Windparks der Gesellschaft in Deutschland zu realisieren. Onshore-Wind-Repowering-Projekte in Deutschland weisen ein Risikoprofil auf, das nahezu identisch mit anderen Entwicklungsprojekten ist, was weder der strategischen Ausrichtung noch der Risikobereitschaft der Gesellschaft entspricht. Da in absehbarer Zeit bis zu 22,5 MW des Portfolios der Gesellschaft für Repowering-Maßnahmen in Betracht kommen könnten, hat die Gesellschaft Vereinbarungen unterzeichnet, die Pacifico Partners die Option einräumen, die entsprechenden Windparks in Deutschland zu erwerben. Hierbei kommt ein vordefinierter Mechanismus zur Ermittlung des Wertes des fortgeführten Betriebs nach dem Auslaufen der staatlichen Förderung zur Anwendung. Dies gewährleistet einen frühen Beginn sowie eine höhere Erfolgsquote der Repowering-Projekte und verschafft der Gesellschaft über die Vereinbarung der Erstangebotsvereinbarung wiederum vorrangigen Zugang zum Erwerb der Projekte nach erfolgreichem Repowering.

 

Über die Pacifico Renewables Yield AG

Die Pacifico Renewables Yield AG ist ein im Freiverkehr der Düsseldorfer Börse und deren Qualitätssegment mit zusätzlichen Anforderungen (Primärmarkt) (ISIN: DE000A2YN371) notierter unabhängiger Stromerzeuger mit dem Ziel, ein kontinuierlich wachsendes Portfolio aus Anlagen zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen aufzubauen. Durch über Europa verteilte operative Solar- und Windparks bietet die Gesellschaft ein klares und diversifiziertes Profil mit stabilen und prognostizierbaren Erträgen.

Rechtlicher Hinweis

Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Geschäftslage, Ertragslage und Ergebnisse der Pacifico Renewables Yield AG enthalten ("zukunftsgerichtete Aussagen"). Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Begriffen wie "glauben", "schätzen", "antizipieren", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der Pacifico Renewables Yield AG und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen und Ereignissen abweichen können. Hierin enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Garantien für zukünftige Leistungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse erzielt werden oder nicht. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen besitzen nur am Tag dieser Veröffentlichung Gültigkeit. Wir werden die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch spätere Ereignisse oder Umstände reflektieren oder Ungenauigkeiten, die sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände ergeben, korrigieren, und übernehmen hierzu auch keine entsprechende Verpflichtung. Wir übernehmen keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.


[1] Diese Schätzung basiert auf einem Unternehmenswert von ungefähr 14,5 Mio. EUR sowie bestimmten Annahmen, in Bezug auf u.a. Produktion, Strompreis, Inflation, Betriebsausgaben, wichtige Steuerposten, Lebensdauer der Vermögenswerte, Zinssatz und Aufteilung der Stromvermarktung. Investoren sollten sich jedoch nicht auf diese interne Schätzung verlassen, da sie sich z.B. aufgrund ungenauer Modellierung, ungenauer Annahmen oder nachträglicher Änderungen der Annahmen als ungenau erweisen kann.

[2] Verordnung (EU) 2020/852 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Juni 2020 über die Schaffung eines Rahmens zur Erleichterung nachhaltiger Investitionen. Die technischen Bewertungskriterien sind im technischen Anhang des jeweiligen EU-Taxonomieberichts dargelegt.



14.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA passt Besetzung des Vorstands an neues Betriebsmodell an

01. Dezember 2021, 08:30

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Capital Markets Day

08. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

Li-Metal Corp.

Original-Research: Li-Metal Corp. (von Sphene Capital GmbH): Buy

01. Dezember 2021