Symrise AG

  • WKN: SYM999
  • ISIN: DE000SYM9999
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.10.2021 | 07:30

Symrise setzt beschleunigten Wachstumskurs fort (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: Symrise AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
26.10.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Umsatzentwicklung Januar - September 2021

  • Organisches Umsatzwachstum von 9,2 % in den ersten neun Monaten und 8,3 % im dritten Quartal
  • Umsatzanstieg in Berichtswährung von 6,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und 10,6 % im dritten Quartal
  • Weitere Anhebung des Umsatzziels für 2021: Organisches Wachstum um die 9 % erwartet
  • EBITDA-Marge soll über 21 % betragen
  • Mittelfristziele bis 2025 bestätigt
 

Die Symrise AG hat ihren profitablen Wachstumskurs auch im dritten Quartal 2021 erfolgreich fortgesetzt. Organisch verzeichnete der Konzern ein hervorragendes Umsatzwachstum von 8,3 %. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres lag der Zuwachs sogar bei 9,2 %. Unter Berücksichtigung des Portfolioeffekts durch das erworbene Duftstoff-Geschäft von Sensient sowie Wechselkurseffekten stieg der Konzernumsatz im Berichtszeitraum auf 2.883 Mio. € (9M 2020: 2.703 Mio. €) und lag damit 6,7 % über dem Vorjahreszeitraum und 10,6 % im dritten Quartal. Beide Segmente trugen zu diesem erfreulichen Ergebnis bei.

"Wir können auf ein äußerst erfolgreiches drittes Quartal 2021 blicken. Durch die Fortschritte in der Bekämpfung der Corona-Pandemie ist die Nachfrage weiter deutlich angestiegen. Der Bedarf war insbesondere hoch bei Anwendungen, die mit mehr Reisetätigkeit oder Freizeitgestaltung in Verbindung stehen - darunter zum Beispiel Sonnenschutzprodukte, Parfümerieartikel aber auch Anwendungen für Getränke und kulinarische Produkte. Wir sind mit der Geschäftsentwicklung seit Jahresbeginn sehr zufrieden und setzen den beschleunigten Wachstumskurs fort", sagt Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG. "Daher heben wir unsere Umsatzprognose ein weiteres Mal an, auf um die 9 %. Wir sind überzeugt, dass wir noch mehr Wachstum erreichen können als zum Halbjahr prognostiziert und werden die verbleibenden Wochen 2021 dafür bestmöglich nutzen."

Scent & Care mit kräftigem Umsatzwachstum im Bereich der Luxusparfümerie, bei aktiven kosmetischen Wirkstoffen und Menthol

Scent & Care, das Geschäft mit Duftstoffen, Parfümerie-Anwendungen und kosmetischen Wirkstoffen, erreichte in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 ein starkes organisches Umsatzwachstum von 8,1 % bzw. 6,2 % im dritten Quartal. Unter Berücksichtigung von Währungseffekten betrug der Umsatz im Berichtszeitraum 1.132 Mio. € (9M 2020: 1.057 Mio. €). Das im April 2021 übernommene Duftstoff- Geschäft von Sensient trug insgesamt 27 Mio. € zum Umsatz des Segments bei.

Der Geschäftsbereich Fragrance profitierte insbesondere von starker Nachfrage im Anwendungsbereich der Luxusparfümerie, getrieben durch die Wiederaufnahme des internationalen Reiseverkehrs sowie der Normalisierung der Konsumentennachfrage nach der Beendigung der Lockdowns in vielen Ländern. Das Geschäft mit Parfüms erreichte in allen Regionen einen hervorragenden zweistelligen Umsatzanstieg. Auch die Anwendungsbereiche Consumer Fragrance und Oral Care entwickelten sich erfreulich und steigerten den Umsatz gegenüber der außergewöhnlich hohen Vorjahreswerte erneut. Beide Bereiche wuchsen organisch jeweils im einstelligen Bereich. Insgesamt erzielte der Geschäftsbereich Fragrance ein gutes, prozentual einstelliges organisches Wachstum mit Umsatzsteigerungen in allen Regionen.

Die starke Nachfrage nach Duftstoffen und Menthol führte im Geschäftsbereich Aroma Molecules zu einer guten Umsatzentwicklung. Die höchsten Zuwächse erzielten dabei die Regionen Asien/Pazifik sowie EAME. Der Anwendungsbereich Menthol legte aufgrund anhaltend starker Nachfrage und erfolgreicher Kapazitätserweiterungen prozentual zweistellig zu. Insgesamt wuchs der Umsatz im Geschäftsbereich Aroma Molecules organisch im mittleren einstelligen Bereich nach neun Monaten und zweistellig im dritten Quartal.

Das Wachstum des Segments Scent & Care wurde insbesondere durch den Geschäftsbereich Cosmetic Ingredients getrieben, der ebenfalls von der gestiegenen Reisetätigkeit sowie der Nachfrage nach hochwertigen Kosmetikprodukten profitierte. Der hohe Bedarf an Sonnenschutzprodukten sowie Produkten mit aktiven kosmetischen Wirkstoffen führte zu hohen organischen Zuwächsen. Besonders expansiv entwickelten sich hier die Regionen Nordamerika und EAME, allen voran die Ländermärkte USA, Kanada und Frankreich. Insgesamt erzielte der Geschäftsbereich ein starkes, prozentual zweistelliges organisches Umsatzwachstum nach neun Monaten und verzeichnete im dritten Quartal eine weitere Beschleunigung des Wachstums.

Anwendungen für Getränke und Heimtiernahrung sorgen für starke Umsatzsteigerungen bei Flavor & Nutrition

Das Segment Flavor & Nutrition steigerte den Umsatz organisch um kräftige 10,0 % gegenüber dem Vorjahr. Im dritten Quartal betrug das organische Wachstum 9,7 %. Unter Berücksichtigung von Währungseffekten stieg der Umsatz des Segments auf 1.752 Mio. € (9M 2020: 1.646 Mio. €). Auch Flavor & Nutrition verzeichnete eine Normalisierung des Konsumentenverhaltens aufgrund des Fortschritts in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Der Anstieg des Außer-Haus-Verzehrs wirkte sich positiv aus und führte zu einer starken Nachfrage nach Getränken. Gleichzeitig sorgte die weltweit steigende Anzahl von Haushalten mit Heimtieren für eine hohe Nachfrage nach Anwendungen für Tiernahrung und damit für starkes Wachstum in diesem Geschäftsbereich.

Der Anwendungsbereich Getränke verzeichnete Umsatzsteigerungen im zweistelligen Bereich. In allen Märkten wurde das Wachstum insbesondere durch die stark gestiegene Nachfrage nach Getränken für den Außer-Haus-Verzehr getrieben.

Die Umsätze mit würzigen Produkten übertrafen in allen Regionen leicht den außergewöhnlich hohen Vorjahreswert, der durch die besonders hohe Nachfrage in den ersten Monaten der Corona-Pandemie geprägt war.

Die Umsätze im Anwendungsbereich Süßwaren lagen leicht unter dem Vorjahresniveau. Ein durch Neukunden in Lateinamerika und Asien/Pazifik getriebenes, mittleres einstelliges Wachstum wurde durch das aktuell niedrige Preisniveau für Vanille kompensiert.

Das Pet Food-Geschäft setzte sein starkes Wachstum im Vergleich zum bereits hervorragenden Vorjahreszeitraum fort und steigerte den Umsatz prozentual zweistellig. Besonders dynamisch verlief die Umsatzentwicklung in den Ländermärkten Mexiko, Russland und Südamerika.

Der Anwendungsbereich Food erzielte ein leichtes organisches Wachstum. Treiber waren steigende Umsätze in Westeuropa, während der Umsatz in Nordamerika leicht rückläufig war.

Die ADF/IDF-Gruppe entwickelte sich mit einem zweistelligen organischen Wachstum ebenfalls äußerst erfreulich und verzeichnete ein starkes Wachstum im amerikanischen Heimatmarkt.

Das Geschäft mit Probiotika, zu dem die Mehrheitsbeteiligung am schwedischen Unternehmen Probi AB gehört, konnte das Niveau des starken Vorjahres nicht halten und verzeichnete einen leichten Umsatzrückgang. Dem gegenüber steht eine hohe Projektvitalität mit zahlreichen Produktneueinführungen seitens der Kunden.

Symrise erhöht ein weiteres Mal die Umsatzprognose für 2021

Mit seiner globalen Präsenz, dem stetig wachsenden und diversifizierten Portfolio sowie der breiten Kundenbasis sieht sich Symrise trotz des weiterhin anspruchsvollen Marktumfeld robust aufgestellt. Symrise ist in vollem Umfang lieferfähig und kann auch die stark ansteigende Nachfrage in Folge der erfolgreichen Bekämpfung der Corona-Pandemie verlässlich bedienen.

Vor dem Hintergrund der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten hebt Symrise erneut das Umsatzziel an und erwartet für das Gesamtjahr 2021 nunmehr ein organisches Wachstum um die 9 %. Gegenüber der im August 2021 angehobenen Prognose von 7 % entspricht dies einer Erhöhung um rund zwei Prozentpunkte. Symrise unterstreicht damit den Anspruch, das Wachstum des relevanten Marktes für Duftstoffe und Aromen auch im laufenden Geschäftsjahr deutlich zu übertreffen. Aktuelle Schätzungen gehen im gegenwärtigen Umfeld von einem Marktwachstum von 3 bis 4 % aus.

Darüber hinaus hält Symrise an seinem Profitabilitätsziel für das Geschäftsjahr 2021 fest und strebt eine EBITDA-Marge von über 21 % an.

Die Mittelfristziele haben unverändert Bestand. Das Unternehmen erwartet, seinen Umsatz bis zum Ablauf des Geschäftsjahres 2025 auf 5,5 bis 6,0 Mrd. € zu steigern. Diesen Anstieg will Symrise mit einem jährlichen organischen Wachstum von 5 bis 7 % (CAGR) sowie ergänzenden zielgerichteten Akquisitionen erreichen. Die Profitabilität soll sich mittelfristig in einem Zielkorridor von 20 bis 23 % bewegen.

 

Über Symrise:

Ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen für Lebensmittel. Zu den Kunden gehören Parfum-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Getränkehersteller, die pharmazeutische Industrie sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln und Heimtiernahrung.

Mit einem Umsatz von rund 3,5 Mrd. € im Geschäftsjahr 2020 gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige Konzepte für Produkte, die fest zum täglichen Leben gehören. Wirtschaftlicher Erfolg und unternehmerische Verantwortung sind dabei untrennbar miteinander verbunden. Symrise - always inspiring more...

www.symrise.com

 

Kontakt Medien: Kontakt Investoren:
Bernhard Kott Tobias Erfurth
Tel.: +49 (0)5531 90-1721 Tel.: +49 (0)5531 90-1879
E-Mail: bernhard.kott@symrise.com E-Mail: tobias.erfurth@symrise.com
   
Social Media:  
twitter.com/symriseag linkedin.com/company/symrise
youtube.com/agsymrise xing.com/companies/symrise
instagram.com/symriseag  

 

Finanzkalender 2022

1. März
Unternehmens- und Finanzbericht 2021

27. April
Zwischenmitteilung Januar - März 2022

11. Mai
Hauptversammlung


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: SYM_Fact Sheet_9M Q3_dt


26.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Allianz SE: Allianz kündigt Abschluss eines Rückversicherungsvertrages in den USA an

03. Dezember 2021, 07:03

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Kaufen

02. Dezember 2021