CLIQ Digital AG

  • WKN: A0HHJR
  • ISIN: DE000A0HHJR3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.08.2021 | 07:30

Cliq Digital AG: Stärkstes erstes Halbjahr aller Zeiten, Kundenbasiswert um 29 % gestiegen

DGAP-News: Cliq Digital AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartalsergebnis
03.08.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

H1 Höhepunkte:

- Erneuter Anstieg der EBITDA-Marge auf 18 % (VJ: 13 %)

- Gesamtumsatz der Gruppe steigt um 34 % auf 63,2 Mio. EUR

- Bruttoumsatz in Europa steigt um 11 % im Jahresvergleich

- Anteil der Kreditkartenabrechnungen am Gesamtumsatz beträgt 67 %
(VJ: 51 %)

- 75% der Marketingausgaben über direkten Medieneinkauf (VJ: 46 %)

- Ergebnis je Aktie durch Erwerb von Minderheitsbeteiligungen deutlich erhöht

- 6,8 Mio. EUR operativer freier Cashflow generiert (VJ: 5,6 Mio. EUR)

- Ausblick 2021 bestätigt

 

Umsatz

Die Bruttoumsatzerlöse der CLIQ Digital Gruppe stiegen von Januar bis Juni 2021 um 34 % auf 63,2 Mio. EUR (H1 2020: 47,2 Mio. EUR). Der Anteil der europäischen und nordamerikanischen Bruttoumsatzerlöse betrug dabei 42 % respektive 49 % (H1 2020: 51 % bzw. 42 %). Mit 67 % des Bruttoumsatzes (H1 2020: 51 %) war die Kreditkarte das am häufigsten verwendete und am schnellsten wachsende Zahlungsmittel in den ersten sechs Monaten.

Im zweiten Quartal 2021 (01.04.-30.06.2021) erwirtschaftete CLIQ Digital einen Bruttoumsatz von 33,1 Mio. EUR (zweites Quartal 2020: 26,9 Mio. EUR). Dies entspricht einem Anstieg von 23 % im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres und einer sequenziellen Verbesserung von 10 % im Vergleich zum ersten Quartal 2021. Das Europäische Geschäft wuchs auch im zweiten Quartal um 11 % und unterstreicht damit die positive Umsatzentwicklung, die auch aus der Einführung des eigenen, direkten Medieneinkaufs in Europa resultiert. 69 % des gesamten Bruttoumsatzerlöses im zweiten Quartal 2021 wurden mit Kreditkarte bezahlt (zweites Quartal 2020: 53 %).

Mio. EUR H1
2020
H1
2021
Veränd. Q2
2020
Q2
2021
Veränd.
Bruttoumsätze 47,2 63,2 +34 % 26,9 33,1 +23 %
Marketingausgaben 16,3 21,0 +29 % 8,5 11,9 +39 %
EBITDA 6,3 11,6 +83 % 4,1 6,3 +52 %
EBITDA-Marge 13 % 18 %   15 % 19 %  
EBIT 6,0 11,1 +87 % 3,9 6,0 +53 %
Konzernergebnis 4,4 7,6 +74 % 2,8 4,1 +44 %
Minderheitseignern zurechenbar 1,4 0,2 -87 % 0,9 0,0 -97 %
Aktionären zurechenbar 3,0 7,4 +144 % 1,9 4,1 +113 %
EPS (in EUR, verwässert) 0,47 1,12 +138 % 0,30 0,62 +107 %
 

Ergebnis

Im ersten Halbjahr 2021 stieg das EBITDA von CLIQ Digital um 83 % auf 11,6 Mio. EUR (H1 2020: 6,3 Mio. EUR) und beinhaltete höhere Marketingausgaben - einer der wichtigsten Leistungskennzahlen von CLIQ für weiteres Umsatzwachstum. Die Marketingausgaben lagen bei 21,0 Mio. EUR (+29 %, H1 2020: 16,3 Mio. EUR). Dies unterstreicht CLIQs zunehmenden Fokus auf direkten Medieneinkauf (über ein eigenes Einkaufsteam) und die damit einhergehende grundlegende Verlagerung weg vom Medieneinkauf über Vermarkter. Im zweiten Quartal 2021 lag die EBITDA-Marge (in Prozent des Bruttoumsatzes) bei 19 %, verglichen mit 15 % im zweiten Quartal des Vorjahres.

In den ersten sechs Monaten 2021 belief sich das Konzernergebnis auf 7,6 Mio. EUR und lag damit um 74 % höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (sechs Monate 2020: 4,4 Mio. EUR). Das Konzernergebnis im zweiten Quartal 2021 lag um 44 % höher als im zweiten Quartal des Vorjahres und belief sich auf 4,1 Mio. EUR (VJ: 2,8 Mio. EUR).

Das verwässerte Ergebnis je Aktie für die ersten sechs Monate stieg im Jahresvergleich um 138 % und betrug 1,12 EUR im Vergleich zu 0,47 EUR in den ersten sechs Monaten 2020, auch aufgrund des erfolgreichen Erwerbs von den französischen Minderheitenanteilseignern. Im zweiten Quartal lag das Ergebnis je Aktie bei 0,62 EUR und damit 107 % über dem Vorjahreswert (VJ: 0,30 EUR).

Cashflow

Mio. EUR H1 2020 H1 2021
Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit 5,7 7,1
Cashflow aus Investitionstätigkeit -0,1 -0,3
Operativer freier Cashflow 5,6 6,8
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit -1,3 -9,5
Gesamt-Cashflow (früher definiert als "Freier
Cashflow")
4,3 -2,7
 

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 ergab sich ein Mittelzufluss aus betrieblicher Tätigkeit in Höhe von 7,1 Mio. EUR (vgl. 5,7 Mio. EUR in H1 2020). Diese Verbesserung des operativen Cashflows ist hauptsächlich auf das bessere Ergebnis im ersten Halbjahr zurückzuführen.

Der Mittelabfluss aus der Finanzierungstätigkeit im H1 2021 betrug 9,5 Mio. EUR (H1 2020: 1,3 Mio. EUR) und beinhaltete 6,0 Mio. EUR für die Transaktion der Minderheitsbeteiligungen und 3,3 Mio. EUR Dividendenausschüttung. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Hauptversammlung im vergangenen Jahr auf August 2020 verschoben, woraufhin im dritten Quartal 2020 eine Dividende in Höhe von 2,0 Mio. EUR ausgeschüttet wurde. Der Gesamt-Cashflow (Freier Cashflow gemäß historischer Unternehmensdefinition) belief sich in den ersten sechs Monaten 2021 auf -2,7 Mio. EUR, verglichen mit (pro forma) 2,3 Mio. EUR in H1 2020 unter Berücksichtigung der verschobenen Dividendenausschüttung im Jahr 2020.

Wichtige Leistungskennzahlen

Im ersten Halbjahr 2021 lag der CLIQ-Faktor bei 1,59x (H1 2020: 1,64x) und stieg sequenziell von 1,56x im ersten Quartal 2021 auf 1,62x im zweiten Quartal 2021. Der CLIQ-Faktor ist das Verhältnis zwischen den Nettoeinnahmen pro Mitglied in den ersten sechs Monaten und den Kosten für die Mitgliederakquisition. Er wird als Leistungskennzahl zur Messung der Rentabilität neu gewonnener Mitglieder und bei der Entscheidungsfindung, ob in bestimmte Produkte oder Märkte investiert werden soll, verwendet.

Der Kundenbasiswert lag zum Ende des ersten Halbjahres 2021 bei 40,0 Mio. EUR und damit um 29 % höher als im Vorjahr (30.06.2020: 31,0 Mio. EUR). Der Kundenbasiswert errechnet sich aus der Anzahl der Mitglieder multipliziert mit ihrem individuellen verbleibenden Netto-Lebenszeitwert. Er bildet somit die gesamten Nettoeinnahmen (d.h. die Bruttoeinnahmen abzüglich der Kosten für Fremdleistungen) ab, die von den bestehenden Mitgliedern voraussichtlich erzielt werden.

Finanzlage

AKTIVA   PASSIVA
Mio. EUR 31.12.
2020
30.06.
2021
    31.12.
2020
30.06.
2021
Immat.- und Sachanlagen 50,8 50,8   Eigenkapital 55,6 53,6
Sonstige langfristige Vermögenswerte 4,4 3,7   Langfristige Verbindlichkeiten 4,7 6,9
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 9,1 14,2   Bankdarlehen 3,8 4,9
Sonstiges Umlaufvermögen 7,8 10,7   Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 2,0 3,6
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 4,9 3,3   Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 10,9 13,7
Summe Aktiva 77,0 82,7   Summe Passiva 77,0 82,7
 

Nach Saldierung der liquiden Mittel mit den Bankverbindlichkeiten stieg die Nettoverschuldung auf 1,7 Mio. EUR, verglichen mit einer Netto-Cash-Position von 0,9 Mio. EUR zum 31.12.2020.

Ausblick 2021

Für das Jahr 2021 erwartet CLIQ Digital ein starkes organisches Wachstum des Bruttoumsatzes, des EBITDA und der Marketingausgaben (der wichtigste Werttreiber, der alle anderen Leistungskennzahlen direkt beeinflusst).

Der Vorstand bestätigt seinen Ausblick für 2021: Die CLIQ-Gruppe wird im Jahr 2021 einen Bruttoumsatz von mindestens 140 Mio. EUR erwirtschaften, ein EBITDA von rund 22 Mio. EUR erzielen und insgesamt Marketingausgaben in Höhe von rund 46 Mio. EUR tätigen. Der CLIQ-Faktor wird für das Gesamtjahr 2021 voraussichtlich bei etwa 1,60x liegen.

Stellungnahme von Ben Bos, Mitglied des Vorstands:

"Das erste Halbjahr 2021 brachte ein deutliches Wachstum auf der Grundlage einer ausgezeichneten Geschäftsentwicklung, bei der sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis kontinuierlich zunahmen. Mit Games haben wir eine neue Content-Kategorie eingeführt und unser Content-Angebot weiter verbessert. Außerdem haben wir eine wichtige Unternehmenstransaktion abgeschlossen, die unser Ergebnis je Aktie deutlich erhöht hat. Für die zweite Jahreshälfte 2021 haben wir jedoch noch weitreichendere Pläne. Unser H2-Regie-Plan prognostiziert einen beträchtlichen Umsatzanstieg - schauen Sie sich nur unsere Kundenbasiswert-Entwicklung an, eine wesentliche Verbesserung des Erscheinungsbilds unseres All-in-One-Konzepts und die ersten positiven Ergebnisse unseres M&A-Teams sowie den nächsten neuen, organischen Markteintritt. Wir sind alle sehr gespannt auf die Geschäftsentwicklung und die Möglichkeiten, die sich in der zweiten Jahreshälfte bieten und wir gewinnen weiter an Dynamik."


Details zum Earnings Call:

Vorstandsmitglied Ben Bos wird die Finanzergebnisse von CLIQ Digital für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2021 während einer Telefonkonferenz (nur Audio) heute um 14.00 Uhr MESZ in englischer Sprache vorstellen.

Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, müssen sich die Teilnehmer registrieren, indem sie auf den unten stehenden Link klicken. Sie erhalten dann ihre persönlichen Einwahldaten:

https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_Q-C_FGWbRaGHCUdUCFrrEg

Fragen können entweder im Voraus oder während der Telefonkonferenz per E-Mail an investors@cliqdigital.com gestellt werden. Eine Aufzeichnung des Webcasts wird im Anschluss an die Telefonkonferenz unter https://cliqdigital.ag/investors/financials verfügbar sein.


Einzelheiten zur Medienkonferenz:

Ben Bos wird interessierten Medienvertretern die Finanzergebnisse auch in einer Videokonferenz präsentieren und anschließend für Fragen zur Verfügung stehen. Die ca. 45-minütige Videokonferenz beginnt um 16:00 Uhr MESZ. Die Präsentation wird in deutscher Sprache gehalten, die anschließende Fragerunde teilweise in Englisch.

Die Teilnehmer können sich über den folgenden Link anmelden und erhalten anschließend die Zugangsdaten:

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZUkdO2qpz0oHtyo65WpT0oyfMbgCk6T2cZV

Hinweis:

Die Finanzzahlen für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2021 sind ungeprüft und unterliegen nicht der Kontrolle. Um eine bessere Übersichtlichkeit in den Tabellen zu gewährleisten, wurde teilweise auf Nachkommastellen verzichtet. Daher kann es zu Rundungsdifferenzen kommen. Im Zweifelsfall ist die englische Fassung maßgeblich.

Die Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2021 stehen unter https://cliqdigital.ag/investors/financials zum download zur Verfügung.


Finanzkalender 2021:

Quartalsmitteilung Q3/9M 2021 & Telefonkonferenz Dienstag 2. November 2021
 


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

CLIQ Digital AG

Investor Relations

Sebastian McCoskrie

+49 151 52043659

s.mccoskrie@cliqdigital.com

www.cliqdigital.ag/investors

Deekeling Arndt Advisors in Communications GmbH (PR-Berater)

Daniela Münster

+49 174 3358111

daniela.muenster@deekeling-arndt.com

www.deekeling-arndt.com

Über CLIQ Digital:

CLIQ Digital (www.cliqdigital.com) ist ein führendes Digital-Lifestyle-Unternehmen, das Verbrauchern weltweit Streaming-Unterhaltungsdienste mit unbegrenztem Zugang zu Musik, Hörbüchern, Spielen, Sport und Filmen anbietet. Das Unternehmen kann auf eine langjährige und erfolgreiche Geschichte im Bereich des digitalen Marketings zurückblicken und bietet Nischenprodukte für den Massenmarkt zu wettbewerbsfähigen Preisen an. CLIQ Digital ist in über 30 Ländern tätig und beschäftigte zum 31. Dezember 2020 100 Mitarbeiter aus 29 verschiedenen Ländern. Das Unternehmen ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Produzenten sowie für Verlage und Zahlungsdienstleister. CLIQ Digital hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und unterhält Niederlassungen in Amsterdam, London, Paris, Barcelona und Tequesta, Florida. Das Unternehmen ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A0HHJR3) und ist Bestandteil des MSCI World Micro Cap Index.



03.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Deutschlands führendes Wohnungsunternehmen baut erneuerbare Energie weiter aus: Vonovia bestückt 30.000 Dächer mit Photovoltaik-Anlagen

21. September 2021, 09:58

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021