Vita 34 AG

  • WKN: A0BL84
  • ISIN: DE000A0BL849
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.06.2021 | 15:00

Vita 34 AG: Veröffentlichung nach § 109 Absatz 2 Satz 1 WpHG

DGAP-News: Vita 34 AG / Schlagwort(e): Sonstiges
16.06.2021 / 15:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

VITA 34 AG

Leipzig

ISIN DE000A0BL849 / WKN A0BL84

Veröffentlichung nach § 109 Absatz 2 Satz 1 WpHG


Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat festgestellt, dass der Jahresabschluss und der Konzernabschluss zum Abschlussstichtag 31.12.2019 der Vita 34 AG, Leipzig, fehlerhaft sind:

1. In der Bilanz des Konzernabschlusses zum 31.12.2019 sind die Vertragsverbindlichkeiten (14,4 Mio. €; 24% der Bilanzsumme) deutlich zu niedrig und das Eigenkapital deutlich zu hoch ausgewiesen. In der Bilanz des Jahresabschlusses zum 31.12.2019 sind der passive Rechnungsabgrenzungsposten (7,0 Mio. €; 18% der Bilanzsumme) deutlich zu niedrig und das Eigenkapital deutlich zu hoch ausgewiesen. Im Geschäftsjahr 2019 und auch in den vorangegangenen Geschäftsjahren wurden die Transaktionspreise aus Mehrkomponentenvereinbarungen jeweils mit einem zu hohen Erlösanteil auf die zu Vertragsbeginn als Umsatz zu erfassende Leistungsverpflichtung "Erstellung eines Stammzellendepots" und mit einem zu niedrigen Erlösanteil auf die zunächst als Vertragsverbindlichkeit abzugrenzende Leistungsverpflichtung "künftige Lagerung über 25 bzw. 50 Jahre" allokiert.

Die im Konzernabschluss vorgenommene Aufteilung der Transaktionspreise verstößt gegen IFRS 15.74, wonach diese auf Basis der relativen Einzelveräußerungspreise auf die einzelnen Leistungsverpflichtungen aufzuteilen sind. Die im Jahresabschluss vorgenommene Aufteilung der Transaktionspreise verstößt gegen das Realisationsprinzip (§ 252 Abs. 1 Nr. 4 zweiter Halbsatz HGB).

2. In der Konzernbilanz zum 31.12.2019 sind die immateriellen Vermögenswerte (18,5 Mio. €; 30% der Bilanzsumme) und das Eigenkapital zu hoch ausgewiesen. Erworbene Kundenverträge wurden im Geschäftsjahr 2019 und in den vorangegangenen Geschäftsjahren mit zu geringen Beträgen abgeschrieben, da diese über Zeitraume zwischen 23 und 28 Jahren linear abgeschrieben werden, obwohl im Rahmen der Zugangsbewertung dieser Verträge eine deutlich kürzere Laufzeit der Verträge erwartet wurde.

Die erfassten Abschreibungsbeträge verstoßen gegen IAS 38.97, wonach immaterielle Vermögenswerte mit einer begrenzten Nutzungsdauer planmäßig über die Nutzungsdauer abzuschreiben sind.
 

Leipzig, den 14.06.2021

Vita 34 AG

Der Vorstand



16.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Vonovia SE: Takeover offer for Deutsche Wohnen - minimum shareholder approval of 50% not expected to be reached (news with additional features)

23. Juli 2021, 17:41

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Diversified Energy PLC (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Diversified Energy PLC

23. Juli 2021